Busverkehr: Fahrgäste müssen zu Fuß über die gesperrte Ruhrbrücke pendeln

26.07.2017

WICKEDE (RUHR) / WERL / MENDEN. Aufgrund der Vollsperrung der Wickeder Ruhrbrücke für den Autoverkehr ab dem kommenden Montag, 31. Juli 2017, gibt es auch erhebliche Änderungen im Linienbusverkehr, der normal über die Brücke verläuft. Denn das Überqueren der Brücke ist während der Sperrung nur Fußgängern erlaubt.

Das Fahrgastmarketing von "DB Regio Bus NRW" teilte deshalb am heutigen Mittwoch (26. Juli 2017) mit: "Die Fahrten der Linie R 42 der ,DB Westfalenbus‘ werden aus diesem Grund ab dem 31. Juli bis voraussichtlich zum 26. August 2017 über den Bahnhof hinaus bis zum nördlichen Brückenkopf (Einmündungsbereich Fröndenberger Straße / B63) verlängert und enden beziehungsweise beginnen dort. Fahrgäste steigen dort an einer Ersatzhaltestelle aus und überqueren die Brücke zu Fuß, um die Anschlussbusse nach Menden oder Neheim zu erreichen. Die Haltestellen ,Fröndenberger Straße‘ und ,Erlenstraße‘ werden durch die verlängerten Fahrten der Linie R42 mitbedient."

Buslinien R42, 44, 46 und 611 betroffen

Und die ebenfalls im Busliniendienst in Wickede (Ruhr) tätige Verkehrsgesellschaft Breitenbach aus Hamm erklärte am heutigen Mittwoch (26. Juli 2017) ergänzend dazu:

„Ab dem 31. Juli bis zum 26. August 2017 wird die Ruhrbrücke in Wickede aufgrund von Erneuerungsarbeiten für den Auto- und Busverkehr gesperrt. Da für den Bus keine alternative Ruhrüberquerung möglich ist, beginnen die Buslinien R44 nach Menden, R46 nach Neheim und 611 nach Voßwinkel südlich an der Ruhrbrücke. Vom Bahnhof bis zur Ruhrbrücke (nördlich) werden die Fahrten der Linie R42 aus Werl verlängert.

Fahrgäste aus Wickede in Richtung Menden oder Neheim fahren daher mit der Linie R42 bis zur Ruhrbrücke, überqueren diese zu Fuß und steigen auf der anderen Seite in die Busse der Linien R44, R46 und 611 um. – Ebenso wird in der Gegenrichtung verfahren.

Die Fahrt der Linie 611 um 6.20 Uhr muss allerdings aus diesem Umstand 10 Minuten früher verkehren.“

Beim Überqueren der Brücke sei keine besondere Eile geboten, da die Busse auf die Umsteiger warten würden, hieß es.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON