Weitere Fälle von Vandalismus: Reifen an mehreren Autos und Wohnwagen zerstochen

04.10.2017

WICKEDE. Die Vandalen, die in der Nacht vom gestrigen Dienstag auf den heutigen Mittwoch (3./4. Oktober 2017) einen schwarzen Opel Corsa auf der Eisenbahnstraße massiv beschädigt haben (wir berichteten), sind eventuell noch für weitere Straftaten verantwortlich.

Jedenfalls berichtete die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Soest nachträglich noch von sechs weiteren Fahrzeugen und einem Wohnwagen, die alle an der Eisenbahnstraße abgestellt waren und in der gestrigen Nacht beschädigt wurden, indem ein oder mehrere Reifen zerstochen wurden.

Die Kriminalpolizei in Werl sucht deshalb dringend Zeugen, die verdächtige Beobachtungen zur Tat gemacht haben oder andere Hinweise auf mögliche Täter geben können. Die Polizei-Wache in Werl ist unter der Telefonnummer
(0 29 22) 9 10 00 erreichbar.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"


LESEN SIE AUCH UNSEREN BEITRAG:

4. Oktober 2017: Polizei sucht Täter und Zeugen: Fahrzeug massiv beschädigt | wickede.ruhr HEIMAT ONLINE

ANZEIGE
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON