Soester Allerheiligenkirmes mit unruhigem Auftakt für Einsatzkräfte

09.11.2017

SOEST. Unruhiger Kirmes-Auftakt für die Einsatzkräfte der Polizei: „Besonders in den späten Abend- und frühen Morgenstunden hatten die eingesetzten Polizeibeamten auf dem Gelände der 680. Allerheiligenkirmes zahlreiche Einsätze zu bewältigen.“, zieht Pressesprecher Frank Meiske von der Kreispolizeibehörde Soest am heutigen Donnerstag (9. November 2017) eine erste Bilanz.

Meiske berichtete, dass die Polizei insgesamt 14 Strafanzeigen aufgenommen habe. Insbesondere aufgrund von Körperverletzungsdelikten sowie Diebstählen von Geldbörsen und Mobiltelefonen.

Fünf Personen seien zur Gefahrenabwehr und zur Verhinderung von Straftaten in Gewahrsam genommen worden. Gegen acht renitente Besucher seien Platzverweise ausgesprochen worden.

Der Rettungsdienst des Kreises Soest verzeichnete den ganz normalen Kirmes-Wahnsinn und im Vergleich zu den Vorjahren keine überdurchschnittliche Zahl von Einsätzen.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Rettungswagen im Einsatz auf der Allerheiligenkirmes in Soest ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Rettungswagen im Einsatz auf der Allerheiligenkirmes in Soest ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON