Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 44 bei Werl

Kollision von vier Fahrzeugen – Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

11.03.2019

WERL. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Montagmorgen (11. März 2019) auf der Autobahn 44 bei Werl (wir berichteten aktuell). Dabei wurden drei Personen schwer verletzt. Bei einem Verletzten besteht sogar akute Lebensgefahr.

Ersten Erkenntnissen der Autobahn-Polizei zufolge befuhr ein 58-jähriger Mann aus Marsberg mit seinem Lastkraftwagen (Lkw) den rechten Fahrstreifen in Richtung Dortmund. Aufgrund eines Staus musste er sein Fahrzeug abbremsen. Dies tat auch eine hinter ihm fahrende 55-jährige Fahrerin aus Hamm, die ebenfalls mit einem Lkw unterwegs war. Ein wiederum dahinter fahrender 59-jähriger Niederländer bemerkte den Stau offenbar aus bislang ungeklärter Ursache zu spät und fuhr auf das Fahrzeug der 55-Jährigen auf, das wiederum auf den davor befindlichen Lkw geschoben wurde.

Der Lkw der 55-Jährigen prallte bei der Kollision zusätzlich noch gegen einen auf dem linken Fahrstreifen befindlichen Transporter eines 50-Jährigen aus Soest. Dieses Fahrzeug kippte daraufhin um.

Bei dem Unfall wurde der Niederländer in seinem Führerhaus eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn befreien. Er wurde lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die 55-Jährige und der 50-Jährige wurden ebenfalls schwer verletzt und in nahegelegene Krankenhäuser gebracht.

Die Autobahn 44 war an der Unfallstelle bis zirka 13.25 Uhr komplett gesperrt.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 220.000 Euro.

Neben Polizei und Rettungsdienst kümmerte sich auch die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Werl unter Leitung von Karsten Korte um die Rettung der verletzten Personen.

ANZEIGE
Das Führerhaus des niederländischen Lkw nach dem Unfall FOTO: FEUERWEHR WERL
Das Führerhaus des niederländischen Lkw nach dem Unfall FOTO: FEUERWEHR WERL
Drei große Lastkraftwagen und ein kleinerer Transporter kollidierten bei dem Auffahrunfall auf der A 44 bei Werl.  FOTO: FEUERWEHR WERL
Drei große Lastkraftwagen und ein kleinerer Transporter kollidierten bei dem Auffahrunfall auf der A 44 bei Werl. FOTO: FEUERWEHR WERL
Zwei Rettungshubschrauber landeten auf der Fahrbahn in Richtung Dortmund. FOTO: FEUERWEHR WERL
Zwei Rettungshubschrauber landeten auf der Fahrbahn in Richtung Dortmund. FOTO: FEUERWEHR WERL

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE_Löwen-Apotheke_Ruhr_Apotheke
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON