Polizei · Kriminalität

Geschockte Seniorin: Wenn plötzlich ein Einbrecher das Zimmer betritt …

06.03.2019

ECHTHAUSEN. Die hochbetagte Hausbewohnerin war noch anwesend, als ein Einbrecher in ihre privaten Räumlichkeiten eindrang. Als der Straftäter ihre Zimmertür öffnete, sprach die 83-jährige Echthauserin diesen an, weil sie im ersten Moment vermutete, dass es ihr Sohn sei. Daraufhin flüchtete der Dieb.

Der Fall ereignete sich am gestrigen Dienstag (5. März 2019) gegen 19.10 Uhr in einem Einfamilienhaus an der Straße „Am Knapp“ in Echthausen, wie Polizei-Sprecher Wolfgang Lückenkemper von der Kreispolizeibehörde Soest am heutigen Mittwochmorgen mitteilte.

Der Einbrecher hatte zuvor scheinbar ein Fenster des Hauses aufgehebelt, um ins Innere zu gelangen.

Eine Beschreibung des unbekannten Eindringlings konnte die geschockte Seniorin leider nicht machen. Ob der Straftäter noch einen oder mehrere Komplizen hatte, ist ebenfalls nicht bekannt.

Nach dem ersten Anschein erbeutete der Einbrecher nichts.

Polizei sucht dringend Zeugen

Zeugen, die Hinweise zu dem oder den möglichen Tätern geben können oder Beobachtungen zu einem verdächtigen Fahrzeug gemacht haben, bittet die Polizei sich beim zuständigen Kriminalkommissariat der Wache in Werl unter der Telefonnummer (0 29 22) 9 10 00 zu melden.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON