Rehabilitationsklinik für geistig und/oder körperlich behinderte Patienten

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) will „Ruhrtalklinik“ in Wimbern unterstützen

23.07.2018

WICKEDE (RUHR) / DÜSSELDORF. Über ein Urteil des Bundessozialgerichtes, welches in einer speziellen Werkstatt arbeitenden Behinderten die Möglichkeit zur Teilnahme an einer gesundheitlichen Rehabilitationsmaßnahme in einer Kurklinik erschwert, debattierten am heutigen Montag (23. Juli 2018) einige Führungskräfte der „Ruhrtalklinik“ in Wimbern mit NRW-Gesundheits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU) sowie dem heimischen Landtagsabgeordneten Heinrich Frieling (CDU). Zusammen mit CDU-Kommunalpolitikern waren die beiden Landespolitiker dazu eigens in die Rehabilitationsklinik für geistig und/oder körperlich behinderte Patienten nach Wickede (Ruhr) gekommen und versprachen, sich um das für die Spezialklinik sehr wichtige Thema zu kümmern.

Gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ erklärte Klinik-Verwaltungsleiter Dominik Pieper, dass das Urteil sinngemäß besage, dass die Krankenkassen und nicht die Rentenversicherungen für die medizinische Rehabilitation der gehandikapten Mitarbeiter in Behinderten-Werkstätten (WfbM) zuständig seien, weil sie als erwerbsunfähig gelten würden.

Pieper: „Dies ist für WfbM-Mitarbeiter jedoch mit Nachteilen verbunden. Krankenversicherungen lehnen gesundheitliche Rehabilitationsmaßnahmen in Kurkliniken häufiger ab. Obendrein bewilligen sie den Patienten deutlich weniger Aufenthaltstage als Rentenversicherungen.“

Die Annahme, dass WfbM-Mitarbeiter fast ausnahmslos erwerbsunfähig seien, sei seiner Auffassung nach falsch, so Pieper. „Immerhin zahlen die behinderten Mitarbeiter von ihrem Werkstattlohn auch Rentenversicherungsbeiträge!“

Viele von den Behinderten könnten auch auf dem ersten Arbeitsmarkt tätig sein, würde es nur passende Angebote in der Wirtschaft geben.

Als Beispiel nannte Pieper einen behinderten Mitarbeiter eines kommunalen Bauhofes, der Rasen mähe und Blumenbeete pflege. Dieser Behinderte sei auf dem ersten Arbeitsmarkt beschäftigt und erhielte Leistungen der Rentenversicherung. Anders sei dies inzwischen bei einem gehandikapten Mitarbeiter einer Behinderten-Werkstatt, der die gleichen Tätigkeiten im Auftrag einer Stadt oder Gemeinde verrichte. Pieper erklärte: „Diese Personen gelten als erwerbsunfähig und werden daher zu Lasten der Krankenversicherung rehabilitiert.“ Dies sei eine nicht akzeptable Ungleichbehandlung.

Der nordrhein-westfälische Gesundheits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann gab dem prinzipiell Recht und versprach, das Gespräch mit den Rentenversicherungsträgern seitens des Gesundheits- und Sozialministeriums in dieser Angelegenheit zu suchen, um möglichst bis zu den Herbstferien schon Abhilfe in der Angelegenheit zu schaffen.

Rundgang des NRW-Gesundheits- und Sozialministers Karl-Josef Laumann (CDU) durch die Ruhrtalklinik

Bei seinem Rundgang durch die Ruhrtalklinik zeigte sich Laumann übrigens überrascht von den vielfältigen Behandlungs- und Therapieangeboten der Rehabilitationsklinik am Rande des Sauerlandes. So etwas habe er trotz seiner langen politischen Tätigkeit im Sozial- und Gesundheitswesen noch nicht gesehen, meinte Laumann im abschließenden Gespräch mit Medienvertretern. Trotz aller Inklusionsmaßnahmen in Regeleinrichtungen seien Sondereinrichtungen wie die Ruhrtalklinik wirklich wichtig.

Kein Fachkräftemangel in der Klinik in Wickede-Wimbern

Erfreut zeigte sich der Minister aus der Landeshauptstadt Düsseldorf, dass die Ruhrtalklinik trotz ihrer ländlichen Lage den Personalbedarf bei Ärzten, examinierten Pflegekräften, Therapeuten und so weiter aktuell decken kann.

Gleichzeitig versprach er Unterstützung, um die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen durch die Bezirksregierung in Arnsberg zu beschleunigen.

Denn hier hatte die Leitung der Ruhrtalklinik gerade jüngst in einem Fall sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Auf Grund der Erkrankung einer Sachbearbeiterin ging die geplante kurzfristige Einstellung einer ausländischen Ärztin nicht zügig voran.

Neben der Klinik-Führung nahmen auch CDU-Kommunalpolitiker an dem Treffen teil

Seitens der Klinik nahmen deren Geschäftsführer Markus Anders, Chefarzt Joachim Prasuhn, Verwaltungsleiter Dominik Pieper und Geschäftsführungsassistentin Lisa Mende an dem Arbeitsgespräch teil.

Seitens der Wickeder Christdemokraten saßen Bürgermeister Dr. Martin Michalzik, die stellvertretende Bürgermeisterin Gertrud Martin und Wimberns Ortsvorsteher Edmund Schmidt sowie Wickedes CDU-Chef Thomas Fabri mit am Tisch.

Zustande gekommen war das Treffen übrigens durch ein Gespräch der Klinik-Leitung mit dem NRW-Landtagsabgeordneten Heinrich Frieling (CDU) aus Ense-Sieveringen während des letzten Schnadeganges der Gemeinde Wickede (Ruhr).

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“


LESEN SIE AUCH UNSEREN BEITRAG:

STICHWORT: Ruhrtalklinik – Einzigartige Rehabilitationseinrichtung für geistig und/oder körperlich behinderte Patienten

ANZEIGE
Minister-Besuch in der Ruhrtalklinik (von links): Klinik-Geschäftsführer Markus Anders, die stellvertretende Bürgermeisterin Gertrud Martin (CDU), Klinik-Chefarzt Joachim Prasuhn, Wimberns Ortsvorsteher Edmund Schmidt (CDU), NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU), Wickedes CDU-Vorsitzender Thomas Fabri, NRW-Landtagsabgeordneter Heinrich Frieling (CDU), Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Klinik-Geschäftsführungsassistentin Lisa Mende und Klinik-Verwaltungsleiter Dominik Pieper FOTO: ANDREAS DUNKER
Minister-Besuch in der Ruhrtalklinik (von links): Klinik-Geschäftsführer Markus Anders, die stellvertretende Bürgermeisterin Gertrud Martin (CDU), Klinik-Chefarzt Joachim Prasuhn, Wimberns Ortsvorsteher Edmund Schmidt (CDU), NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU), Wickedes CDU-Vorsitzender Thomas Fabri, NRW-Landtagsabgeordneter Heinrich Frieling (CDU), Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Klinik-Geschäftsführungsassistentin Lisa Mende und Klinik-Verwaltungsleiter Dominik Pieper FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • TuS Echthausen: Weihnachtsbaumverkauf

    Sa, 15.12.2018

    Weihnachtsbaumverkauf des Echthausener Turn- und Spielvereins (TuS) und der Löschgruppe Echthausen der Freiwilligen Feuerwehr am Samstag, 15. Dezember 2018, um 10.00 Uhr an der Tribüne am Sportplatz in Echthausen.

  • Dritter Adventssonntag

    So, 16.12.2018

    Dritter Adventssonntag am Sonntag, 16. Dezember 2018

  • „Weihnachtssingen auf Haus Füchten“ in Ense

    So, 16.12.2018

    Drittes „Weihnachtssingen auf Haus Füchten“ in Ense-Hünningen am 3. Adventssonntag, 16. Dezember 2018, ab 16.00 Uhr, Veranstalter: Initiativkreis Ense e.V.

  • 33. Adventskonzert des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Ense-Bremen

    So, 16.12.2018

    33. Adventskonzert des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Ense-Bremen am Sonntag, 16. Dezember 2018, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede. Veranstalter ist die Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede und Wiehagen

  • Schützenbruderschaft Wickede-Wiehagen: Adventskonzert

    So, 16.12.2018

    Adventskonzert der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen am Sonntag, 16. Dezember 2018, um 18.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Adventssingen: „Es ist für uns eine Zeit angekommen …“

    Mi, 19.12.2018

    „Es ist für uns eine Zeit angekommen …“ – unter diesem Motto lädt die Gemeinde Wickede (Ruhr) am Mittwoch, 19. Dezember 2018, ab 15 Uhr zum Adventssingen ins Bürgerhaus ein. Bei dem adventlichen Senioren-Nachmittag mit dem ehemaligen Wickeder Bürgermeister Hermann Arndt sowie den Musikern Harald Potier (Akkordeon) und Helmut Rohrbach (Gitarre) geht es vor allem um das gemeinsame Singen bekannter Advents- und Weihnachtslieder sowie um Anekdoten, Gedichte und Geschichten rund um die Winterzeit. – Eintrittskarten zum Preis von zwei Euro können nur im Vorverkauf im Rathaus erworben werden.

  • Adventsnachmittag mit Hermann Arndt

    Mi, 19.12.2018

    „Es ist für uns eine Zeit angekommen…“ Adventsnachmittag mit Hermann Arndt, Harald Potier und Helmut Rohrbach am Mittwoch, 19. Dezember 2018, um 15.00 Uhr im Bürgerhaus in Wickede.

  • Kalendarischer Winteranfang

    Fr, 21.12.2018

    Kalendarischer Winteranfang / Wintersonnenwende am Freitag, 21. Dezember 2018

  • Beginn der Weihnachtsferien

    Fr, 21.12.2018

    Beginn der Weihnachtsferien am Freitag 21. Dezember 2018.

  • Musikverein Echthausen: Musikalische Darbietung

    Sa, 22.12.2018

    Musikalische Darbietung des Musikvereins Echthausen am Samstag, 22. Dezember 2018, in Echthausen.

  • Vierter Adventssonntag

    So, 23.12.2018

    Vierter Adventssonntag am Sonntag, 23. Dezember 2018

  • Heiligabend

    Mo, 24.12.2018

    Heiligabend am Montag, 24. Dezember 2018

  • Erster Weihnachtsfeiertag

    Di, 25.12.2018

    Erster Weihnachtsfeiertag am Dienstag, 25. Dezember 2018.

  • Zweiter Weihnachtsfeiertag

    Mi, 26.12.2018

    Zweiter Weihnachtsfeiertag am Mittwoch, 26. Dezember 2018.

  • Silvester

    Mo, 31.12.2018

    Silvester am Montag, 31. Dezember 2018

  • Neujahr

    Di, 01.01.2019

    Neujahr am Dienstag, 1. Januar 2019

  • 1. Januar 2019: Vorsicht im Umgang mit Silvester-Feuerwerk

    Di, 01.01.2019

    1. Januar 2019: Die Polizei mahnt auch nach dem Jahreswechsel ausdrücklich zur Vorsicht im Umgang mit Silvester-Feuerwerk. Insbesondere Feuerwerkskörper, die nicht oder nicht vollständig gezündet haben, sollten nicht erneut genutzt werden. „Behalten Sie Ihre Kinder im Auge und weisen Sie sie auf die möglichen Gefahren hin“, heißt es seitens der Polizei.

  • Ende der Weihnachtsferien

    Fr, 04.01.2019

    Ende der Weihnachtsferien am Freitag, 4. Januar 2019.

  • Musik-Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“: Blues-Band „Cheap Tequila“

    Fr, 11.01.2019

    Kleines Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“ mit Dortmunds ältester Blues-Band „Cheap Tequila“ am Freitag, 11. Januar 2019, um 20.00 Uhr im „KaDeWi“ in Wickede. Eintrittskarten zum Preis von je 10 Euro sind im Vorverkauf im „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) und in der Ruhr-Apotheke von Martina Brennecke sowie an der Abendkasse erhältlich.

BUTTON