Senioren-Zentrum "Häuser St. Raphael"

Weihnachtsmarkt-Premiere in Wimbern

19.11.2018

WIMBERN. Ein trockener und sonniger Sonntag bescherte dem ersten Weihnachtsmarkt im "Sinnesgarten" des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" in Wimbern am Wochenende das richtige Wetter für eine erfolgreiche Premiere. Denn unzählige Gäste nutzten am gestrigen Nachmittag (19. November 2018) die Gelegenheit zu einem Gang entlang der Imbiss-Stände und Verkaufsbuden. Zudem besuchten sie den bewährten Adventsmarkt im Gebäudekomplex mit stationärem Pflegeheim und Tagespflege.

An mehr als zwei Dutzend Ständen wurden handgemachte Dekoartikel für die Advents- und Weihnachtszeit sowie andere Produkte wie hausgemachte Marmeladen und Säfte angeboten. Zudem war die benachbarte Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge mit Bastelarbeiten der Bewohner vertreten. Jens Dickmann sorgte mit seinen Vorführungen von Kettensägearbeiten für Aufmerksamkeit.

Das Personal des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" kümmerte sich um das leibliche Wohl der Besucher. Neben Kaffee und Kuchen sowie frischen Waffeln in der Cafeteria gab es dabei unter anderem auch einen Grill- und einen Grünkohl-Stand sowie Bratäpfel und Apfelstrudel.

Zum Abschluss des Adventsbasars und Weihnachtsmarkts gab es noch ein kleines Konzert des Cantalino-Jugendchors unter Leitung von Armin Klotz.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Der "Sinnesgarten" des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" in Wimbern wurde am vergangenen Wochenende erstmals zum Weihnachtsmarkt: Am Sonntag gab es dort Imbiss-Stände, Verkaufsbuden und Sitzgelegenheiten sowie Feuerschalen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der "Sinnesgarten" des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" in Wimbern wurde am vergangenen Wochenende erstmals zum Weihnachtsmarkt: Am Sonntag gab es dort Imbiss-Stände, Verkaufsbuden und Sitzgelegenheiten sowie Feuerschalen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Das Team des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" wärmte sich zwischendurch an einem der Holzfeuer mitten auf dem kleinen Weihnachtsmarkt auf. FOTO: ANDREAS DUNKER
Das Team des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" wärmte sich zwischendurch an einem der Holzfeuer mitten auf dem kleinen Weihnachtsmarkt auf. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Hofladen "Landverliebt" von Sabine Dörr aus Echthausen war auch in einer Holzhütte auf dem neuen Weihnachtsmarkt im "Sinnesgarten" des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" in Wimbern präsent. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Hofladen "Landverliebt" von Sabine Dörr aus Echthausen war auch in einer Holzhütte auf dem neuen Weihnachtsmarkt im "Sinnesgarten" des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" in Wimbern präsent. FOTO: ANDREAS DUNKER
Warme Wollmützen für kalte Wintertage gab es an diesem Stand auf dem Weihnachtsmarkt des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" in Wimbern. FOTO: ANDREAS DUNKER
Warme Wollmützen für kalte Wintertage gab es an diesem Stand auf dem Weihnachtsmarkt des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" in Wimbern. FOTO: ANDREAS DUNKER
Zur "Blauen Stunde" wirkte der erste Weihnachtsmarkt des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" mit dem illuminierten Baumbestand im "Sinnesgarten" am Sonntagabend besonders schön. FOTO: ANDREAS DUNKER
Zur "Blauen Stunde" wirkte der erste Weihnachtsmarkt des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" mit dem illuminierten Baumbestand im "Sinnesgarten" am Sonntagabend besonders schön. FOTO: ANDREAS DUNKER
Direktor Thomas Heck mit seiner Gattin Delia vor der romantischen Kulisse des ersten Weihnachtsmarktes des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" in Wimbern. FOTO: ANDREAS DUNKER
Direktor Thomas Heck mit seiner Gattin Delia vor der romantischen Kulisse des ersten Weihnachtsmarktes des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" in Wimbern. FOTO: ANDREAS DUNKER
Weihnachtskrippen und andere Schnitzereien wurden auf dem Adventsbasar am Sonntag im Senioren-Zentrum "Häuser St. Raphael" in Wimbern angeboten. FOTO: ANDREAS DUNKER
Weihnachtskrippen und andere Schnitzereien wurden auf dem Adventsbasar am Sonntag im Senioren-Zentrum "Häuser St. Raphael" in Wimbern angeboten. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Cantalino-Jugendchor unter Leitung von Armin Klotz gab zum Abschluss des Tages ein kleines Konzert. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Cantalino-Jugendchor unter Leitung von Armin Klotz gab zum Abschluss des Tages ein kleines Konzert. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON