Neues Konzept für Wirtschaftswegeder Gemeinde Wickede (Ruhr)

Bürger sollen heute Abend mitdiskutieren

29.04.2019

WICKEDE (RUHR). Der Weg ist das Ziel. Oder genauer gesagt: die Optimierung des Wegenetzes in der Feldflur der Gemeinde Wickede (Ruhr) ist das Ziel. Denn die Kommune strebt langfristig eine Neuordnung der Wirtschaftswege an, die heutzutage längst nicht mehr nur von Bauern zur Erschließung ihrer Felder und Wiesen genutzt werden. Vielmehr sind auf vielen Routen auch Spaziergänger, Reiter und Fahrradfahrer unterwegs. Letztere aber häufig „illegal“, denn Strecken, die mit dem Schild „Landwirtschaftlicher Verkehr frei“ versehen sind, dürften sie offiziell eigentlich gar nicht befahren, wie Ordnungsamtsmitarbeiter Daniel Luig auf Nachfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ erklärte.

Bei einem Unfall auf diesen Wegen hätten Zweiradfahrer eventuell sogar ein Problem bezüglich ihres Versicherungsschutzes, hatte Walter Bechheim (CDU) kürzlich als passionierter Radler und Sachkundiger Bürger im politischen Rat der Gemeinde Wickede (Ruhr) dazu verlauten lassen.

Bisheriges Wirtschaftswege-Netz stammt aus den 1930er Jahren

Aber nicht nur darum geht es, bei einem neuen Konzept für das Netz der Wirtschaftswege in Wickede (Ruhr), an dem jetzt ein Arbeitskreis des Rathauses zusammen mit betroffenen und sachkundigen Akteuren aus der Bürgerschaft arbeitet.

Denn das derzeitige Wirtschaftswege-Netz stamme bereits aus einem Flurbereinigungsverfahren aus den 1930er Jahren, wie Ludger Böhmer als stellvertretender Fachbereichsleiter für Planen, Bauen und Umwelt bei der Gemeindeverwaltung im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ berichtete. Vieles habe sich seitdem verändert: So seien die landwirtschaftlichen Parzellen in der Regel nicht mehr so kleinteilig wie früher und zur Erschließung der größer gewordenen Flächen sei mancher Feldweg nicht mehr notwendig und könne eigentlich zurückgebaut werden, wenn er Wanderern nicht noch als Naherholungsstrecke dienen würde. Andererseits müsste mancher Weg auch saniert oder verbreitert werden, da landwirtschaftliche Fahrzeuge und Maschinen im Laufe der Zeit immer breiter und schwerer geworden sind, so Böhmer.

Bestandsaufnahme des örtlichen Wegenetzes mit einigen tausend Digitalfotos

Die Gemeinde Wickede (Ruhr) hat deshalb kürzlich von der „Ge-Komm GmbH“ (Gesellschaft für kommunale Infrastruktur) aus Melle eine Bestandsaufnahme des örtlichen Wegenetzes machen lassen, um Nutzungsarten und Zustände der Wege zu ermitteln. Mit einem Spezialfahrzeug hat die beauftragte Firma unter anderem tausende Fotos digital aufgenommen und in eine Datenbank übertragen. Diese Dokumentation liefert nun zusammen mit schriftlichen Bewertungen die Basis für weitere Diskussionen.

Denn um überörtliche finanzielle Fördermittel für die Pflege und Instandsetzung der landwirtschaftlichen Wege zu erhalten, bedürfe es vorab eines entsprechenden Konzeptes der Kommune, so Böhmer. Zudem könne man sich durch die Bestandsaufnahme und Bewertung der Wege entsprechend ihrer Funktion und Bedeutung besser auf die wichtigen und notwendigen Strecken bei Instandsetzungen und Investitionen konzentrieren.

Investitionen in Sanierung und Rückbau einiger Wirtschafts- und Wanderwege

Dies unterstreicht auch Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): „Für uns im Rathaus ist wichtig, wo wir in Zukunft überhaupt noch in Wege investieren sollen und wo es nicht mehr lohnt.“ Im Dialog mit den Bürgern wolle man dies nunmehr festlegen. Deshalb lade die Gemeinde Wickede (Ruhr) alle interessierten Bürger für den heutigen Montag, 29. April 2019, um 19 Uhr in den Seminarraum 3 des kommunalen Veranstaltungszentrums „Bürgerhaus“ in Wickede ein.

Bereits am 8. April habe sich ein Vorbereitungskreis mit örtlichen Vertretern des Bauernverbandes, des Reitervereins „Birkenbaum“ und des Wandervereins „Sauerländischer Gebirgsverein“ (SGV) sowie der Gemeindeverwaltung dazu getroffen.

Ortstermine zu dem Thema soll es zudem im Frühsommer noch eigens für die Dörfer Wiehagen und Schlückingen sowie Echthausen und Wimbern geben.

Fakten und Hintergründe gibt es zudem online auf der Homepage www.wirtschaftswegekonzept.de .

Rund 90 (!) Kilometer Wirtschaftswege führen durch Wickede (Ruhr)

Die sogenannten Wirtschaftswege außerhalb der Siedlungsbereiche umfassten insgesamt eine Strecke von rund 90 (!) Kilometern, berichtete Ludger Böhmer als Mitarbeiter des Fachbereiches Bauen, Planen und Umwelt. Zwei Drittel davon seien öffentliches Eigentum, der Rest befände sich in privater Hand.

Ziel der Dokumentation und Diskussion mit Fachleuten und Laien bis zum Herbst 2019 sei ein langfristiges Sanierungskonzept für die Asphalt-, Schotter- und Graswege, so Böhmer. Sowie teilweise auch die Möglichkeit eines Rückbaus im Sinne des Natur- und Umweltschutzes.

Des Weiteren wolle die Kommune auch schauen, wo Landwirte im Lauf der letzten Jahre vielleicht Teile von öffentlichen Wegen überpflügt hätten und wo vielleicht zusätzliche Blühstreifen für Insekten an den Wegesrändern angelegt werden könnten.

75 Prozent finanzielle Förderung durch Europäischen Landwirtschaftsfond

Denn die Nettokosten des Vorhabens zur Stärkung des kommunalen Außenbereichs würden aktuell seitens der Bezirksregierung Arnsberg aus finanziellen Fördermitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) zu 75 Prozent bezuschusst, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde Wickede (Ruhr) an die Medien. Damit solle ein bedarfsgerechtes und zukunftsfähiges Wegenetz für den Zentralort und seine Dörfer geschaffen werden, welches der Kommune auf Dauer nicht zu viele Kosten verursache.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
"Landwirtschaftlicher Verkehr frei" – aber auch Fahrradfahrer nutzen den Weg an der Kleingarten-Anlage in Wiehagen gerne. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
"Landwirtschaftlicher Verkehr frei" – aber auch Fahrradfahrer nutzen den Weg an der Kleingarten-Anlage in Wiehagen gerne. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Wanderer – hier beim kommunalen Schnadegang – auf einem asphaltierten Feldweg ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Wanderer – hier beim kommunalen Schnadegang – auf einem asphaltierten Feldweg ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Wanderweg-Kennzeichnung des Sauerländischen Gebirgvereinsverein (SGV) FOTO: ANDREAS DUNKER
Wanderweg-Kennzeichnung des Sauerländischen Gebirgvereinsverein (SGV) FOTO: ANDREAS DUNKER
Wandern um und in Wickede (Ruhr) – Kartenaushang an einer Schautafel am Bahnhof in Wickede ARCHIVFOTO
Wandern um und in Wickede (Ruhr) – Kartenaushang an einer Schautafel am Bahnhof in Wickede ARCHIVFOTO
Der Ruhrtal-Radweg durchs Flußtal ist auch bei Spaziergängern beliebt. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Ruhrtal-Radweg durchs Flußtal ist auch bei Spaziergängern beliebt. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der steile Schotterweg von der Nordstraße die Haar hinauf: Der ursprünglich Feldweg durchquert nunmehr das Neubaugebiet "An der Chaussee". ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Der steile Schotterweg von der Nordstraße die Haar hinauf: Der ursprünglich Feldweg durchquert nunmehr das Neubaugebiet "An der Chaussee". ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Der Höhenweg über die Haar in Wickede ist bei Spaziergängern sehr beliebt und dient Landwirten, um mit Traktoren, Anhängern und Maschinen zu ihren Feldern zu gelangen.. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Der Höhenweg über die Haar in Wickede ist bei Spaziergängern sehr beliebt und dient Landwirten, um mit Traktoren, Anhängern und Maschinen zu ihren Feldern zu gelangen.. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Der Höhenweg über die Haar in Wickede ist bei Spaziergängern sehr beliebt und dient Landwirten, um mit Traktoren, Anhängern und Maschinen zu ihren Feldern zu gelangen.. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Wirtschaftsweg von Echthausen zum Flugplatz Arnsberg-Menden – im Hintergrund ein Polizei-Streifenwagen ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Wirtschaftsweg von Echthausen zum Flugplatz Arnsberg-Menden – im Hintergrund ein Polizei-Streifenwagen ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Marsch durch die Feldflur – hier bei einem Schnadegang der Gemeinde Wickede (Ruhr) – im Hintergrund ist die Stadtsilhuette von Fröndenberg zu erkennen ARCHIFOTO: ANDREAS DUNKER
Marsch durch die Feldflur – hier bei einem Schnadegang der Gemeinde Wickede (Ruhr) – im Hintergrund ist die Stadtsilhuette von Fröndenberg zu erkennen ARCHIFOTO: ANDREAS DUNKER
Ein Landwirt spritzt die Pflanzen auf einem Feld an einem Wirtschaftsweg in Wimbern. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Ein Landwirt spritzt die Pflanzen auf einem Feld an einem Wirtschaftsweg in Wimbern. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Misthaufen am Wegesrand in Wimbern – auch das gehört zu den landwirtschaftlich genutzten Flächen in der Region ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Misthaufen am Wegesrand in Wimbern – auch das gehört zu den landwirtschaftlich genutzten Flächen in der Region ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Kartoffelbauer Scheffer aus Menden-Bösperde bestellt einen Acker nahe der Windräder auf der Haar in Wiehagen. Im Hintergrund ein Feldweg ARCHIVFOTOS: ANDREAS DUNKER
Kartoffelbauer Scheffer aus Menden-Bösperde bestellt einen Acker nahe der Windräder auf der Haar in Wiehagen. Im Hintergrund ein Feldweg ARCHIVFOTOS: ANDREAS DUNKER
Bauern müssen Wirtschaftswege haben, um zur Bestellung ihrer Äcker und Wiesen, die Felder zu erreichen. Dabei werden Traktoren, Anhänger und Geräte sowie selbstfahrende Maschinen vielfach immer breiter und schwerer. Hier eine Luftaufnahme von einer großen landwirtschaftlichen Fläche bei Gut Scheda LUFTAUFNAHME: ANDREAS DUNKER
Bauern müssen Wirtschaftswege haben, um zur Bestellung ihrer Äcker und Wiesen, die Felder zu erreichen. Dabei werden Traktoren, Anhänger und Geräte sowie selbstfahrende Maschinen vielfach immer breiter und schwerer. Hier eine Luftaufnahme von einer großen landwirtschaftlichen Fläche bei Gut Scheda LUFTAUFNAHME: ANDREAS DUNKER
Eine schwere selbstfahrende Maschine der Landwirtschaft: eine sogenannte "Rübenmaus" an einer Zuckerrübenmiete an einem Feldweg in Schlückingen ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Eine schwere selbstfahrende Maschine der Landwirtschaft: eine sogenannte "Rübenmaus" an einer Zuckerrübenmiete an einem Feldweg in Schlückingen ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Die Wirtschaftswege, die nur für den landwirtschaftlichen Verkehr frei sind, müssen regelmäßig instandgehalten werden. Hier eine neu asphaltierte Strecke mit Rollsplitt in Wimbern ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Die Wirtschaftswege, die nur für den landwirtschaftlichen Verkehr frei sind, müssen regelmäßig instandgehalten werden. Hier eine neu asphaltierte Strecke mit Rollsplitt in Wimbern ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • Open-Air-Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“: Jeanine-Vahldieck-Band

    Fr, 19.07.2019

    Kleines Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“ mit der Düsseldorfer Akkustik-Formation „Blues Tones“ am Freitag, 19. Juli 2019, um 20.00 Uhr am Hofladen „Landverliebt“ in Echthausen. Bei dem Outdoor-Summer-Special werden die Musikrichtungen Jazz, Pop und Rock mit Gesang sowie Harfe und Percussion präsentiert. Eintrittskarten zum Preis von je 10 Euro sind im Vorverkauf im „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) und in der Ruhr-Apotheke von Martina Brennecke sowie an der Abendkasse erhältlich. 

  • Sommer-Fest des Schalke-Fan-Clubs „Wickeder Ruhrknappen“

    Sa, 20.07.2019

    Sommer-Fest des Schalke-Fan-Clubs „Wickeder Ruhrknappen“ am Samstag, 20. Juli 2019, ab 15.04 Uhr im TuS-Vereinsheim „Ohl Inn“ an der Fröndenberger Straße in Wickede

  • Radwanderung des Sauerländer Gebirgsvereins

    So, 21.07.2019

    In Arbeit

  • Sommerfest des Sauerländer Gebirgsvereins

    Sa, 27.07.2019

    In Arbeit

  • Ameland-Ferien-Freizeit

    Sa, 27.07.2019

    Ameland-Ferien-Freizeit der Kolpingsfamilie Wickede (Ruhr) für Jugendliche im Alter zwischen 13 und 16 Jahren vom 27. Juli bis zum 10. August 2019 auf der niederländischen Nordsee-Insel Ameland – Abfahrt ist am Samstag, 27. Juli 2019, um 6 Uhr ab Bahnhof – Das Gepäck wird bereits am Vorabend auf dem Parkplatz nördlich des Bürgerhauses auf Lkw verladen.

  • 50 Jahre Wickede (Ruhr): Ökumenischer Gottesdienst

    So, 28.07.2019

    In Arbeit

  • 2 Tage Radwanderung des Sauerländer Gebirgsvereins

    Sa, 03.08.2019

    In Arbeit

  • Sommer-Fest des Kleingärtnervereins „Zum Ruhrblick“

    Sa, 03.08.2019

    Sommer-Fest des Kleingärtnervereins „Zum Ruhrblick“ am Samstag, 3. August 2019, ab 12 Uhr im und um das Vereinsheim in der Kleingarten-Anlage an der Wickeder Straße in Wiehagen – Neben den Mitgliedern sind auch alle anderen Interessierten zu Kaffee und Kuchen sowie Grillspezialitäten und Kaltgetränke herzlich willkommen.

  • Regenbogen-Kindergarten: Sommerferien

    Mo, 05.08.2019

    Sommerferien: Der kommunale Regenbogen-Kindergarten in Wiehagen hat zwischen dem 5. und 23. August 2019 geschlossen.

  • Rückkehr von Ameland

    Sa, 10.08.2019

    Rückkehr der Jugendlichen von der Ameland-Ferien-Freizeit der Kolpingsfamilie Wickede (Ruhr) am Samstag, 10. August 2019, gegen 18 Uhr am Bahnhof in Wickede

  • „Offene Gärten im Ruhrbogen“

    So, 11.08.2019

    „Offene Gärten im Ruhrbogen“: Der Kleingärtnerverein „Zum Ruhrblick“ lädt am Sonntag, 11. August 2019, zwischen 12 und 18 Uhr im Rahmen der Aktion „Offene Gärten im Ruhrbogen“ zum Besuch seiner Kleingarten-Anlage an der Wickeder Straße in Wiehagen ein. Die zur Besichtigung offen stehenden Privatgärten sind an den Pforten mit Luftballons gekennzeichnet.

  • Mariä Himmelfahrt

    Do, 15.08.2019

    Mariä Himmelfahrt (Katholischer Festtag) am Donnerstag, 15. August 2019

  • Mehr-Tagesfahrt des Verbands Wohneigentum

    Fr, 16.08.2019

    In Arbeit

  • Reiter-Tage des Reitvereins „Birkenbaum“

    Mi, 21.08.2019

    Reiter-Tage des Reitvereins „Birkenbaum“ am Mittwoch und Donnerstag, 21. und 22. August 2019, auf dem Pferdehof Arndt an der Wickeder Straße in Wiehagen

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 21.08.2019

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 21. August 2019, zwischen 16 und 20 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Caritas: Senioren-Frühstück

    Do, 22.08.2019

    Senioren-Frühstück der Caritas-Konferenz St. Antonius am Donnerstag, 22. August 2019, um 9 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Exkursion des Sauerländer Gebirgsvereins

    Sa, 24.08.2019

    In Arbeit

  • Fahrt zum Neheimer Lampenmuseum

    Sa, 24.08.2019

    Fahrt des Vereins für Geschichte und Heimatpflege der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Samstag, 24. August 2019, zum Lampen-Museum nach Arnsberg-Neheim. Die Teilnehmer treffen sich zur Bildung von Fahrgemeinschaften mit privaten Autos am Bürgerhaus. Abfahrt ist um 14.30 Uhr.

  • Feuerwehr-Fest der Löschgruppe Wimbern

    So, 25.08.2019

    Feuerwehr-Fest der Löschgruppe Wimbern der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Sonntag, 25. August 2019, in und an der Schützenhalle an der Wiesenstraße – Im Vorfeld des Feuerwehr-Festes findet „Im Glauben unterwegs – Der etwas andere Gottesdienst“ der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius von Padua und St. Vinzenz vor oder in der Schützenhalle statt. Feuerwehrleute bereiten die „Heilige Messe“ mit vor.

  • Ökumenischer Gottesdienst zum Gemeindejubiläum

    So, 25.08.2019

    Ökumenischer Gottesdienst der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden anlässlich des Goldenen Jubiläums der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Sonntag, 25. August 2019, um 10 Uhr am kommunalen Bauhof an der Straße „In der Eike“ in Wickede – Die Ruhrgemeinde wurde am 1. Juli 1969 im Rahmen der Kommunalen Neuordnung gegründet.

BUTTON