Nach dem Großeinsatz der Polizei im kleinen Dorf Echthausen

54-jähriger Angeklagter muss sich vor dem Arnsberger Amtsgericht verantworten

12.09.2018

UPDATE: 19. September 2018 – WICKEDE (RUHR) / ARNSBERG. An den Großeinsatz der Polizei im kleinen Dorf Echthausen am 6. April 2018 werden sich die Bewohner des Ortes sicherlich noch lange Zeit erinnern. Schließlich suchte die Kreispolizeibehörde Soest nicht nur mit zahlreichen eigenen Kräften sondern auch mit Hilfe eines Hubschraubers, Teilen einer Hundertschaft und einem Sondereinsatzkommando (SEK) über mehrere Tage nach einem flüchtigen Straftäter, der scheinbar seit Jahren unauffällig in dem Wickeder Ortsteil lebt – aber gegenüber Behörden offenbar in der Vergangenheit immer wieder aggressiv und kriminell in Erscheinung trat. – Ausgelöst worden waren Fahndung und Festnahme übrigens auf Grund der Bedrohung eines Beamten während (!) einer Berufungsverhandlung am 5. April 2018 vor dem Landgericht in Arnsberg (wir berichteten). Und wegen dieses Deliktes muss sich der 54-jährige Mann aus Echthausen nun vor dem Arnsberger Amtsgericht verantworten.

Die Hauptverhandlung in der Strafsache gegen den Echthausener soll am Donnerstag, 6. Dezember 2018, um 9 Uhr in Saal A 106 vor dem Amtsgericht in Arnsberg stattfinden. Das Verfahren wird unter Vorsitz des Einzelrichters Thorsten Kruse geführt.

Dabei werden sicherlich besondere Sicherungsmaßnahmen erfolgen, nachdem der Angeklagte während der Berufungsverhandlung am 5. April 2018 vor dem Landgericht in Arnsberg ein mitgeführtes Keramik-Messer zog und damit unter anderem einen Wachtmeister bedrohte. Zudem ist der 54-Jährige einschlägig vorbestraft.

Die erneute Anklage der Staatsanwaltschaft Arnsberg gegen den Mann laute denn auch „einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn gerichteten Verbrechens bedroht zu haben“, wie Charlotte Merz als Pressesprecherin und Direktorin des Amtsgerichts Arnsberg am heutigen Mittwoch (12. September 2018) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mitteilte.

Die Verteidigung in dem Fall würde der Werler Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Burkhard Michel übernehmen, so Merz.

Welche finanziellen Folgen hat der Großeinsatz der Polizei in Echthausen?

Bezüglich der möglichen finanziellen Folgen des Großeinsatzes der Polizei im kleinen Dorf Echthausen für den damals gesuchten Straftäter, berichtete Wolfgang Lückenkemper auf Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ am heutigen Mittwoch (12. September 2018): „Polizeieinsätze werden grundsätzlich nicht in Rechnung gestellt. Zu unseren Aufgaben gehört die Gefahrenabwehr. Dazu setzt die Polizei die Mittel ein, die sie in der entsprechenden Situation für notwendig erachtet.“

Und weiter erklärte der Polizei-Sprecher: „Die Kosten eines solchen Einsatzes sind nur schwer bis gar nicht zu benennen. Die Polizei-Kräfte sind im Dienst und gehen je nach Einsatzlage ihren Aufgaben nach. Mal ist es ein Verkehrsunfall, mal ist es eine solche Bedrohungslage. Egal worum es sich handelt, es wird aus dem haushaltsrechtlichen Titel der nordrhein-westfälischen Polizei bezahlt.“

Dorfbewohner fühlen sich von dem 54-jährigen Mann in ihrer Mitte nicht bedroht

Während der Angeklagte nach seiner Festnahme vorübergehend in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung untergebracht worden war, soll er sich – nach Angaben von Nachbarn – inzwischen wieder auf freiem Fuß befinden und in seinem Haus in Echthausen wohnen.

Bedroht fühle man sich von dem Mitbürger nicht, hieß es aus dem Dorf.

Bislang richteten sich die Aggressionen und Bedrohungen des 54-Jährigen allerdings wohl auch nur gegen Beamte und andere Behörden-Mitarbeiter.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“


WEITERE BEITRÄGE ZUM THEMA:

9. April 2018: Alle wichtigen Hintergründe zum Großeinsatz der Polizei im kleinen Dorf Echthausen

ANZEIGE
Das Amtsgericht in Arnsberg ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Das Amtsgericht in Arnsberg ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • Senioren-Forum: „Reparatur Café“ im Bürgerhaus

    Mo, 09.12.2019

    „Reparatur Café“ des Senioren-Forums der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Montag, 9. Dezember 2019, zwischen 16 und 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede (Hintereingang vom nördlichen Parkplatz) – Das „Reparatur Café“ öffnet in der Regel jeden zweiten Montag im Monat für zwei Stunden und versteht sich als Alternative zum Wegwerfen defekter Gegenstände und Geräte sowie als Hilfe zur Selbsthilfe bei kleineren handwerklichen Reparaturen. Neben Rat und Tat pensionierter Handwerker und pfiffiger Bastler gibt es dabei auch ein kleines Café, welches heißen Kaffee und frische Waffeln zum kleinen Preis im Angebot hat. Auskunft bei konkreten Fragen zum Projekt gibt Koordinatorin Angelika Bechheim-Kanthak vom Senioren-Büro der Gemeinde Wickede (Ruhr), Telefon (0 23 77) 9 15-1 17, a.bechheim-kanthak@wickede.de.

  • Dritter Advent

    So, 15.12.2019

    Dritter Advent am Sonntag, 15. Dezember 2019

  • Adventskonzert des Musikzuges Bremen

    So, 15.12.2019

    34. Adventskonzert des Musikzuges Bremen der Freiwilligen Feuerwehr Ense am Sonntag, 15. Dezember 2019, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede – Veranstalter ist die Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede und Wiehagen

  • Adventssingen: „Es ist für uns eine Zeit angekommen …“

    Mi, 18.12.2019

    „Es ist für uns eine Zeit angekommen …“ – unter diesem Motto lädt die Gemeinde Wickede (Ruhr) am Mittwoch, 18. Dezember 2019, ab 15 Uhr zum Adventssingen ins Bürgerhaus ein. Bei dem adventlichen Senioren-Nachmittag mit dem ehemaligen Wickeder Bürgermeister Hermann Arndt sowie den Musikern Harald Potier (Akkordeon) und Helmut Rohrbach (Gitarre) geht es vor allem um das gemeinsame Singen bekannter Advents- und Weihnachtslieder sowie um Anekdoten, Gedichte und Geschichten rund um die Winterzeit. – Eintrittskarten zum Preis von zwei Euro können nur im Vorverkauf im Rathaus erworben werden.

  • Vierter Advent

    So, 22.12.2019

    Vierter Advent am Sonntag, 22. Dezember 2019

  • Winteranfang

    So, 22.12.2019

    Winteranfang (Wintersonnenwende) am Sonntag, 22. Dezember 2019

  • Weihnachtssingen auf Haus Füchten

    So, 22.12.2019

    „Weihnachtssingen auf Haus Füchten“ am Sonntag, 22. Dezember 2019, ab 16 Uhr rund um den Adelssitz Haus Füchten in Ense – Veranstalter ist der „Initiativkreis Ense“

  • Weihnachtsferien

    Mo, 23.12.2019

    Weihnachtsferien in den Nordrhein-Westfälischen Schulen vom 23. Dezember 2019 bis zum 6. Januar 2020

  • Weihnachtsgottesdienst in der „Ruhrtalklinik“

    Di, 24.12.2019

    Weihnachtsgottesdienst am Heiligabend, 24. Dezember 2019, in der „Ruhrtalklinik“ am Wimberner Kirchweg in Wimbern.

  • Heiligabend

    Di, 24.12.2019

    Heiligabend am Dienstag, 24. Dezember 2019

  • Kostenlose Kinderbetreuung am Heiligabend

    Di, 24.12.2019

    „Wir warten auf’s Chrstkind“ – alljährliche Betreuung der Kolpingsfamilie Wickede (Ruhr) für Kinder und Jugendliche (ab 4 Jahren) am Heiligabend, 24. Dezember 2019, zwischen 10 und 12 Uhr im katholischen Pfarrheim an der Friedhofstraße in Wickede – Um die Zeit bis zur Bescherung zu verkürzen, wird gemeinsam gesungen, gebastelt und natürlich gespielt. Für zirka zwei Stunden haben die Eltern dadurch am Vormittag des Heiligen Abends ein wenig Zeit, um noch einige Dinge in Ruhe zu erledigen. Das Angebot ist kostenlos. Die Kinder und Jugendlichen sollten aber zum Malen und Basteln auf jeden Fall eigene Stifte und eine Schere mitbringen. Da die Gruppe zwischendurch auch nach draußen geht, die Kinder müssen wetterfeste Kleidung tragen. 

  • Erster Weihnachtstag

    Mi, 25.12.2019

    Erster Weihnachtstag (Gesetzlicher Feiertag) am Mittwoch, 25. Dezember 2019

  • Familienmesse mit Krippenspiel

    Mi, 25.12.2019

    Familienmesse mit Krippenspiel am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember 2019, um 9.30 Uhr in der katholischen St.-Johannes-Baptist-Kirche in Barge mit anschließender Kindersegnung.

  • Zweiter Weihnachtstag

    Do, 26.12.2019

    Zweiter Weihnachtstag (Gesetzlicher Feiertag) am Donnerstag, 26. Dezember 2019

  • „Der etwas andere Gottesdienst“ mit den Messdienern

    So, 29.12.2019

    „Der etwas andere Gottesdienst“ – vorbereitet von der Messdiener-Gruppe – am Sonntag, 29. Dezember 2019, um 10 Uhr in der katholischen St.-Antonius-Kirche in Wickede („Der etwas andere Gottesdienst“ findet jeweils am letzten Sonntag im Monat statt und wird als besondere Messe von einer Gruppe aus der Gemeinde gestaltet.)

  • Vorsicht im Umgang mit Silvester-Feuerwerk

    Mo, 30.12.2019

    31. Dezember / 1. Januar: Die Polizei mahnt auch nach dem Jahreswechsel ausdrücklich zur Vorsicht im Umgang mit Silvester-Feuerwerk. Insbesondere Feuerwerkskörper, die nicht oder nicht vollständig gezündet haben, sollten nicht erneut genutzt werden. „Behalten Sie Ihre Kinder im Auge und weisen Sie sie auf die möglichen Gefahren hin“, heißt es seitens der Polizei.

  • Silvester

    Di, 31.12.2019

    Silvester am Dienstag, 31. Dezember 2019

  • Neujahr

    Mi, 01.01.2020

    Neujahr (Gesetzlicher Feiertag) am Mittwoch, 1. Januar 2020

  • TuS Wickede: Neujahrs-Frühschoppen

    Mi, 01.01.2020

    Traditioneller Neujahrs-Frühschoppen der Turn- und Sportgemeinschaft (TuS) Wickede (Ruhr) am Mittwoch, 1. Januar 2020, ab 10 Uhr im Vereinsheim „Ohl Inn“ an der Fröndenberger Straße 77 in Wickede

  • Sternsinger-Aktion (Heilige Drei Könige) der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Barge

    Sa, 04.01.2020

    Sternsinger-Aktion (Heilige Drei Könige) der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Barge im Pastoralverbund Menden am Samstag, 4. Januar 2020, ab 10 Uhr in den Dörfern Barge und Wimbern

BUTTON