CDU-Zweirad-Gruppe lädt zum Treffen ein

Rund ums Rad in der Ruhrgemeinde und in der Region

19.03.2019

WICKEDE (RUHR). Rund ums Rad in der Ruhrgemeinde geht es bei einem Treffen der CDU Wickede (Ruhr) am heutigen Dienstag, 19. März 2019, um 18.30 Uhr im Saal der Bürgerstuben. Wie CDU-Vorsitzender Thomas Fabri im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mitteilte, wird dazu auch Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) erwartet, der zum aktuellen Stand des Projektes „Bike-Park“ und zur geplanten „Downhill-Strecke“ im Hövelwald berichten soll.

Letztere könnte übrigens etwas teurer werden, als ursprünglich gedacht, denn die Neu-Aufforstung des kompletten Waldes nach den Sturm- und Borkenkäfer-Schäden macht vermutlich Wildzäune entlang der Route notwendig. Nunmehr überlegt man deshalb, ob ein LEADER-Projekt aus der Idee werden könnte und dadurch eine finanzielle Förderung möglich wäre. Dabei soll die Piste eventuell vom Werler Stadtwald bis zum Freibad an der Ruhr ausgebaut werden.

„Bike-Park“ am Freibad

Zudem geht es um den bereits lange diskutierten „Bike-Park“, der nach einem mehrheitlichen Beschluss des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) auf der Brache des ehemaligen Tennis-Geländes gegenüber dem Freibad entstehen soll.

CDU-Vorsitzender Thomas Fabri: „Auch im Haushalt wurden Gelder hierfür eingeplant. Nun ist es an der Zeit, sich über eine mögliche Ausgestaltung zu unterhalten.“

„Fahrrad-Übungsparcours für Kinder“

Vorstellen könnte sich Fabri unter anderem einen „Fahrrad-Übungsparcours für Kinder“ im Rahmen der Gesamtplanung. Von den aktiven „Bikern“ möchte der Kommunalpolitiker aber auch wissen, was sie sich wünschen.

Projekt „FahrradKinder“ für kostengünstige Miet-Mountainbikes

Vorgestellt werden soll von Dennis Diete aus Bausenhagen zudem das neue Projekt „FahrradKinder“. Dabei soll es darum gehen durch Sponsoren Kindern und Jugendlichen gegen einen kleinen Obolus eventuell Leihfarräder für die Mountainbike-Strecken zur Verfügung zu stellen.

Überplanung des Radwegenetzes in Wickede (Ruhr)

Des Weiteren steht die Überplanung des Radwegenetzes in Wickede (Ruhr) auf dem Programm. Dazu würde sich Fabri die Hilfe durch ein Fachingenieur-Büro wünschen, um beispielsweise gegenüber dem Träger des Ruhrtal-Radweges und der Straßenverkehrsbehörde des Kreises Soest besser und rechtssicherer argumentieren zu können, wenn es darum geht Wickeder Interessen zu vertreten.

Ohne den Rat von Sachverständigen seien ehrenamtliche Kommunalpolitiker häufig machtlos, weil ihnen fundierte Fachinformationen fehlen würden, so Fabri.

Neue Nord-Süd-Verbindungswege durch Erbke- und Salmketal

Unter anderem möchte die CDU auch neue Nord-Süd-Verbindungswege zwischen Haarhöhe und Ortsmitte im Erbke- und Salmketal schaffen.

Das Ziel der mehr als ein Dutzend aktiven Mitstreiter um Thomas Fabri und den passionierten Rennradfahrer Walter Bechheim ist es: Wickede (Ruhr) zur Zweirad-Gemeinde zu machen. Wer dazu Denkanstöße geben möchte sowie mitdiskutieren und -wirken möchte, kann dies am heutigen Dienstag, 19. März 2019, um 18.30 Uhr im Saal der Bürgerstuben im Kreise der Christdemokraten tun.

Regional-Projekt „Radweg durch die fünf LEADER-Kommunen“

Wer sich am Regional-Projekt „Radweg durch die fünf LEADER-Kommunen“ (Ense, Fröndenberg, Welver, Werl, Wickede [Ruhr]) beteiligen möchte, kann dies auch online tun. Denn unter dem Motto „Rat gefragt! Radroute sucht SehensWerte“ gibt es dazu im Internet eine laufende Befragung als öffentliche Beteiligung für Einwohner der LEADER-Region „Börde trifft Ruhr“. Möglich ist dies noch bis zum 22. März 2019. (https://www.umfrageonline.com/s/BoerdeTrifftRuhr)

Präsentiert und ausgewertet werden sollen die Ergebnisse bei einem Workshop mit Landwirten, Direktvermarktern und Gastronomen am Montag, 8. April 2019, um 19.30 Uhr im Saal des Rathauses in Ense-Bremen.

Nord-Süd-Radroute durch Fröndenberg, Wickede (Ruhr), Ense, Werl und Welver

Denn bei der Konzeption einer neuen Nord-Süd-Radroute durch Fröndenberg, Wickede (Ruhr), Ense, Werl und Welver sollen der vorhandene Ruhrtal-Radweg und die Römer-Lippe-Route miteinander verbunden werden – trotz der teils schwierigen Topografie für Radfahrer.

Dabei wollen die kommunalen Touristiker unter anderem Gastronomiebetriebe und landwirtschaftliche Hofstellen mit Direktvertrieb mit in ihr Konzept einbinden.

Regionalmanager Timo Jäckel: „Der Verein LEADER-Region Börde trifft Ruhr e.V. plant die Konzepterarbeitung mit externer Unterstützung im Sinne einer Machbarkeitsstudie für einen Radweg durch alle Kommunen der LEADER-Region Börde trifft Ruhr. Die Planung soll nahtlos an die Ergebnisse der LEADER-Arbeitsgruppe ,Runder Tisch Tourismus‘ anschließen und diese einbeziehen.“

Nur vorhandene Rad- und Wirtschaftswege sollen genutzt werden

Die Verbindungsstrecke soll auf dem bestehenden Radverkehrsnetz der Region verlaufen.

Thematisch soll die neue Route an die kulturlandschaftlichen Prägungen zwischen Börde und Ruhr anknüpfen. Im Fokus stehen Landwirtschaft und Direktvermarktung, die touristisch erlebbar gemacht werden sollen.

Ein entsprechendes Planungsbüro wurde bereits beauftragt.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Aktive der CDU-Zweirad-Initiative (von links): Parteivorsitzender Thomas Fabri, Christian Mols, Bürgermeister Dr. Martin Michalzik, Walter Bechheim, Bianka Monz und Matthias Gabriel ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Aktive der CDU-Zweirad-Initiative (von links): Parteivorsitzender Thomas Fabri, Christian Mols, Bürgermeister Dr. Martin Michalzik, Walter Bechheim, Bianka Monz und Matthias Gabriel ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
CDU-Fraktionsmitglieder und Radsportler auf dem Brachgelände der ehemaligen Tennis-Anlage, wo der Bike-Park entstehen soll ARCHIVFOTO: CDU WICKEDE (RUHR)
CDU-Fraktionsmitglieder und Radsportler auf dem Brachgelände der ehemaligen Tennis-Anlage, wo der Bike-Park entstehen soll ARCHIVFOTO: CDU WICKEDE (RUHR)
Die CDU-Zweirad-Aktivisten mit Forstleuten von Wald und Holz NRW am Freibad unterhalb des Hövel-Waldes ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Die CDU-Zweirad-Aktivisten mit Forstleuten von Wald und Holz NRW am Freibad unterhalb des Hövel-Waldes ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) und LEADER-Regionalmanager Timo Jäckel FOTO: ANDREAS DUNKER
Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) und LEADER-Regionalmanager Timo Jäckel FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

BUTTON