Polizei, Kriminalität

Einbrüche in drei Kindergärten in Wickede und Wiehagen

08.07.2018

WICKEDE / WIEHAGEN. Zu gleich drei Einbrüchen in kirchliche und kommunale Kindergärten kam es in den letzten Tagen in Wickede und Wiehagen. Die Kreispolizeibehörde Soest zog am heutigen Sonntag (8. Juli) eine erste Bilanz.

Beamer aus katholischem Marien-Kindergarten gestohelen

Am Samstagmorgen (7. Juli 2018) wurde die Polizei über einen Einbruch in den katholischen Marien-Kindergarten an der „Unteren Holmkestraße“ informiert.

Bislang unbekannte Täter hatten sich im Zeitraum zwischen Freitag, um 16.00 Uhr und Samstag, 9.30 Uhr offenbar durch das Einschlagen einer Fensterscheibe illegal Zugang zu den Innenräumen der Tagesstätte verschafft und dort nach Wertgegenständen gesucht. Im Personalraum wurden die Täter schließlich fündig und entwendeten einen Beamer.

Laptop aus kommunalem Regenbogen-Kindergarten entwendet

Am Samstagmittag  (7. Juli 2018) wurde ein weiterer Einbruch in den Regenbogen-Kindergarten an der „Wickeder Straße“ in Wiehagen angezeigt. Hier wurde die gleiche „Begehungsweise“ wie zuvor festgestellt. In der Zeit von Freitag 17:00 Uhr bis Samstag 11:00 Uhr gelangten unbekannte Täter ebenfalls durch Einschlagen einer Fensterscheibe in das Objekt. Im Inneren traten sie zudem noch eine Tür ein. Aus den Räumlichkeiten wurde ein Laptop entwendet.

Einbruch ohne Beute im katholischen St.-Josef-Kindergarten

Die dritte Mitteilung gleicher Art erreichte die Polizei am Samstagnachmittag (7. Juli 2018): Dabei ging es um einen Einbruch in den katholischen St.-Josef-Kindergarten an der Friedhofstraße in Wickede. Die Einbrecher hebelten dort in der Zeit zwischen Donnerstagabend und Samstagnachmittag (5. – 7. Juli 2018) die Tür eines Notausganges sowie im Gebäude weitere Zwischentüren auf. Entwendet wurde in diesem Kindergarten nach bisherigen Polizei-Ermittlungen offenbar nichts.

Polizei sucht Zeugen

Die Sachschäden durch das gewaltsame Eindringen in die Gebäude dürften vermutlich höher sein als der Wert der Beute.

Sachdienliche Hinweise zur Tat oder auf verdächtige Personen nimmt die Polizei Werl unter der Telefonnummer (0 29 22) 9 10 00 entgegen.


LESEN SIE AUCH UNSEREN AKTUELLEN BEITRAG:

7. Juli 2018: Weniger Wohnungseinbrüche: Trotzdem Tipps für Urlaubszeit

ANZEIGE
Symbolbild ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Symbolbild ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON