Polizei-Großeinsatz an der Bundesstraße 63

Kontrolle am „Kraftwerk“

18.02.2019

WERL / WICKEDE. Großeinsatz der Polizei auf der Bundesstraße 63 in Werl: Am heutigen Montag (18. Februar 2019) kontrollierten mehrere Dutzend Beamte der Kreispolizeibehörde Soest stichprobenweise den in Richtung Wickede fahrenden Verkehr in Höhe des Gewerbegebietes „Am Golfplatz“. Über mehrere Stunden winkten die Polizisten immer wieder einzelne verdächtige Fahrzeuge aus der nur langsam rollenden Autoschlage heraus und leiteten diese auf die Parkplätze am „Kraftwerk“. Dort warteten bereits weitere Beamte – teils mit Maschinenpistolen bewaffnet, die genauere Kontrollen der Pkw und Kleintransporter sowie ihrer Insassen vornahmen.

Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung von Tageswohnungseinbrüchen

Wie die Leitstelle der Kreispolizeibehörde Soest im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mitteilte, habe es sich um einen Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen gehandelt. Der Einsatz habe von 15.30 bis gegen 21 Uhr am Abend gedauert. Den Einsatz geleitet habe Kriminaloberkommissar Thorsten Nölle, Leiter der Soester Ermittlungskommission (EK) „Muräne“.

Bilanz der Kontrollmaßnahmen für den morgigen Dienstag angekündigt

Eine Bilanz des Großeinsatzes mit etlichen Streifenwagen, Kleinbussen und Zivilfahrzeugen der Polizei wurde für den morgigen Dienstag (19. Februar 2019) angekündigt. Die Soester Pressestelle werde dann eine entsprechende Information an die Medien geben, so die Leitstelle.

Feuerwehr aus Werl leistete Amtshilfe

Bei der Ausleuchtung der Bundesstraße sowie der Kontrollzone am "Kraftwerk" leistete die Freiwillige Feuerwehr aus Werl mit ihren Geräte- und Rüstwagen übrigens Amtshilfe, indem sie Stromgeneratoren und mehrere Lichtmaste zur Verfügung stellte.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Mehrere Blaulicht-Fahrzeuge machten die Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße 63 auf die Kontrolle aufmerksam. FOTO: ANDREAS DUNKER
Mehrere Blaulicht-Fahrzeuge machten die Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße 63 auf die Kontrolle aufmerksam. FOTO: ANDREAS DUNKER
"Halt Polizei" hieß es am Montagnachmittag und -abend auf der Bundesstraße 63 im Werler Stadtwald. FOTO: ANDREAS DUNKER
"Halt Polizei" hieß es am Montagnachmittag und -abend auf der Bundesstraße 63 im Werler Stadtwald. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die verdächtigen Fahrzeuge wurden von ders Bundesstraße 63 ins Gewerbegebiet "Am Golfplatz" abgeleitet. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die verdächtigen Fahrzeuge wurden von ders Bundesstraße 63 ins Gewerbegebiet "Am Golfplatz" abgeleitet. FOTO: ANDREAS DUNKER
Dort ging es dann auf den Parkplatz der Großraumdiscothek "Kraftwerk", wo die teils mit Maschinenpistolen bewaffneten Beamten die Fahrzeug- und Personenkontrollen durchführten. FOTO: ANDREAS DUNKER
Dort ging es dann auf den Parkplatz der Großraumdiscothek "Kraftwerk", wo die teils mit Maschinenpistolen bewaffneten Beamten die Fahrzeug- und Personenkontrollen durchführten. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON