Deutsch-polnische Völkerverständigung

Partnerschaft mit Jemielnica durch erneuten Besuch gefestigt

04.05.2019

WICKEDE (RUHR) / JEMIELNICA. Im Sinne der deutsch-polnischen Völkerverständigung reiste über den Mai-Feiertag – vom 30. April bis zum 2. Mai 2019 – eine kleine offizielle Delegation aus der Gemeinde Wickede (Ruhr) in die zweisprachige Partner-Gemeinde Jemielnica (früher: Himmelwitz).

Neben Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) und seiner Gattin Martina waren auch Pfarrer Thomas Metten von der katholischen Kirchengemeinde und Fachbereichsleiterin Susanne Modler aus dem Rathaus sowie jeweils ein Vertreter der politischen Fraktionen aus dem Gemeinderat mit dabei. Die CDU wurde von Thomas Fabri repräsentiert, die SPD von Engelbert Gurka, die Bürgergemeinschaft (BG) von Ilse Prünte, die FDP von Christa Lenz und „Bündnis 90 / Die Grünen“ von Lothar Kemmerzell.

Polnische Partner-Gemeinde präsentierte sich  „im besten Licht“

Bei strahlendem Sonnenschein habe Jemielnicas Bürgermeister Marcin Piotr Wycislo (37) den Gästen seine Heimat „im besten Licht“ präsentiert, bilanzierte Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik die Stippvisite.

Unter anderem nahmen die Wickeder am großen „Zisterzineser-Fest“ teil, einem bunten Markt mit Folklore-Darbietungen, der zum neunten Mal an der alten Klosterkirche des Ortes stattfand.

Eröffnet wurde diese Veranstaltung mit einem festlichen Gottesdienst mit dem Oppelner Erzbischof Alfons Nossol als Hauptzelebranten. Zudem nahmen zahlreiche weitere katholische Priester aus Polen sowie Wickedes Pfarrer Thomas Metten an der kirchlichen Zeremonie teil.

Im weiteren Verlauf des Programms gab es Ritter-Spiele, Live-Musik und einen Spenden-Lauf zugunsten eines Mutter-Kind-Hauses für alleinerziehende junge Frauen.

Zudem fanden mehrere Darbietungen der Schüler des lokalen Gymnasiums statt, welches bislang einen Austausch mit der Sekundarschule Wickede (Ruhr) unterhielt und nun aufgelöst werden soll.

Polen gehört seit genau 15 Jahren zur Europäischen Union

Seit dem 1. Mai 2004 gehört der Staat Polen zur Europäischen Union (EU). – ,,Diese 15 Jahre haben unser Land, unsere Region und das Leben der Menschen im Großen und Ganzen sehr positiv verändert“, zeigten sich Landrat Józef Swaczyna vom polnischen Partnerkreis Strzelce Opolskie des Kreises Soest und Bürgermeister Marcin Piotr Wycislo im Gespräch mit Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik und seinen Begleitern überzeugt.

„Noch vor dreißig Jahren fuhren zu jedem Schichtbeginn auf den Zechen im nahen Kattowitzer Kohlerevier acht Busse mit Arbeitskräften aus Jemielnica ab“, schilderte Wycislo den Strukturwandel in seiner Gemeinde in Oberschlesien. Heute fände ein Teil der Arbeitnehmer eine Beschäftigung in mittelständischen Handwerksbetrieben vor Ort. Für andere Polen sei es seit dem EU-Beitritt seines Landes seit 2004 bereits Alltag zwischen Montag und Freitag in Deutschland zu arbeiten. „Das ist zum einen eine große Chance, zum anderen für die Familien aber auch oft eine belastende Situation!“ betonte Marcin Piotr Wycislo.

Positive Einwohner-Entwicklung entgegen des regionalen Trends

Im Rathaus von Jemielnica zeigten der Bürgermeister und der Gemeineratsvorsitzende Norbert Jaskola, dass sich die waldreiche Gemeinde mit ihren insgesamt etwa 7.350 Einwohnern gut entwickele. Entgegen dem regionalen Trend verzeichne Jemielnica, welches flächenmäßig zirka fünfmal größer als Wickede (Ruhr) ist, eine wachsende Bürgerschaft.

Mit einem Neubaugebiet hoffe die polnische Gemeinde in den nächsten Jahren zudem weitere hundert Familien vor Ort anzusiedeln. Möglich mache dies die verkehrsgünstige Lage nur zehn Auto-Minuten von der Kreisstadt Groß-Strehlitz und preiswertes Bauland für rund 20 Euro je Quadratmeter.

Damit habe Jemielnica allerdings auch ähnliche Probleme wie Wickede (Ruhr) – beispielsweise zu wenig Kindergartenplätze, da diese für immer mehr Kleinkinder und längere Betreuungszeiten nicht ausreichten, resümierten die Kommunalpolitiker.

Jemielnica wolle deshalb rund zwei Millionen Euro in einen Neubau investieren. Angesichts eines kommunalen Finanzhaushaltes mit nur rund acht Millionen Euro sei dies eine stattliche Summe, meinte Wickedes Bürgermeister Michalzik.

Neues kommunales Kultur- und Veranstaltungszentrum in Planung

Darüber hinaus habe die polnische Gemeinde nach intensiven politischen Diskussionen eine seit langem leerstehende Gaststätte am Marktplatz gekauft, um dieses Gebäude in ein kleines kommunales Kultur- und Veranstaltungszentrum umzuwandeln.

Große Senioren-Residenz für Bewohner aus Deutschland

Einen Eindruck konnte sich die Wickeder Delegation zudem vom unternehmerischen Mut eines polnischen Hoteliers machen, der im Ortsteil Himmelwitz (rund 3.500 Einwohner) etwa drei Millionen Euro in den Bau einer Senioren-Residenz mit zunächst 60 Zimmern investieren will.

Als Zielgruppe sieht der Gastronom und Unternehmer dabei vor allem deutsche Rentner. Denn mit Preisen von rund 1.300 Euro pro Monat könne sich der polnische Durchschnittrentner, dem monatlich rund 500 Euro als Einkommen zur Verfügung stünden, eine solche Unterkunft kaum leisten. Neben lichten Zimmern stünden dabei in Kürze ein Schwimmbad und täglich fünf Mahlzeiten aus der Hotelküche im Angebot.

Reise wurde durch die beiden Gemeinden und teilweise auch die Teilnehmer finanziert

Finanziert wurde die dreitägige Reise von Wickede in die polnische Partner-Gemeinde übrigens im Wesentlichen durch die beiden Kommunen sowie die Teilnehmer selbst.

Pro Person sei ein Obolus von 100 Euro entrichtet worden und die Gemeinde Wickede (Ruhr) habe einen Zuschuss von rund 900 Euro dazu getan, erklärte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

In Polen übernahm die Partner-Gemeinde Jemielnica zudem die Kosten für Unterkunft und Verpflegung der Gäste. – Umgekehrt hatte die Gemeinde Wickede (Ruhr) im Jahre 2016 auch die Kosten für 30 Gäste aus Polen übernommen, deren Unterbringung in Hotelzimmern in der Ruhrgemeinde rund 4.000 Euro kosteten.

Kommunaler Beitrag für die europäische Völkerverständigung

„Als kommunalen Beitrag für die europäische Völkerverständigung halte ich diese Kosten für angemessen!“ meinte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik. Und seine Ehefrau habe keinen finanziellen Zuschuss von der Gemeinde Wickede (Ruhr) erhalten.

Aufgrund der insgesamt sehr überschaubaren Beträge habe man auf die Beantragung einer finanziellen Förderung aus überörtlichen Mitteln verzichtet.

Deutsch-polnische Schüler-Begegnung wird ebenfalls finanziell gefördert

Die Schüler-Begegnung „Jemielnica – Wickede (Ruhr)“ werde zudem mit bis zu 400 Euro durch die hiesige Gemeinde unterstützt, so Michalzik. Hinzu käme eine finanzielle Förderung durch das deutsch-polnische Jugendwerk.

Am Wickeder Bahnhof soll es künftig einen ,,Himmelwitzer Platz“ geben

Außerdem investiere die Gemeinde Wickede (Ruhr) in diesem Jahr einige hundert Euro für die Erneuerung der Partnerschaft-Schilder an den Ortseingängen sowie die Aufstellung eines Schildes ,,Himmelwitzer Platz“ an der steinernen Stele westlich des Bahnhofes.

Dort findet am Sonntag, 12. Mai 2019, um 18 Uhr anlässlich des Jahrestages der Unterzeichnung des kommunalen Partnerschaftsvertrages auch wieder das traditionelle Treffen des Freundeskreises „Jemielnica – Wickede (Ruhr)“ mit einem kleinen Umtrunk statt.

Denn da bislang nur jeder dritte Deutsche im großen Nachbarland Polen zu Besuch war, soll der binationale Austausch im Sinne der europäischen Völkerverständigung auch auf lokaler Ebene weiter gefördert werden.

Die deutsch-polnische Gemeindepartnerschaft zwischen Jemielnica (früher: Himmelwitz) in Oberschlesien und dem westfälischen Wickede (Ruhr) besteht offiziell seit dem 12. Mai 2006.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Mitglieder der Wickeder Delegation an der Partnerschaft-Stele in Jemielnica (früher: Himmelwitz) FOTO: GEMEINDE WICKEDE (RUHR)
Mitglieder der Wickeder Delegation an der Partnerschaft-Stele in Jemielnica (früher: Himmelwitz) FOTO: GEMEINDE WICKEDE (RUHR)
Auch mit dabei: Landrat Józef Swaczyna (2. von links) vom polnischen Partnerkreis Strzelce Opolskie des Kreises Soest und der ehemalige Bürgermeister Joachim Jelito (2. von rechts) der Gemeinde Jemielnica (früher: Himmelwitz), der zu den Initiatoren der deutsch-polnischen Gemeinde-Partnerschaft zählt. FOTO: GEMEINDE WICKEDE (RUHR)
Auch mit dabei: Landrat Józef Swaczyna (2. von links) vom polnischen Partnerkreis Strzelce Opolskie des Kreises Soest und der ehemalige Bürgermeister Joachim Jelito (2. von rechts) der Gemeinde Jemielnica (früher: Himmelwitz), der zu den Initiatoren der deutsch-polnischen Gemeinde-Partnerschaft zählt. FOTO: GEMEINDE WICKEDE (RUHR)
Gespräch am runden Tisch: Mitglieder der Wickeder Delegation sowie der polnische Bürgermeister und eine Dolmetscherin FOTO: GEMEINDE WICKEDE (RUHR)
Gespräch am runden Tisch: Mitglieder der Wickeder Delegation sowie der polnische Bürgermeister und eine Dolmetscherin FOTO: GEMEINDE WICKEDE (RUHR)
Festumzug …
Festumzug …
… und Ritterspiele beim „Zisterzineser-Fest“ in Jemielnica FOTOS: GEMEINDE WICKEDE (RUHR)
… und Ritterspiele beim „Zisterzineser-Fest“ in Jemielnica FOTOS: GEMEINDE WICKEDE (RUHR)

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • Sommerferien

    Mo, 15.07.2019

    Sommerferien in den Nordrhein-Westfälischen Schulen vom 15. Juli 2019 bis zum 27. August 2019

  • Open-Air-Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“: Jeanine-Vahldieck-Band

    Fr, 19.07.2019

    Kleines Konzert in der Reihe „Schöne Töne live“ mit der Düsseldorfer Akkustik-Formation „Blues Tones“ am Freitag, 19. Juli 2019, um 20.00 Uhr am Hofladen „Landverliebt“ in Echthausen. Bei dem Outdoor-Summer-Special werden die Musikrichtungen Jazz, Pop und Rock mit Gesang sowie Harfe und Percussion präsentiert. Eintrittskarten zum Preis von je 10 Euro sind im Vorverkauf im „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) und in der Ruhr-Apotheke von Martina Brennecke sowie an der Abendkasse erhältlich. 

  • Sommer-Fest des Schalke-Fan-Clubs „Wickeder Ruhrknappen“

    Sa, 20.07.2019

    Sommer-Fest des Schalke-Fan-Clubs „Wickeder Ruhrknappen“ am Samstag, 20. Juli 2019, ab 15.04 Uhr im TuS-Vereinsheim „Ohl Inn“ an der Fröndenberger Straße in Wickede

  • Radwanderung des Sauerländer Gebirgsvereins

    So, 21.07.2019

    In Arbeit

  • Sommerfest des Sauerländer Gebirgsvereins

    Sa, 27.07.2019

    In Arbeit

  • Ameland-Ferien-Freizeit

    Sa, 27.07.2019

    Ameland-Ferien-Freizeit der Kolpingsfamilie Wickede (Ruhr) für Jugendliche im Alter zwischen 13 und 16 Jahren vom 27. Juli bis zum 10. August 2019 auf der niederländischen Nordsee-Insel Ameland – Abfahrt ist am Samstag, 27. Juli 2019, um 6 Uhr ab Bahnhof – Das Gepäck wird bereits am Vorabend auf dem Parkplatz nördlich des Bürgerhauses auf Lkw verladen.

  • 50 Jahre Wickede (Ruhr): Ökumenischer Gottesdienst

    So, 28.07.2019

    In Arbeit

  • 2 Tage Radwanderung des Sauerländer Gebirgsvereins

    Sa, 03.08.2019

    In Arbeit

  • Sommer-Fest des Kleingärtnervereins „Zum Ruhrblick“

    Sa, 03.08.2019

    Sommer-Fest des Kleingärtnervereins „Zum Ruhrblick“ am Samstag, 3. August 2019, ab 12 Uhr im und um das Vereinsheim in der Kleingarten-Anlage an der Wickeder Straße in Wiehagen – Neben den Mitgliedern sind auch alle anderen Interessierten zu Kaffee und Kuchen sowie Grillspezialitäten und Kaltgetränke herzlich willkommen.

  • Regenbogen-Kindergarten: Sommerferien

    Mo, 05.08.2019

    Sommerferien: Der kommunale Regenbogen-Kindergarten in Wiehagen hat zwischen dem 5. und 23. August 2019 geschlossen.

  • Rückkehr von Ameland

    Sa, 10.08.2019

    Rückkehr der Jugendlichen von der Ameland-Ferien-Freizeit der Kolpingsfamilie Wickede (Ruhr) am Samstag, 10. August 2019, gegen 18 Uhr am Bahnhof in Wickede

  • „Offene Gärten im Ruhrbogen“

    So, 11.08.2019

    „Offene Gärten im Ruhrbogen“: Der Kleingärtnerverein „Zum Ruhrblick“ lädt am Sonntag, 11. August 2019, zwischen 12 und 18 Uhr im Rahmen der Aktion „Offene Gärten im Ruhrbogen“ zum Besuch seiner Kleingarten-Anlage an der Wickeder Straße in Wiehagen ein. Die zur Besichtigung offen stehenden Privatgärten sind an den Pforten mit Luftballons gekennzeichnet.

  • Mariä Himmelfahrt

    Do, 15.08.2019

    Mariä Himmelfahrt (Katholischer Festtag) am Donnerstag, 15. August 2019

  • Mehr-Tagesfahrt des Verbands Wohneigentum

    Fr, 16.08.2019

    In Arbeit

  • Reiter-Tage des Reitvereins „Birkenbaum“

    Mi, 21.08.2019

    Reiter-Tage des Reitvereins „Birkenbaum“ am Mittwoch und Donnerstag, 21. und 22. August 2019, auf dem Pferdehof Arndt an der Wickeder Straße in Wiehagen

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 21.08.2019

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 21. August 2019, zwischen 16 und 20 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Caritas: Senioren-Frühstück

    Do, 22.08.2019

    Senioren-Frühstück der Caritas-Konferenz St. Antonius am Donnerstag, 22. August 2019, um 9 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Exkursion des Sauerländer Gebirgsvereins

    Sa, 24.08.2019

    In Arbeit

  • Fahrt zum Neheimer Lampenmuseum

    Sa, 24.08.2019

    Fahrt des Vereins für Geschichte und Heimatpflege der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Samstag, 24. August 2019, zum Lampen-Museum nach Arnsberg-Neheim. Die Teilnehmer treffen sich zur Bildung von Fahrgemeinschaften mit privaten Autos am Bürgerhaus. Abfahrt ist um 14.30 Uhr.

  • Feuerwehr-Fest der Löschgruppe Wimbern

    So, 25.08.2019

    Feuerwehr-Fest der Löschgruppe Wimbern der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Sonntag, 25. August 2019, in und an der Schützenhalle an der Wiesenstraße – Im Vorfeld des Feuerwehr-Festes findet „Im Glauben unterwegs – Der etwas andere Gottesdienst“ der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius von Padua und St. Vinzenz vor oder in der Schützenhalle statt. Feuerwehrleute bereiten die „Heilige Messe“ mit vor.

BUTTON