Große Freude im „Gasthaus Schulte“: „Lady Donna“ ist zurück

27.07.2017

ECHTHAUSEN. Große Erleichterung und Freude im Restaurant und Hotel „Gasthaus Schulte“ in Echthausen: „Lady Donna“ ist wieder zurück.

Nachdem die Inhaber des Landgasthauses vor wenigen Tagen eine etwa dreijährige Hündin namens „Lady Donna“ aus dem Tierheim in Soest bei sich aufgenommen hatten, war das ängstliche Tier am 20. Juli 2017 gegen 14 Uhr aus seinem neuen Domizil ausgebüchst und weggelaufen. Nach mehreren Aufrufen über das Soziale Netzwerk „Facebook“ – darunter auch die Seite von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ – und andere Kanäle beteiligten sich schließlich etliche Tierfreunde an der Suche nach dem Jagdterrier.

Nach bangen Stunden der Herrchen um ihr Hundchen fingen aufmerksame Nachbarn das Tier schließlich wieder ein und brachten es am 22. Juli 2017 gegen 14.15 Uhr nach mehr als zweitägiger Suche wohlbehalten zu seinen rechtmäßigen Besitzern zurück.

Das Wiedersehen dauerte nur wenige Stunden

Doch damit nicht genug: Am 23. Juli gegen 21 Uhr konnte „Lady Donna“ – nur wenige Stunden „nach einem tollen Wiedersehen“ mit Bernd Grunwald und Christian Krüger – ein zweites Mal ausbüchsen.

Nach einem Sturz des Herrchens auf der Außentreppe hatte sich die ursprünglich aus Bosnien von einer Müllkippe gerettete Hündin so erschrocken, dass sie samt ihrer angelegten Leine erneut auf und davon lief.

Für die neuen Hundebesitzer eine riesige Katastrophe und schon etwas peinlich, dass sie nochmals alle um Hilfe bei der Suche nach „Lady Donna“ via Facebook und so weiter bitten mussten.

Selbst der Bürgermeister erkundigte sich nach Verbleib des Tieres

Doch die Hilfsbereitschaft und das Interesse an dem Verbleib des Hundes war ungebrochen groß. – Selbst Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik habe sich zwischenzeitlich bei einer Visite im Gasthaus erkundigt, ob man „Lady Donna“ schon wieder gefunden hätte.

Doch der ängstliche Jagdterrier samt Leine wurde zwar mehrfach in Echthausen und sogar in Wimbern „Am kühlen Grund“ von aufmerksamen Bürgern gesichtet, konnte jedoch über Tage nicht wieder eingefangen werden und streunte durch die Lande.

Außer ein paar Zecken scheint alles in Ordnung zu sein

Am heutigen Donnerstagabend (27. Juli 2017) meldete Bernd Grundwald unserer Redaktion von "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" schließlich gegen 20.30 Uhr: „Unser Hund ist wieder zu Hause. Außer ein paar Zecken scheint alles in Ordnung zu sein. Aber wir fahren morgen früh erstmal zum Tierarzt.“

Zusammen mit etwa zwanzig Helfern hatte man sich am heutigen Abend am Echthausener Wasserwerk nochmals auf die Suche nach „Lady Donna“ gemacht und ein junger Mann hatte den Hund schließlich beherzt unter einem Gebüsch an der Leine gepackt und festgehalten.

Nun ist der Mischling wieder im Gasthaus Schulte und wird hoffentlich nicht noch einmal ausbüchsen und Gefahr laufen unter die Räder eines Autos zu kommen oder sich mit der Leine in einem Gebüsch zu verheddern und nicht mehr weg zu kommen.

Die Herrchen überlegen zudem inzwischen ernsthaft ihm ein Halsband mit GPS-Sender zu kaufen, um ihren neuen Schützling besser auf dem Radar zu haben, sollte es ihm doch noch einmal gelingen vom Gasthaus fortzulaufen.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Die etwa dreijährige Mischlingshündin "Lady Donna" ist zurück bei ihren Herrchen. FOTO: PRIVAT
Die etwa dreijährige Mischlingshündin "Lady Donna" ist zurück bei ihren Herrchen. FOTO: PRIVAT

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON