Gewerbegebiet Westerhaar

Spedition Schäfer wird aufgelöst: Rund 50 Mitarbeiter betroffen

02.05.2018

WICKEDE. Die „Spedition Schäfer GmbH & Co. KG“ im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede stellt zum 30. Juni 2018 ihren Betrieb ein. Dies erklärten die geschäftsführenden Gesellschafter Michael Schäfer (43) und sein Cousin Heinz-Georg Schäfer (39) am heutigen Mittwoch (2. Mai 2018) in einer kurzen schriftlichen Mitteilung. Die rund fünfzig Mitarbeiter seien bereits am Montag über die geplante Auflösung des seit etwa 48 Jahren bestehenden Familienunternehmens informiert worden.

Wie Geschäftsführer Michael Schäfer im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ erklärte, hätten die Gesellschafter das rund 14.000 Quadratmeter große Speditionsgelände samt darauf befindlichen Gebäuden bereits im Herbst 2017 an die benachbarte Firmen-Gruppe „WHW Hillebrand“ verkauft.

WHW Hillebrand übernimmt Immobilie

Ursprünglich habe man danach einen Umzug an einen größeren Standort in einem neuen Ort geplant, da die Platzverhältnisse auf dem jetzigen Firmengelände in der Westerhaar in Wickede zu beengt seien, so Schäfer. Doch „ein unerwartet schlechter wirtschaftlicher Verlauf des ersten Quartals 2018“ habe schließlich zu der schmerzlichen Entscheidung geführt, das Traditionsunternehmen komplett zu liquidieren. Dies hänge unmittelbar mit dem zunehmenden Problem zusammen überhaupt noch Berufskraftfahrer zu finden

Problem: Passendes Personal als Lkw-Fahrer zu finden

Aktuell seien mehrere Fahrerstellen unbesetzt und die Spedition habe deshalb schon Fahrzeuge verkaufen und stilllegen müssen, berichtete Schäfer. Außerdem würde der Wettbewerb im Stückgutbereich immer härter und die Gewinnmargen immer geringer. Deshalb lohne sich das Gewerbe einfach nicht mehr.

Ein anderer Unternehmer aus der Speditions- und Logistikbranche hatte kürzlich bei einem Medien-Gespräch der Industrie- und Handelskammer Hellweg-Sauerland zu Arnsberg ebenfalls berichtet: „Wer die Fahrer hat, hat die Fracht!“

Die Fahrer zu bekommen würde immer schwieriger, da die Bundeswehr, wo früher viele Soldaten einen Führerschein für Lastkraftwagen machten, als Personal-Lieferant für das Transportgewerbe fast gänzlich weggefallen sei. Heute müssten die Speditionen die dreimonatige Lkw-Fahrer-Ausbildung für ihre Berufskraftfahrer in Höhe von rund 15.000 Euro selbst tragen und hätten danach noch nicht einmal die Gewähr, dass die Mitarbeiter längerfristig bei ihnen bleiben würden, meinte Michael Schäfer resigniert.

Schweren Herzens entschieden die Spedition aufzugeben

„Nicht zuletzt deshalb haben wir uns schweren Herzens entschieden die Spedition aufzugeben“, betonte der ortsbekannte Spediteur im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

„Diese Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht, denn schließlich ist es nicht nur unser Lebenswerk – sondern auch das unserer Eltern.“

Ursprünglich im Jahre 1964 als Einzelfirma von Heinrich Schäfer gegründet

Das Transportunternehmen war ursprünglich Ende des Jahres 1964 als Einzelfirma von Heinrich Schäfer (Jahrgang 1938) gegründet worden.

Am 1. Juli 1970 wurde es dann als „Schäfer oHG – Kraftverkehr“ ins Handelsregister eingetragen. Inhaber waren damals die Brüder Fritz (†), Heinrich (Jahrgang 1938) und Herbert (Jahrgang 1943) Schäfer aus Wiehagen. Als Standort für den Betrieb wurde seinerzeit Wuppertal gewählt. Der elterliche Stammsitz der Familie – ein kleiner Kotten in Wiehagen – diente in dieser Zeit als Zwischenlager.

Im Jahre 1976 Umzug an jetzigen Standort in der Westerhaar

Im Jahre 1976 wurde die Spedition und das dazugehörige Lager schließlich ins neue Wickeder Industriegebiet Westerhaar verlegt.

Unter anderem transportierte die Spedition Schäfer viele Jahre Bier für eine Brauerei.

Zudem unterhielt das Familienunternehmen einige Zeit für einen Reifenhersteller ein 5.000 Quadratmeter großes Verteilerlager in Schwelm und später in Dortmund.

In den letzten Jahren war die Wickeder Spedition hauptsächlich im Stückgut- und Systemverkehr unterwegs. Sie war Mitbegründer und Franchisenehmer von „GEL Express“ sowie Mitgesellschafter von „CTL“ (Cargo-Trans-Logistik) – einem Zusammenschluss mittelständischer Spediteure.

Zwischen 2003 und 2008 übernahm Schäfer zudem Logistikaufgaben für WHW Hillebrand.

Aktuell rund 50 Mitarbeiter und 21 Fahrzeuge

Der Fuhrpark von Schäfer umfasst aktuell 21 Fahrzeuge – vom Kleintransporter bis hin zu 40-Tonnen-Sattel- und Gliederzügen. Neben zwei Dutzend Fahrern beschäftigt die Firma noch etwa ebenso viele Mitarbeiter im Lager und im Büro.

Um die berufliche Zukunft der Kraftfahrer müsse man sich keine Sorgen machen, meinte Michael Schäfer. Diese hätten ganz schnell eine neue Arbeitsstelle.

Bei der Vermittlung der anderen langjährigen Mitarbeiter in neue Jobs sei die Geschäftsführung durch bestehende Kontakte zu anderen Unternehmen behilflich.

Was die Geschäftsführer Michael Schäfer (Berufskraftfahrer, Karosserie- und Fahrzeugbauer, 43) und Heinz-Georg Schäfer (Groß- und Einzelhandelskaufmann, 39) künftig beruflich machen, ist noch offen. – Erst kümmern sie sich jetzt mal um ihre Mitarbeiter und die Abwicklung des Geschäftsbetriebes bis zum 30. Juni.

Firmengelände bekannt durch Autoslalom-Rennen des MSC Wiehagen

Bekannt war das Speditionsgelände in der Westerhaar übrigens viele Jahre auch als Rennstrecke. Denn der Motor-Sport-Club (MSC) Wiehagen veranstaltete bis zum Jahre 1998 dort zweimal jährlich Autoslaloms.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Büro und Lagerhalle der Spedition Schäfer im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede FOTO: ANDREAS DUNKER
Büro und Lagerhalle der Spedition Schäfer im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Spedition Schäfer im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede aus der Vogelperspektive LUFTAUFNAHME: ANDREAS DUNKER / NRW-IMAGE.DE
Die Spedition Schäfer im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede aus der Vogelperspektive LUFTAUFNAHME: ANDREAS DUNKER / NRW-IMAGE.DE

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • Muslimisches Opferfest

    Di, 21.08.2018

    Muslimisches Opferfest vom 21. bis zum 25. August 2018 (Dienstag-Samtag)

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 22.08.2018

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 22. August 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Caritas: Senioren-Frühstück

    Do, 23.08.2018

    Senioren-Frühstück der Caritas-Konferenz St. Antonius am Mittwoch, 23 August 2018, um 9 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Vereinsjugendwochenende des Kanu-Clubs (KC) Wickede (Ruhr)

    Fr, 24.08.2018

    Vereinsjugendwochenende des Kanu-Clubs (KC) Wickede (Ruhr) vom Freitag, 24. August bis zum Sonntag, 26. August 2018.

  • „Pool-Party“

    Fr, 24.08.2018

    „Pool-Party“ am Freitag, 24. August 2018, zwischen 16 und 20 Uhr im Freibad der Gemeinde Wickede (Ruhr)

  • Der etwas andere Gottesdienst

    So, 26.08.2018

    Der etwas andere Gottesdienst der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius von Padua und St. Vinzenz: „Waldgottesdienst“ am Sonntag, 26. August 2018, um 10.00 Uhr am „Heilig Geist“ („Zu den fünf Buchen“) im Echthausener Wald – Start der Wandergruppe um 9.00 Uhr von der Sankt-Vinzenz-Kirche (nur bei gutem Wetter)

  • Blutspende in Wickede

    Mo, 27.08.2018

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Montag, 27. August 2018, von 16.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Ende der Sommerferien

    Di, 28.08.2018

    Ende der Sommerferien am Dienstag, 28. August 2018.

  • Blutspende in Echthausen

    Mi, 29.08.2018

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 29. August 2018, von 17.00 bis 20.00 Uhr, in der Gemeindehalle in Echthausen.

  • Grachtenfahrt in Amsterdam des Kanu-Clubs (KC) Wickede (Ruhr)

    Fr, 31.08.2018

    Grachtenfahrt in Amsterdam des Kanu-Clubs (KC) Wickede (Ruhr) vom Freitag, 31. April bis zum Sonntag, 2. September 2018.

  • Abendmarkt in Wickede

    Fr, 31.08.2018

    Abendmarkt der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Freitag, 31. August 2018, zwischen 17 und 20 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Rathaus

  • Meteorologischer Herbstanfang

    Sa, 01.09.2018

    Meteorologischer Herbstanfang am Samstag, 1. September 2018

  • TuS Echthausen: Papiersammlung

    Sa, 01.09.2018

    Papiersammlung des Echthausener Turn- und Spielvereins (TuS) am Samstag, 1. September 2018, in Echthausen (Treffen für die aktiven Helfer um 9.00 Uhr am Sportplatz)

  • Live-Musik im Country- und-Western-Club „Colorado“

    Fr, 07.09.2018

    Live-Musik mit „Soulfire“ am Freitag, 7. September 2018, ab 20 Uhr im Country- und-Western-Club „Colorado“ an der Hauptstraße 71 in Wickede

  • Heimatverein: Busfahrt zum „Haus der Geschichte“ nach Bonn

    Sa, 08.09.2018

    Busfahrt des Vereins für Geschichte und Heimatpflege der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Samstag, 8. September 2018, zum „Haus der Geschichte“ nach Bonn (Anmeldung erforderlich)

  • Schützenbruderschaft Wimbern: Seniorennachmittag

    Sa, 08.09.2018

    Seniorennachmittag der Schützenbruderschaft St. Johannes Wimbern am Samstag, 8. September 2018, in Schützenhalle in Wimbern.

  • SGV Echthausen: „Kartoffelbraten“

    Sa, 08.09.2018

    „Kartoffelbraten“ des Sauerländer Gebirgsvereins (SGV) Echthausen am Samstag, 8. September 2018, auf dem Platz vor der Gemeindehalle an der Ruhrstraße in Echthausen

  • Besichtigungen privater Gärten: „LichterGÄRTEN“

    Sa, 08.09.2018

    Die Aktion „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ lädt unter dem Motto „LichterGÄRTEN“ am Samstag, 8. September 2018, zwischen 18 und 22 Uhr zu öffentlichen Besichtigungen privater Gärten in Arnsberg, Balve, Fröndenberg, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade, Sundern und Wickede (Ruhr) ein.

  • Gemeindewallfahrt nach Werl

    So, 09.09.2018

    „Gemeindewallfahrt“ der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius von Padua und St. Vinzenz Wickede (Ruhr) am Sonntag, 9. September 2018, zur „Muttergottes von Werl“: Start um 6.00 Uhr von der St.-Vinzenz-Kirche in Echthausen und um 7.00 Uhr ab dem Roncalli-Haus in Wickede. Um 10.00 Uhr findet in der Wallfahrtsbasilika in Werl ein feierliches Pilgerhochamt mit weiteren Gläubigen aus der Ruhrgemeinde statt

  • Besichtigungen privater Gärten: „Offenen Gärten im Ruhrbogen“

    So, 09.09.2018

    Die Aktion „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ lädt am Sonntag, 9. September 2018, zwischen 11 und 18 Uhr zu öffentlichen Besichtigungen privater Gärten in Arnsberg, Balve, Fröndenberg, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade, Sundern und Wickede (Ruhr) ein.

BUTTON