Ökumenisches Projekt von Diakonie und Caritas-Konferenzen

„Provinzialer helfen“: 4.000 Euro für „Wickeder Teller“ gespendet

28.11.2018

WICKEDE (RUHR) / ENSE. Provinzialer helfen. Und dies nicht nur im Schadensfall. Denn die Mitarbeiter der Versicherung unterstützen auch den karitativen und sozialen Bereich in der Region finanziell. Und zwar mit ihrem überörtlichen Verein "Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e. V.", dem Innen- und Außendienstler der Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in Münster angehören.

So übergaben der Wickeder Provinzial-Geschäftsstellen-Inhaber Bernd Gerlach und Vereinsvorstand Ralf Hettwer  im Namen von "Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e. V." am heutigen Mittwoch (28. November 2018) eine Geldspende in Höhe von 4.000 Euro für den sogenannten "Wickeder Teller". Einen symbolischen Scheck über die stolze Summe für die ökumenische Aktion nahmen Klaus Gründken als Hauptverantwortlicher sowie Helena („Leni“) Weich von der Caritas-Konferenz St. Antonius Wickede (Ruhr) und Marlis Müller von der Caritas-Konferenz St. Vinzenz Echthausen sowie Herta Yazigi von der evangelischen Diakonie im Empfang.

Der „Wickeder Teller“ ist seit seiner Gründung 2009 zu einem festen Bestandteil für Wickede geworden. Das Gemeinschaftsprojekt der katholischen Caritas-Konferenzen Wickede und Echthausen sowie der evangelischen Diakonie unterstützt in Not geratene Wickeder Mitbürger.

"In enger Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten und Schulen sorgen wir dafür, dass Wickeder Kindern geholfen wird. Das ist nach wie vor unsere wichtigste Aufgabe. Aber auch Familien und alte Menschen werden bei Bedürftigkeit unterstützt", berichtet Klaus Gründken von der Wickeder Caritas-Konferenz im Gespräch mit "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". Er ist der Hauptverantwortliche für die Aktion.

Unter anderem beteilige sich der "Wickeder Teller" auch an der finanziellen Förderung des "Enser Warenkorbes", einem Ein-Euro-Laden für bedürftige Mitbürger. Rund 90 Wickeder seien dort registriert, um mit günstigen Lebensmitteln versorgt zu werden. Dreißig ehrenamtliche Kräfte aus Ense sammelten dazu Sachspenden bei Supermärkten, Discountermärkten und so weiter ein und transportierten Lebensmittel mit Kühlfahrzeugen in das Ladenlokal in der Bremer Ortsmitte.

Die gemeinsame karitative Aktion "Wickeder Teller" wird ehrenamtlich von Klaus Gründken, Martina Michalzik, Hildegard Velmer, Barbara Wacker-Oelmann und Helena („Leni“) Weich (alle Caritas-Konferenz St. Antonius Wickede [Ruhr]), Marlis Müller und Lydia Münstermann (beide Caritas-Konferenz St. Vinzenz Echthausen) sowie Herta Yazigi von der evangelischen Diakonie organisiert.

Die Spendenbereitschaft der Wickeder Unternehmen, Vereine und Privatleute – die mit 5 bis 40 Euro eine Patenschaft übernehmen können – sei groß und wichtige Voraussetzung für die Fortführung der Hilfsmaßnahmen, so Klaus. Gründken.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Vom Verein "Provinzialer helfen" übergaben die Versicherungskaufleute Bernd Gerlach und Ralf Hettwer eine Geldspende in Höhe von 4.000 Euro an die Vertreter des "Wickeder Tellers": Herta Yazigi von der evangelischen Diakonie, Klaus Gründken als Hauptverantwortlichem für die Aktion "Wickeder Teller", Marlis Müller von der Caritas-Konferenz St. Vinzenz Echthausen und Helena („Leni“) Weich von der Caritas-Konferenz St. Antonius Wickede (Ruhr). FOTO: ANDREAS DUNKER
Vom Verein "Provinzialer helfen" übergaben die Versicherungskaufleute Bernd Gerlach und Ralf Hettwer eine Geldspende in Höhe von 4.000 Euro an die Vertreter des "Wickeder Tellers": Herta Yazigi von der evangelischen Diakonie, Klaus Gründken als Hauptverantwortlichem für die Aktion "Wickeder Teller", Marlis Müller von der Caritas-Konferenz St. Vinzenz Echthausen und Helena („Leni“) Weich von der Caritas-Konferenz St. Antonius Wickede (Ruhr). FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON