SPD-Ratsfraktion bestätigt Vorstand und zieht Bilanz zur Halbzeit der „Legislaturperiode“

11.05.2017

WICKEDE (RUHR). Die SPD-Fraktion im politischen Rat der Gemeinde Wickede (Ruhr) bestätigte in einer Sitzung am Montag (8. Mai 2017) zur Hälfte der „Legislaturperiode“ des kommunalen „Parlaments“ ihren Vorstand: Vorsitzender der Wickeder SPD-Fraktion bleibt demnach Engelbert Gurka aus Wiehagen. Sein Stellvertreter ist Norbert Spieth und Geschäftsführer bleibt Julian Bräker. Des Weiteren in ihren Funktionen bestätigt wurden Inga Westermann als Schriftführerin und Jürgen Lörenz als Kassierer. Die fünf Sozialdemokraten bleiben damit bis ans Ende der Wahlperiode im Jahre 2020 in den verantwortungsvollen Positionen.

Gleichzeitig blickten die SPD-Ratsdamen und -herren auf eine – aus ihrer Sicht – erfolgreiche Arbeit bis zur „Halbzeit“ zurück. So wertete Fraktionssprecher Julian Bräker unter anderem die Einführung der „Ehrenamtskarte“ in der Ruhrgemeinde als Erfolg.

„Zukunftsplan“ als Basis für die Beschaffung von überregionalen Fördermitteln

Als positiv bewerteten die Sozialdemokraten auch die nunmehr begonnene Arbeit an einem „Zukunftsplan“ für die Gemeindeentwicklung in Form des „Intregrierten Kommunalen Entwicklungskonzeptes“ (IKEK), der ursprünglich von den Liberalen der FDP-Fraktion angeregt worden sei. – Die SPD erhofft sich durch dieses Konzept die Basis für die Beschaffung von überregionalen Fördermitteln für die Gemeinde Wickede (Ruhr). Vor allem die mögliche Bürgerbeteiligung lobte Bräker in einer Mitteilung an die Medien vom heutigen Mittwoch (10. Mai 2017).

Antrag auf Geschwindigkeitsbegrenzungen vor Altenheim und Kindergarten

Optimistisch zeigte sich die SPD-Fraktion in Bezug auf die Verwirklichung der beantragten Geschwindigkeitsbegrenzungen auf 30 Stundenkilometer vor dem Caritas-Seniorenheim St. Josef am „Lehmacker“ und vor dem kommunalen Regenbogen-Kindergarten an der Wickeder Straße in Wiehagen. – Der Antrag befindet sich aktuell allerdings noch in der Prüfung durch die Straßenverkehrsbehörde in Soest.

SPD hofft weiterhin auf einen Abendmarkt für Wickede

Große Hoffnungen macht sich die Sozialdemokratische Partei zudem, was den Händlerzuspruch auf den angeregten Abendmarkt für Wickede angeht, den sie sich immer noch wünscht. – Die Realisierung einer solchen Veranstaltung und vor allem deren Wirtschaftlichkeit in einer kleinen Kommune wie Wickede wird allerdings von den politischen Initiatoren, Rathaus-Mitarbeitern, Markthändlern, stationären Kaufleuten und potentiellen Besuchern und Kunden aus der Bürgerschaft sehr unterschiedlich und teils auch recht kritisch betrachtet (wir berichteten).

Bessere politische Beteiligung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Die SPD-Fraktion will den Fokus ihrer kommunalpolitischen Tätigkeit künftig vor allem auf Jugendliche und junge Erwachsene setzen, heißt es. Wörtlich schreibt Fraktionsgeschäftsführer Julian Bräker: „Die Online-Fragebögen der Gemeinde haben gezeigt, dass als Kritikpunkte oft die fehlenden Angebote für Jugendliche und die fehlende Berücksichtigung ihrer Interessen angeführt wurden. Der Auftritt einiger Jugendlicher im zuständigen Fachausschuss und auch die (…) Gespräche zwischen Jugendlichen und Lokalpolitikern im ,Offenen Treff‘ haben gezeigt, dass viele Jugendliche sich gerne einbringen (…) und ihre Ideen mit der Lokalpolitik auf Augenhöhe diskutieren wollen.“ – Hier gelte es geeignete Wege der Beteiligung dieser Altersgruppe zu finden.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“


LESEN SIE AUCH UNSEREN KOMMENTAR:

Kritischer Blick auf die politische Bilanz | wickede.ruhr HEIMAT ONLINE

ANZEIGE
Die SPD-Fraktion im politischen Rat der Gemeinde Wickede (Ruhr). – Vordere Reihe, von links: Hans Jürgen Lörenz, Ellinor Schilling, Engelbert Gurka und Norbert Spieth. Mitte: Natalie Zimmermann, Inga Westermann und Julian Bräker. Hintere Reihe: Oswald Schober, Dr. Lutz Hofmann und Helmut Bäcker. FOTO: PRIVAT
Die SPD-Fraktion im politischen Rat der Gemeinde Wickede (Ruhr). – Vordere Reihe, von links: Hans Jürgen Lörenz, Ellinor Schilling, Engelbert Gurka und Norbert Spieth. Mitte: Natalie Zimmermann, Inga Westermann und Julian Bräker. Hintere Reihe: Oswald Schober, Dr. Lutz Hofmann und Helmut Bäcker. FOTO: PRIVAT

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON