Mit Rettungshubschrauber ins Universitätsklinikum geflogen

Wickeder bei Unfall am Möhnesee schwer verletzt

25.08.2019

MÖHNESEE / WICKEDE (RUHR). Ein 55-jähriger Motorradfahrer aus Wickede ist am gestrigen Samstag (24. August 2019) bei einem Verkehrsunfall auf dem Haarweg in Möhnesee schwer verletzt worden.

Wie ein Sprecher der Leitstelle der Kreispolizeibehörde Soest am heutigen Sonntag (25. August 2019) auf Anfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mitteilte, ereignete sich der tragische Unfall gestern gegen 17 Uhr.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen sei der Wickeder Kradfahrer auf dem Haarweg (Bundesstraße 516) in Fahrtrichtung Ense unterwegs gewesen.

Kollision bei Überholmanöver auf dem Haarweg

In Höhe des Ortsteils Berlingsen habe der 55-jähriger Mann aus Wickede mit seinem Motorrad der Marke BMW versucht einen VW-Transporter zu überholen, der in diesem Augenblick allerdings nach links auf einen Schotterparkplatz am Straßenrand abbog. Dabei kam es zu der schlimmen Kollision.

Nach eigener Aussage des 20-jährigen Transporter-Fahrers aus Kassel gegenüber den ermittelnden Polizei-Beamten vor Ort, hat dieser angeblich seinen geplanten Abbiegevorgang von der Straße auf den Parkplatz rechtzeitig angezeigt.

Dieses Fahrmanöver erkannte der nachfolgende Kradfahrer aus Wickede aber offenbar nicht oder erst zu spät, als er den Überholvorgang bereits eingeleitet hatte. Daher kam es scheinbar zu der Karambolage.

Motorradfahrer aus Wickede schwer verletzt

Dabei wurde der Wickeder Zweiradfahrer so schwer verletzt, dass er auf Grund von Lähmungserscheinungen nach einer medizinischen Erstversorgung vor Ort durch den Rettungsdienst des Kreises Soest schließlich mit dem zu Hilfe gerufenen ADAC-Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen ins Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil nach Bochum geflogen wurde.

Der Transporter-Fahrer aus Kassel blieb bei dem Unfall scheinbar unverletzt.

Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 14.000 Euro.

Zweirad zur weiteren Beweisaufnahme sichergestellt

Zur weiteren Beweisaufnahme wurde das Motorrad des mutmaßlichen Wickeder Unfallverursachers und -opfers sichergestellt.

Sachdienliche Hinweise möglicher bislang unbekannter Zeugen zum genaueren Unfallhergang nimmt die Polizei in Soest unter der Telefonnummer (0 29 21) 9 10 00 entgegen.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIAMT ONLINE“

ANZEIGE
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON