Zahngold für den guten Zweck: Geldspenden für Kinderkrebsfürsorge und Nachbarn in Not

23.12.2016

WICKEDE. Eine Spende in Höhe von 1.000 Euro überreiche die Zahnarzt-Praxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak am gestrigen Donnerstag (22. Dezember 2016) an die Kinderkrebsfürsorge der Eheleute Wix in Wickede. Der Erlös stammt aus dem Verkauf von gespendetem Zahngold der Patienten der Praxis, die den Betrag aufrundete.

Da die Spendenbereitschaft und Legierung sich im Vergleich zu den Vorjahren negativ verändert habe, sei der durch den Edelmetall-Verkauf erlöste Wert etwas weniger gewesen, erklärte Dr. Clemens Frigge im Gespräch mit "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE".

Die Familie Wix will das Geld an die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Dortmund weiterreichen, die damit ein Gästehaus für Eltern und andere Angehörige von krebskranken Kindern unterhält.

Eine extra Spende der Zahnarzt-Praxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak über 400 Euro ging zudem parallel an die Aktion "Nachbarn in Not" des Soester Anzeigers.

ANZEIGE
Zahnärztin Marta Dinstak mit Ingrid und Karl-Heinz Wix von der Kinderkrebsfürsorge Wickede sowie Dr. Clemens Frigge (von links) FOTO: CARINA WESTERWELLE
Zahnärztin Marta Dinstak mit Ingrid und Karl-Heinz Wix von der Kinderkrebsfürsorge Wickede sowie Dr. Clemens Frigge (von links) FOTO: CARINA WESTERWELLE

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON