Winterliche Temperaturen: Wasserleitungen vor Frost sichern

12.01.2017

WICKEDE (RUHR). Aufgrund der angesagten winterlichen Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt raten die Versorgungsunternehmen allen Hausbesitzern dringend dazu, ihre Wasserinstallationen vor Frost zu schützen. „Unsere Erfahrungen zeigen, dass viele Kunden vergessen, ihre Wasserleitungen und -zähler, Heizungsrohre und Außenanschlüsse im Winter ausreichend zu isolieren“, so ein Experte. „Aber gerade bei anhaltendem Dauerfrost können diese Hausinstallationen Schaden nehmen – und das ist meist eine sehr teure Angelegenheit.“

Die Fachleute raten allen Haus- und Wohnungsbesitzern:

– Wasserleitungen, die sich in den Außenwänden, in Schächten, in Kellerräumen und anderen nicht beheizten Gebäudebereichen befinden, zusätzlich zu dämmen. Als Isoliermaterialien können handelsübliche Schaumstoffe, Glas- oder Holzwolle dienen.

– Absperreinrichtungen, Schieber und Ventile von freiliegenden Wasserleitungen sowie Wasserzähler funktionstüchtig und dicht halten.

– Heizungen während der Wintermonate niemals ganz ausstellen. Auch nicht während des Urlaubs. 

– Türen und Fenster in Kellerräumen geschlossen halten. Zerbrochene Scheiben reparieren und Undichtigkeiten beheben. Eine alte Decke kann da noch gute Dienste leisten.

– Leitungen im Außenbereich vollständig entleeren.

Unzureichend geschützte Wasserleitungen, -amaturen und -zähler können schnell einfrieren und müssen dann aufgetaut oder sogar ausgetauscht werden. Zudem kann es durch geplatzte Rohre zu erheblichen Wasserschäden im und um das Gebäude kommen. – Solche Frostschäden müssen nicht sein, wenn die obigen Tipps berücksichtigt werden. Sollte es dennoch zu Frostschäden kommen, ist der Fachmann gefragt: Für defekte Hausinstallationen sind die handwerklichen Sanitärbetriebe vor Ort zuständig. Bei Schäden an Wasserzählern hilft die Störungstelle von GELSENWASSER.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Wasseramaturen: Im Winter mit einer alten Decker warm eingepackt und vor Kälte isoliert. ARCHIVFOTO: GELSENWASSER
Wasseramaturen: Im Winter mit einer alten Decker warm eingepackt und vor Kälte isoliert. ARCHIVFOTO: GELSENWASSER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON