Sperrungen auf Grund von Straßenbauarbeiten

Kreuzung "Kirchstraße / Am Lehmacker" möglichst weiträumig umfahren

04.08.2019

WICKEDE. Bauarbeiten im Kreuzungsbereich von Kirchstraße und der Straße „Am Lehmacker“ verursachen in Wickede in der kommenden Woche eine Umleitung des Autoverkehrs über Ausweichstrecken. Denn zwischen Kriegerehrenmal und Rissenhofstraße wird die Kirchstraße ab dem morgigen Montag, 5. August 2019, voraussichtlich bis zum Ende der Woche komplett gesperrt. – Ortskundige Fahrer sollten den Bereich möglichst weiträumig umfahren. – Betroffen sind davon auch die Zufahren zu den Parkplätzen des Fitnessstudios sowie der Fahrschule Deisting, des Geschäftes Picker und der Arztpraxis Dr. Uwe Stücker.

Grund für die Verkehrsbehinderung ist die notwendige Erneuerung der Fahrbahndecke im Bereich der Ampelkreuzung. „Die Straßendecke ist inzwischen deutlich zu glatt. Auch liegen Verformungen der Oberfläche vor und drohen Schäden des Unterbaus“, erklärte der zuständige Techniker Christian Drees vom kommunalen Bauamt im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ dazu.

Einwöchige Vollsperrung eines Teilstücks der Kirchstraße

Um mit den erforderlichen Straßenbauarbeiten möglichst zügig fertig zu werden, sei eine Vollsperrung beider Richtungsfahrbahnen sinnvoll, ergänzte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU). Dadurch müsse die Baustelle nur für eine Woche eingerichtet werden.

Die Kosten für die Arbeiten schätzt die Gemeinde auf knapp 60.000 Euro.

Modernisierung der Ampel-Anlage an der Kreuzung

Parallel wird die Ampelanlage an der Kreuzung modernisiert.

Statt durch Induktionsschleifen im Asphalt würden die Lichtzeichen künftig durch Video- und Infrarot-Detektoren auf den Ampelmasten gesteuert, berichtete Fachbereichsleiter Ingo Regenhardt gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

Dadurch sollten auch die Bewohner des benachbarten Seniorenhauses St. Josef profitieren, da die Grün-Phase der Fußgänger-Ampel zwischen Rennebaum und Rissenkamp künftig durch Infrarot-Steuerung auf gehbehinderte und langsame Passanten angepasst und gegebenenfalls verlängert würde.

Die kommunalen Ampeln würden außerdem mit energiesparender LED-Technik ausgerüstet, so Regenhardt.

Fußgänger-Ampel an der St.-Antonius-Kirche wird ebenfalls erneuert

Gleiches geschieht auch bei der Fußgänger-Ampel in Höhe der katholischen St.-Antonius-Kirche. Denn auch diese kommunale Lichtzeichenanlage soll im Anschluss an die Arbeiten im Kreuzungsbereich modernisiert werden.

Knapp 100.000 Euro für Modernisierung der kommunalen Ampel-Anlagen

Der Gemeinderat hat in einem Nachtragshaushalt für die Erneuerungen der beiden einzigen kommunalen Ampel-Anlagen in Wickede (Ruhr) übrigens eigens 95.000 Euro als Investitionssumme genehmigt.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Bauamts-Techniker Christian Drees und Fachbereichsleiter Ingo Regenhardt (von links) an der Ampel-Kreuzung "Kirchstraße / Am Lehmacker", die erneuert werden soll. FOTO: ANDREAS DUNKER
Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Bauamts-Techniker Christian Drees und Fachbereichsleiter Ingo Regenhardt (von links) an der Ampel-Kreuzung "Kirchstraße / Am Lehmacker", die erneuert werden soll. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON