Wickeder zertrümmerte Fensterscheibe eines Werler Imbisses

Nach Randale erfolgte die Einweisung in eine Klinik

25.04.2018

WERL / WICKEDE. Randale eines 44-jährigen Mannes aus Wickede in einem Imbiss an der Klosterstraße in Werl. Dabei ging eine Fensterscheibe zu Bruch.

Laut einem Bericht der Kreispolizeibehörde Soest betrat der 44-Jährige das kleine Lokal am gestrigen Dienstag (24. April 2018) gegen 16.20 Uhr. Aus bislang unbekannten Gründen sei er dann plötzlich aggressiv geworden und habe beim Verlassen der Räumlichkeiten gegen eine Fensterscheibe geschlagen und getreten. Das Glas sei dabei zu Bruch gegangen.

Geschädigte rief Polizei zu Hilfe

Die Geschädigte habe daraufhin die Polizei zu Hilfe gerufen. Diese hätte den polizeibekannten Verursacher dann auf der Walburgisstraße in Werl festgenommen.

„Er war augenscheinlich alkoholisiert und machte einen aufgebrachten und verwirrten Eindruck“, erklärte Polizei-Pressesprecher Frank Meiske dazu am heutigen Mittwoch (25. April 2018) in einer Mitteilung an die Medien. Die Polizeibeamten vor Ort hätten schließlich das städtische Ordnungsamt und einen Arzt zu dem Einsatz hinzugezogen. Meiske: „Nach ärztlicher Begutachtung erfolgte eine Einweisung in eine Klinik.“

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON