Dorf Echthausen

Glasfaser: Ruhr-Querung scheitert noch an Rechtsfragen

30.08.2018

ECHTHAUSEN. Die Querung der Ruhr mit der Hauptleitung für das Glasfaser-Netz im Dorf Echthausen schien anfangs ganz einfach. Dazu wollte „Deutsche Glasfaser“ ein vorhandenes Leerrohr eines großen Versorgungsunternehmens nutzen. Während dies technisch wohl auch machbar wäre, stellen sich dem aber seit Oktober 2017 langwierige Gespräche und Verhandlungen mit der Gelsenwasser AG in den Weg.

Denn die Gelsenwasser AG als Eigentümerin des Leerrohres möchte erst einmal alle Rechtsfragen geklärt wissen, bevor sie einer Nutzung ihres Leitungsweges durch das Telekommunikationsunternehmen Deutsche Glasfaser zustimmt.

Wege- und Leitungsrechte für Daten noch nicht vorhanden

Gelsenwasser-Sprecherin Heidrun Becker teilte am heutigen Freitag (30. August 2018) auf Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ zum Stand der Verhandlungen mit: „Gelsenwasser ist aktuell in Gesprächen mit der Deutschen Glasfaser über einen Nutzungsvertrag für das Leerrohr. Dabei müssen verschiedene rechtliche Aspekte geklärt werden wie Wegerechte, Leitungsrechte sowie Haftungs- und Gewährleistungsfragen.“

Und weiter: „Gelsenwasser besitzt derzeit nur Wege- und Leitungsrechte für Wasser-Infrastruktur. Für Netzwerk-Technik müssen diese Rechte erst noch eingeholt werden.“

Unterschriftsreifer Vertrag noch nicht absehbar

Wann der Nutzungsvertrag zwischen den beiden Versorgungsunternehmen unterschriftsreif sei, könne man deshalb noch nicht sagen. Erst müssten alle wichtigen Punkte rechtlich geklärt sein, so Gelsenwasser-Sprecherin Heidrun Becker.

Echthausener müssen weiter auf schnelles Internet warten

Das klingt, als sei es eher eine Frage der Zeit und keine grundsätzliche Frage mehr, ob die Deutsche Glasfaser das Leerrohr von Gelsenwasser für die Glasfaser-Trassenführung nach Echthausen nutzen darf.

So lange wie die Querung der Ruhr mit der Hauptleitung allerdings nicht bis ins Letzte geklärt ist, müssen die Echthausner auf die heiß ersehnte schnelle Internetverbindung warten.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Anfang Mai 2017 präsentierten die Gemeinde Wickede (Ruhr) und Deutsche Glasfaser erstmals die Ausbau-Pläne für Echthausen. Lang ist es her. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Anfang Mai 2017 präsentierten die Gemeinde Wickede (Ruhr) und Deutsche Glasfaser erstmals die Ausbau-Pläne für Echthausen. Lang ist es her. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON