Imbiss und Restaurant „La Posta“ in Wickede

Schnelles Ende des türkischen Schnellrestaurants?

14.09.2018

WICKEDE. „Wir machen Betriebsferien“ heißt es auf einem handgeschriebenen Zettel an der Tür des Imbiss’ und Restaurants „La Posta“ an der Hauptstraße in Wickede. Zur Urlaubszeit in den Sommerferien war dies sicherlich auch nicht ungewöhnlich. Doch inzwischen dauert die Schließung des Gastronomiebetriebes seit zig Wochen an. Im Ort kursieren deshalb Gerüchte, dass das erst kürzlich eröffnete türkische Schnellrestaurant ein schnelles Ende gefunden habe.

Dabei hatte das kleine Speiselokal „La Posta“ an der Hauptstraße 46 in Wickede erst am 9. Dezember 2017 neu eröffnet, nachdem der vorherige Pächer Francesco Lo Re (63) am 30. Juni 2017 durch einen tragischen Verkehrsunfall ums Leben gekommen war (wir berichteten).

Auch nach den Sommerferien hängt der Zettel „Wir machen Betriebsferien“ an der Eingangstür

Das neue Markenzeichen des Restaurants und Imbiss’ in deutsch-türkischer Hand war dabei ein Ocakbasi-Holzkohlegrill. Nach außen trat der gelernte Koch Hakan Üstün als Betreiber auf. Unterstützt wurde er unter anderem von seinem Cousin Hüseyin Ceylan.

Bei vielen Gästen erhielt die türkische und internationale Küche von „La Posta“ durchaus gute Kritiken. Angeblich waren die Betreiber auch mit dem erzielten Umsatz zufrieden. Trotzdem ist das Lokal nunmehr seit Wochen geschlossen. Als Begründung hängt der Zettel „Wir machen Betriebsferien“ an der Eingangstür.

Nachdem Hakan Üstün im vergangenen Monat von unserer Redaktion auf die Gerüchte einer Schließung des Betriebes angesprochen wurde, beteuerte er, dass er garantiert Ende August 2018 wieder öffnen würde.

Mehr als zwei Wochen nach dem von ihm genannten Termin hängt das Schild „Wir machen Betriebsferien“ allerdings immer noch an der Eingangstür und der Biergarten sieht inzwischen etwas verwildert aus.

Hakan Üstün sucht scheinbar Pächter als Nachfolger

Wie die Mendener Immobilien-Eigentümer-Familie Kreutz auf Nachfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ am heutigen Donnerstag (13. September 2018) erklärte, habe es nach mehreren vergeblichen Versuchen der Kontaktaufnahme nunmehr endlich ein Gespräch mit Hakan Üstün über die Zukunft von „La Posta“ gegeben. Demnach suche der Koch einen Nachfolger und habe bereits einen andren Job.

Es gäbe aber auch schon einen neuen Interessenten für den Gastronomiebetrieb, betonten Lars und Meinolf Kreutz gegenüber "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE".

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“


LESEN SIE AUCH DEN FOLGENDEN BEITRAG ZUM THEMA:

30. Oktober 2017: Restaurant „La Posta“ künftig mit Holzkohlegrill und türkischer Küche

ANZEIGE
Seit Wochen hängt nun schon der handgeschriebene Zettel "Wir machen Betriebsferien" an der Tür des Restaurants "La Posta" an der Hauptstraße in Wickede. FOTO: ANDREAS DUNKER
Seit Wochen hängt nun schon der handgeschriebene Zettel "Wir machen Betriebsferien" an der Tür des Restaurants "La Posta" an der Hauptstraße in Wickede. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON