Wenn der Fernsehbildschirm ab heute schwarz bleibt …

29.08.2017

WICKEDE (RUHR). Wenn der Bildschirm beim Anschalten des Fernsehers aktuell einfach „schwarz“ bleibt, kann dies daran liegen, dass es sich um einen Unitymedia-Kabelanschluss handelt. Denn in ganz Nordrhein-Westfalen ist für die Kunden des Unternehmens am heutigen Dienstag (29. August 2017) der sogenannte „Change-Day“, will sagen: die TV-Programme ziehen auf einen neuen Sendeplatz um.

Wer nach dem landesweiten Wechsel seinen Sender vermisse oder dessen Fernsehbildschirm schwarz bleibe, müsse am Empfangsgerät, sprich am Fernseher oder Receiver, einfach einen Sendersuchlauf starten, so die Empfehlung von Unitymedia zur Behebung des Problems.

Den Sendersuchlauf selbst durchführen können nur wenige

Die langjährige Erfahrung des Wickeder Fernsehtechnikers Werner Hering ist allerdings, dass gefühlt „99 Prozent“ der Kunden nicht in der Lage sind, diesen Sendersuchlauf alleine durchzuführen.

So wundert es nicht, dass die Telefone bei „Hering Electronics“ am heutigen Dienstagmorgen fast ununterbrochen klingelten. – Bei Herings Mitbewerber Friedhelm Fuhrmann scheint es ähnlich zu sein. Denn dort ist unsere Redaktion heute Morgen telefonisch erst gar nicht durchgekommen.

Nicht für jeden Unitymedia-Kunden wird es übrigens ganz schnell eine Lösung des Problems geben. Denn die Monteure seien auf Grund der Vielzahl der Anfragen terminlich zumindest für heute ausgebucht, so Werner Hering im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. – Also wird bei Kunden, die sich nicht selbst helfen können, der Fernsehbildschirm wohl vorerst schwarz bleiben.

Unitymedia bietet weitere Informationen im Internet unter www.unitymedia.de/changeday an und weist darauf hin, dass „nach der Umstellung die Favoritenlisten beziehungsweise geplante Aufnahmen neu eingerichtet werden müssen“.

Umstellung von analogem auf digitales Kabelfernsehen

Im Online-Portal „netzwelt.de“ heißt es zum Hintergrund des Senderwechsels: „Mit der Neuordnung der Sender schließt Unitymedia die Umstellung von analogem auf digitales Kabelfernsehen ab. Die Umstellung bringt dabei nicht nur Aufwand für die Kunden mit, sondern auch neue Sender und eine verbesserte Qualität.“

Betroffen sind Kunden in Wickede und Wiehagen

Laut Kenntnissen unserer Redaktion gibt es übrigens nur in den Ortsteilen Wickede und Wiehagen Kabelfernsehanschlüsse von Unitymedia. Echthausen, Wimbern und Schlückingen werden nicht von Unitymedia versorgt.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
GRAFIK: UNITYMEDIA
GRAFIK: UNITYMEDIA

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON