Beratung in nicht-öffentlicher Sitzung des politischen Rates

Will die Gemeinde ihre Mietshäuser am Lindenweg in Wickede verkaufen?

19.09.2018

WICKEDE (RUHR). Die Gemeinde denkt offenbar über den Verkauf ihrer drei Gebäude am Lindenweg in Wickede nach. Wie ein anonymer Informant mit verstellter Stimme der Redaktion von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ am heutigen Mittwoch (19. September 2018) telefonisch mitteilte, sollen der Haupt- und Finanzausschuss sowie der politische Rat offenbar in den nächsten Tagen in ihren nicht-öffentlichen Sitzungen über die vom Rathaus vorgeschlagene Trennung von den Immobilien beraten. – Weitere Recherchen unserer Redaktion bestätigten inzwischen diese mutmaßliche Absicht der Kommune.

Bei den scheinbar zur Disposition stehenden Objekten handelt es sich um die Häuser Nummer 12, 14 und 16 am Lindenweg in Wickede, die jeweils sechs Mietwohnungen umfassen, und sich bislang im Eigentum der Gemeinde Wickede (Ruhr) befinden. Die Gebäude wurden um 1950 im Rahmen des „Sozialen Wohnungsbaus“ errichtet und haben inzwischen einen erheblichen Sanierungsbedarf.

Keine Stellungnahme von Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) zum Lindenweg

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) dementierte die mutmaßlichen Verkaufsabsichten auf Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ heute nicht. Vielmehr gab er zu verstehen, dass die Gemeindeverwaltung in so einem Fall erst einmal die betroffenen Mieter informieren würde, bevor sie sich dazu gegenüber Journalisten äußere.

Ratsmitglieder bestätigten Tagesordnungspunkt in nicht-öffentlicher Sitzung

Ratsmitglieder, die nicht namentlich genannt werden wollten, bestätigten im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ heute aber, dass das Thema am morgigen Donnerstag beim Haupt- und Finanzausschuss sowie am kommenden Dienstag bei der Ratssitzung unter dem Punkt „Grundbesitzangelegenheiten“ auf der Tagesordnung steht.

Vor einigen Monaten bereits schon einmal in einem Immobilien-Portal zum Verkauf angeboten

Durch einen Fehler bei einem Immobilienmakler-Büro waren die gemeindeeigenen Häuser vor einigen Monaten übrigens schon einmal öffentlich im Internet zum Verkauf angeboten worden.

In der damaligen Diskussion über die peinliche Panne hatte sich die SPD-Fraktion deutlich gegen den Verkauf ausgesprochen.

Ist „Sozialer Wohnungsbau“ eine Kernaufgabe der Kommune oder nicht?

Während Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) die Verwaltung und den Unterhalt von Mietwohnungen damals nicht als Kernaufgaben der Kommune betrachtete, sahen die Sozialdemokraten den „Sozialen Wohnungsbau“ und die Bereitstellung günstiger Mietwohnungen vor Ort dagegen als eine wichtige Aufgabe der „Öffentlichen Hand“ an.

Auf Nachfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ bekräftigte ein Sprecher der örtlichen SPD-Fraktion am heutigen Mittwoch (19. September 2018) diese Position übrigens nochmals.

CDU-Chef Thomas Fabri will interne Beratungen abwarten, bevor er sich öffentlich äußert

CDU-Chef Thomas Fabri erklärte hingegen: „Ich würde vor dem Ergebnis einer Beratung dazu nichts sagen, wenn so etwas Thema sein sollte.“ Denn dies sei nicht im Sinne von Gemeinde und Mietern, die durch eine öffentliche Diskussion nur verunsichert würden.

Die betroffenen Mieter dürfte das Thema allerdings schon vorab interessieren.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Die kommunalen Immobilien am Lindenweg 12, 14 und 16 sollen möglicherweise zum Verkauf angeboten werden. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die kommunalen Immobilien am Lindenweg 12, 14 und 16 sollen möglicherweise zum Verkauf angeboten werden. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON