200-Jahr-Feier der Schützenbruderschaft St. Vinzentius in Echthausen

Kaiserwetter beim Jubiläumsfest: Fesche Festumzüge und fröhliche Feier unter blauem Himmel

03.07.2018

ECHTHAUSEN. „Lasst uns feiern!“ – Diesem Motto des Jubiläumsschützenfestes kam die Echthausener St.-Vinzentius-Bruderschaft mit ihren Gästen von Freitag bis Montag voll und ganz nach. Vier Tage lang wurde rund um die Gemeindehalle an der Ruhrstraße gefeiert, getanzt und gesungen. Immer wieder stimmten die Musiker aus Bruchhausen, Echthausen und Wickede dabei auch das eigens zum 200-jährigen Bestehen des Vereins von Christian Donner getextete Lied „Ich bin ein Schützenjung’“ an.

Begonnen hatte der Veranstaltungsreigen bereits am Freitag (29. Juni 2018) mit dem Kinderschützenfest im kommunalen Max-und-Moritz-Kindergarten, wo Ben Peters (4) und Nele Stiefermann (5) den Vogel abwarfen.

Am Freitagabend schossen dann rund dreißig ehemalige Könige der Schützenbruderschaft St. Vinzentius an der eigens errichteten mobilen Vogelstange auf „Raschen Wiese“ an der Talstraße gegenüber der Gemeindehalle einen Jubelkönig unter sich aus.

Ulrich Peck (64) holte dabei schließlich mit dem 195. Schuss die Reste des Holzvogels aus dem Kugelfang und wurde Jubelkönig. Zur Mitregentin erkor er seine Ehefrau Mechthild (59). – Das Ehepaar regierte das Schützenvolk 2015/2016 als Königspaar.

Die Wiese mit ihrem Baumbestand gegenüber der Gemeindehalle erwies sich dabei als stimmungsvoller Festplatz, wo zahlreiche Zuschauer bei herrlichem Sommerwetter das Spektakel auf der anderen Seite der „Bache“ verfolgten.

Am Samstag- und Sonntagnachmittag gab es dann zwei riesige Festumzüge vom Sportplatz durch das Dorf zur Festhalle. Dabei ließen das Jubelkönigspaar sowie das amtierende Schützenkönigspaar Timo Eickenbusch und Tanja Sczesny die unzähligen Schützen und Musiker jeweils auf der Weststraße am Dorfbrunnen an sich vorbeimarschieren.

Gefeiert wurde insgesamt mehr unter dem blauen Himmelszelt und unter den schattenspendenden Bäumen als in der Halle oder in den zwei großen Zelten, die weitgehend leer blieben.

Am Montagmorgen (2. Juli 2018) schoss dann Martin Barylla (62) beim turnusmäßigen Vogelschießen der St.-Vinzentius-Bruderschaft den Holzadler ab und wurde zum neuen Schützenkönig proklamiert. Als Mitregentin erwählte er sich seine Ehefrau Kläre (61). – Beide hatten in der Vergangenheit übrigens schon mal mit anderen Partnern als Regenten des Vereins fungiert.

An diesem vierten und letzten Tag gab es auch wieder das in Echthausen gewohnte Freibier aus den kleinen Gläschen. Zudem gehörten die traditionellen Bräuche wie "Fröschelkes", "Quadrille" und "Schuhekloppen" zum "Fehrbelliner Reitermarsch" zum ganz speziellen Ablauf des grandiosen dörflichen Festes am Rande des Sauerlandes.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Kinderschützenfest am Freitagmorgen am kommunalen Max-und-Moritz-Kindergarten in Echthausen FOTO: ANDREAS DUNKER
Kinderschützenfest am Freitagmorgen am kommunalen Max-und-Moritz-Kindergarten in Echthausen FOTO: ANDREAS DUNKER
Das amtierende Kinderkönigspaar Nele Stiefermann (5, Mitte)) und Ben Peters (4, links, mit der Nummer "10") des kommunalen Max-und-Moritz-Kindergartens zusammen mit Schützenkönig Timo Eickenbusch und seiner Mitregentin Tanja Sczesny FOTO: ANDREAS DUNKER
Das amtierende Kinderkönigspaar Nele Stiefermann (5, Mitte)) und Ben Peters (4, links, mit der Nummer "10") des kommunalen Max-und-Moritz-Kindergartens zusammen mit Schützenkönig Timo Eickenbusch und seiner Mitregentin Tanja Sczesny FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Kugelfang mit Königsadler an der mobilen Vogelstange am Freitagabend auf Raschen Wiese an der Talstraße – gegenüber der Gemeindehalle in Echthausen FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Kugelfang mit Königsadler an der mobilen Vogelstange am Freitagabend auf Raschen Wiese an der Talstraße – gegenüber der Gemeindehalle in Echthausen FOTO: ANDREAS DUNKER
Die ehemaligen Echthausener Schützenkönige schossen am Freitagabend unter sich den Jubelkönig zum 200-jährigen Bestehen der St.-Vinzentius-Bruderschaft aus. Von links:  Martin Barylla, Manfred Neuhaus, Cajus Crachus Steffen, Ralf Hage, Franz-Josef Humpert, Joachim Beckenbauer, Hans-Werner Belz, Franz-Josef Baum, Helmut Rohrbach (vorne) aus Wickede, Raimund Sudhoff (hinten), Gerhard Beckenbauer, Helmut Henning (vorne), Heinz-Jürgen – genannt „Amboss“ – Meyer (hinten), Patrick Belz, Jürgen Hammer, Josef Versin (vorne), Burkhard Velmer (hinten), NN, Ulrich Peck, Stefan Bürger, Andreas Baum, Freddy Bürger, Benjamin Glowienkowski, Joachim Bauerdick, Hans-Jürgen Lörenz, Rainer Belz, Stefan Reszel (Oberst seit 2011) und Georg Martin sowie der amtierende Jungschützenköning Niklas Kittling und ein weiterer Jungschütze. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die ehemaligen Echthausener Schützenkönige schossen am Freitagabend unter sich den Jubelkönig zum 200-jährigen Bestehen der St.-Vinzentius-Bruderschaft aus. Von links:
Martin Barylla, Manfred Neuhaus, Cajus Crachus Steffen, Ralf Hage, Franz-Josef Humpert, Joachim Beckenbauer, Hans-Werner Belz, Franz-Josef Baum, Helmut Rohrbach (vorne) aus Wickede, Raimund Sudhoff (hinten), Gerhard Beckenbauer, Helmut Henning (vorne), Heinz-Jürgen – genannt „Amboss“ – Meyer (hinten), Patrick Belz, Jürgen Hammer, Josef Versin (vorne), Burkhard Velmer (hinten), NN, Ulrich Peck, Stefan Bürger, Andreas Baum, Freddy Bürger, Benjamin Glowienkowski, Joachim Bauerdick, Hans-Jürgen Lörenz, Rainer Belz, Stefan Reszel (Oberst seit 2011) und Georg Martin sowie der amtierende Jungschützenköning Niklas Kittling und ein weiterer Jungschütze. FOTO: ANDREAS DUNKER
Zuschauer beim Vogelschießen der ehemaligen Könige der Schützenbruderschaft St. Vinzentius am Freitagabend auf Raschen Wiese an der Talstraße in Echthausen FOTO: ANDREAS DUNKER
Zuschauer beim Vogelschießen der ehemaligen Könige der Schützenbruderschaft St. Vinzentius am Freitagabend auf Raschen Wiese an der Talstraße in Echthausen FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Musikverein Echthausen spielte auf "Raschen Wiese" beim Vogelschießen am Freitagabend auf. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Musikverein Echthausen spielte auf "Raschen Wiese" beim Vogelschießen am Freitagabend auf. FOTO: ANDREAS DUNKER
Jubelkönig Ulrich – genannt "Uli" – Peck getragen von dem dienstältesten Ex-Regenten Josef Versin (links) und Ehrenoberst Gerhard Beckenbauer (rechts) FOTO: ANDREAS DUNKER
Jubelkönig Ulrich – genannt "Uli" – Peck getragen von dem dienstältesten Ex-Regenten Josef Versin (links) und Ehrenoberst Gerhard Beckenbauer (rechts) FOTO: ANDREAS DUNKER
Schützenoberst Stefan Reszel begrüßt die Regenten- und  Hofstaatpaare sowie Schützen und Musiker am Samstagnachmittag auf dem TuS-Sportplatz zum Festumzug durch das Dorf Echthausen. Rechts: Kommandeur Andreas Schacke FOTO: ANDREAS DUNKER
Schützenoberst Stefan Reszel begrüßt die Regenten- und Hofstaatpaare sowie Schützen und Musiker am Samstagnachmittag auf dem TuS-Sportplatz zum Festumzug durch das Dorf Echthausen. Rechts: Kommandeur Andreas Schacke FOTO: ANDREAS DUNKER
Abmarsch nach dem Antreten der Schützenbruderschaft St. Vinzentius am Samstagnachmittag auf dem Sportplatz in Echthausen FOTO: ANDREAS DUNKER
Abmarsch nach dem Antreten der Schützenbruderschaft St. Vinzentius am Samstagnachmittag auf dem Sportplatz in Echthausen FOTO: ANDREAS DUNKER
Einige Zuschauer verfolgten den Vorbeimarsch des Festzuges am Samstagnachmittag am Dorfplatz an der Weststraße in Echthausen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Einige Zuschauer verfolgten den Vorbeimarsch des Festzuges am Samstagnachmittag am Dorfplatz an der Weststraße in Echthausen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Fähnrich Willi Henke jun. mit dem Banner der Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen 1818 FOTO: ANDREAS DUNKER
Fähnrich Willi Henke jun. mit dem Banner der Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen 1818 FOTO: ANDREAS DUNKER
Regenten und Offiziere der Echthausener Schützenbruderschaft St. Vinzentius sowie Hofstaatpaare an der Weststraße FOTO: ANDREAS DUNKER
Regenten und Offiziere der Echthausener Schützenbruderschaft St. Vinzentius sowie Hofstaatpaare an der Weststraße FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) unter Leitung von Bastian Bussmann mit Tambourstab. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) unter Leitung von Bastian Bussmann mit Tambourstab. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Echthausener Hofstaat machte mehrfach "die Welle". FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Echthausener Hofstaat machte mehrfach "die Welle". FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Echthausener Hofstaat machte mehrfach "die Welle". FOTO: ANDREAS DUNKER
Einige Zuschauer nutzen das schattige Plätzchen unter dem großen Dach des Dorfbrunners. Im Hintergrund: der neue Maibaum mit den Echthausener Vereinswappen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Einige Zuschauer nutzen das schattige Plätzchen unter dem großen Dach des Dorfbrunners. Im Hintergrund: der neue Maibaum mit den Echthausener Vereinswappen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Viele Zuschauer verfolgten den Vorbeimarsch von Schützen und Musikern am Sonntagnachmittag am Dorfplatz an der Weststraße in Echthausen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Viele Zuschauer verfolgten den Vorbeimarsch von Schützen und Musikern am Sonntagnachmittag am Dorfplatz an der Weststraße in Echthausen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Das Königspaar Timo Eickenbusch und Tanja Sczesny sowie im Hintergrund Jungschützenkönig Niklas Kittling – begleitet von den Offizieren der St.-Vinzentius-Bruderschaft FOTO: ANDREAS DUNKER
Das Königspaar Timo Eickenbusch und Tanja Sczesny sowie im Hintergrund Jungschützenkönig Niklas Kittling – begleitet von den Offizieren der St.-Vinzentius-Bruderschaft FOTO: ANDREAS DUNKER
Beim Königs- und Kindertanz in der Gemeindehalle herrschte eine gute Stimmung. FOTO: ANDREAS DUNKER
Beim Königs- und Kindertanz in der Gemeindehalle herrschte eine gute Stimmung. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Musikverein Bruchhausen sorgte innerhalb und außerhalb der Festhalle für Unterhaltung. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Musikverein Bruchhausen sorgte innerhalb und außerhalb der Festhalle für Unterhaltung. FOTO: ANDREAS DUNKER
Beim "Indianer-Tanz" durch die Gemeindehalle FOTO: ANDREAS DUNKER
Beim "Indianer-Tanz" durch die Gemeindehalle FOTO: ANDREAS DUNKER
Die 90 Jahre alten Linden gegenüber der Gemeindehalle spendeten angenehmen Schatten bei dem sonnigen Sommerwetter. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die 90 Jahre alten Linden gegenüber der Gemeindehalle spendeten angenehmen Schatten bei dem sonnigen Sommerwetter. FOTO: ANDREAS DUNKER
Das neue Königspaar 2018/2019 der St.-Vinzentius-Schützenbruderschaft Echthausen: Martin und Kläre Barylla. Der 62-jährige Beamte ist unter anderem als CDU-Ratsherr sowie als Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung der Löschgruppe Echthausen der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) bekannt. Barylla stand bereits im Jahre 1981 mit Maresi Knoche (jetzt: Bertram) als Königspaar an der Spitze der Bruderschaft. Und die 61-jährige Hausfrau Kläre Barylla regierte schon im Jahre 1979 zusammen mit Jochen Beckenbauer einmal den Verein. FOTO: ANDREAS DUNKER
Das neue Königspaar 2018/2019 der St.-Vinzentius-Schützenbruderschaft Echthausen: Martin und Kläre Barylla. Der 62-jährige Beamte ist unter anderem als CDU-Ratsherr sowie als Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung der Löschgruppe Echthausen der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) bekannt. Barylla stand bereits im Jahre 1981 mit Maresi Knoche (jetzt: Bertram) als Königspaar an der Spitze der Bruderschaft. Und die 61-jährige Hausfrau Kläre Barylla regierte schon im Jahre 1979 zusammen mit Jochen Beckenbauer einmal den Verein. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON