Wirtschaftsförderung

Soester Landrätin und Bürgermeister zu Besuch bei WHW Walter Hillebrand in Wickede

14.02.2019

WICKEDE (RUHR). Rund 500 Schrauben und Befestigungselemente befinden sich in jedem Personenkraftwagen (Pkw). Je nach Fahrzeug bringen diese etwa 30 bis 40 Kilogramm an Gewicht auf die Waage. Und viele der Teile stammen aus dem Kreis Soest und wurden vom mittelständischen Unternehmen WHW Walter Hillebrand GmbH & Co. KG im modernen Werk in Wickede beschichtet, um einen Korrosionsschutz über Jahrzehnte zu gewährleisten. Denn beispielsweise bei hochsensiblen Teilen für die Autoindustrie ist eine lang garantierte Haltbarkeit natürlich enorm wichtig. Man denke dabei an Lenkungen, Bremsen und vieles mehr.

Die Hillebrand-Gruppe beschäftigt aktuell rund  700 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten. Der Stammsitz ist in der Ruhrgemeinde.

Landrätin Eva Irrgang (CDU) vom Kreis Soest besuchte das mittelständische Unternehmen jetzt zusammen mit Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) und Volker Ruff als Geschäftsführer der „wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest“. Im Gespräch mit der Geschäftsführung wurden dabei Unterstützungsmöglichkeiten durch Politik und Verwaltung auf Orts- und Kreisebene besprochen.

„Centrum für Innovation und Technologie“ (CIT)

Bei einem Rundgang besichtigte die kleine Delegation unter anderem das hauseigene „Centrum für Innovation und Technologie“ (CIT), mit dem das Unternehmen seine Innovationskraft sicherstellt. Auch die modernen Maschinenanlagen, die täglich rund 650 Tonnen an Material beschichten, wurden von der Firmenführung erklärt.

Bekenntnis zum Standort Wickede

Geschäftsführer Dr. Martin Kurpjoweit bekannte sich dabei ausdrücklich zum Standort Wickede (Ruhr): „Hier finden wir ausreichend qualifizierte Mitarbeiter, die für uns unerlässlich sind, und haben eine ausgezeichnete Anbindung an die starke Automotive-Industrie in Südwestfalen.“

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Besuch der Soester Landrätin und des Wickeder Bürgermeisters beim mittelständischen Unternehmen WHW Walter Hillebrand in Wickede (von links): Kaufmännischer Leiter Burkhard Schrage, Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Wickedes Wirtschaftsförderin Ruth Hornkamp, WHW-Geschäftsführer Dr. Martin Kurpjoweit, Landrätin Eva Irrgang, Geschäftsführender Gesellschafter Ernst-Gregor Hillebrand, Wirtschaftsförderer Volker Ruff vom Kreis Soest und Artjom Hahn, der "Förderlotse" der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest FOTO: ELMAR CORDES / KREIS SOEST
Besuch der Soester Landrätin und des Wickeder Bürgermeisters beim mittelständischen Unternehmen WHW Walter Hillebrand in Wickede (von links): Kaufmännischer Leiter Burkhard Schrage, Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Wickedes Wirtschaftsförderin Ruth Hornkamp, WHW-Geschäftsführer Dr. Martin Kurpjoweit, Landrätin Eva Irrgang, Geschäftsführender Gesellschafter Ernst-Gregor Hillebrand, Wirtschaftsförderer Volker Ruff vom Kreis Soest und Artjom Hahn, der "Förderlotse" der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest FOTO: ELMAR CORDES / KREIS SOEST

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON