Interview mit Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) und Schwimmmeister Michael Scheffler

Bilanz zum Saison-Ende im Freibad: Besucherzahlen, Barrierefreiheit, Kiosk-Öffnung, Sanitär-Anlagen und Kosten

30.08.2019

WICKEDE (RUHR). Die diesjährige Saison im Freibad der Gemeinde Wickede (Ruhr) geht dem Ende zu. Bei schönem Wetter hat das öffentliche Schwimmbad noch maximal bis zum 14. September 2019 geöffnet. Früher schloss die kommunale Freizeit-Einrichtung sogar schon immer Ende August ihre Pforten und öffnete erst wieder am 1. Mai des Folgejahres. – In einem Interview mit unserem lokalen Nachrichten-Portal „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ ziehen Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) und Schwimmmeister Michael Scheffler als verantwortlicher Betriebsleiter exklusiv Bilanz: Wie ist die Saison in der beliebten Wickeder Freizeit-Einrichtung in diesem Jahr bislang verlaufen? Und wie ist es um die Zukunft des Freibades bestellt?

wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Mit dem Ende der nordrhein-westfälischen Schulferien endet auch so langsam die Hauptsaison im kommunalen Freibad. Wie viele Besucher zählte das Wickeder Bad bislang genau?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik: Bis zum 25. August 2019 zählten wir rund 70.000 Gäste.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: An welchem Tag war der Besucherandrang in der Saison 2019 am größten? Und wie viele Gäste kamen an diesem Tag genau?

Schwimmmeister Michael Scheffler: Am 30. Juni 2019   – ein Sonntag in den Ferien – kamen 3.700 Besucher.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Rechnet man alle Besucher seit Beginn der Zählung im Jahre 1965 bis heute zusammen, weist die Statistik der Gemeinde Wickede (Ruhr) weit mehr als 4,5 Millionen Gäste im kommunalen Freibad auf. Die bislang höchste Nutzungsquote innerhalb der Saison erreichte das Bad im Jahre 2003 mit 149.576 Besuchern. – Warum erreicht das Bad heute keine solche Frequenz mehr?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Als ich Jugendlicher war, war Schulschluss um Eins und ab zwei Uhr war Freibadzeit. Heute endet der Unterricht häufig erst am Nachmittag. Schüler sind erst gegen 16 Uhr daheim. Gruppenstunden und Trainings von Vereinen „drubbeln“ sich heute am Spätnachmittag. Neue Freizeitangebote sind dazu gekommen. Manche Kinder gehen nur schwimmen, wenn das „Elterntaxi“ fährt. Viel Freizeit wird natürlich auch auf PC und Handy konzentriert.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Früher hatte man das Gefühl, dass die Besucher im Wickeder Freibad hauptsächlich aus der Ruhrgemeinde und den Nachbarorten stammten, heute sieht der einheimische Beobachter – zumindest an warmen Wochenenden und in den Ferien – auch viele fremde Gesichter. – Woher kommen die Besucher und wie ist die Relation zwischen Einheimischen und Auswärtigen?

Schwimmmeister Michael Scheffler: Abfragen und Auswertungen dazu machen wir nicht. Ein Blick auf die Nummernschilder rund ums Freibad, zeigt an Sonnen-Tagen, dass viele Besucher aus dem Märkischen Kreis und dem Hochsauerlandkreis kommen. Nachbarn aus Ense und Werl kennen wir aus Gesprächen ebenso wie Gäste aus Fröndenberg und Soest.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Und welcher Tag war in diesem Sommer der bislang wärmste Tag im Wickeder Freibad? Wie hoch war die höchste gemessene Lufttemperatur im Schatten an diesem Tag?

Schwimmmeister Michael Scheffler: Am 25. Juli 2019 haben wir 40 Grad Celsius im Schatten gemessen.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Wie war das Wetter über die gesamte Saison gesehen und wie hat sich dies auf die Besucher-Statistik des Freibades ausgewirkt?

Schwimmmeister Michael Scheffler: Wir hatten auch 2019 wieder einige besonders heiße Tage. Insgesamt gesehen war die Saison aber durchschnittlich.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Wie wirkt sich das Wetter voraussichtlich auf die aktuellen Betriebskosten aus? Sind warmes Wetter und viele Besucher für die betriebswirtschaftliche Bilanz (Wasser-, Strom-, Gas-Verbrauch, Personalkosten für Saisonkräfte usw.) gut oder schlecht?

Schwimmmeister Michael Scheffler: Das bleibt sich in etwa gleich. Als Faustformel kann gelten: Kühles Wetter bedeutet weniger Besucher, aber höhere Heizkosten und geringere Einnahmen durch Einmalzahler. – Gutes Wetter mit vielen Gästen bedeutet weniger Heizenergie für das Badewasser bei etwas mehr Einnahmen, aber deutlich höhere Kosten für Klärung des Wassers, Einleitung von Frischwasser und Reinigung der Gebäude und des Geländes.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Wie hoch waren die durchschnittlichen Betriebskosten für das kommunale Freibad in den vergangenen Jahren? Wie viel erwirtschaftet der Betrieb durch eigene Einnahmen und welche Summe an Zuschüssen aus kommunalen Steuermitteln ist pro Saison notwendig? Sorgen mehr Besucher für ein geringeres Defizit?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik: Wir haben viele Jahres- und Zehnerkarteninhaber. Insgesamt wirken Schwankungen der Besucherzahlen sich auf der Einnahme-Seite nicht spektakulär aus. Die Erfahrungswerte zeigen Einnahmen aus Eintrittskarten-Verkäufen zwischen 85.000 und 92.000 Euro. Der Betrieb des Bades kostete in der Vergangenheit zwischen 350.000 und 380.000 Euro. Bleibt ein Zuschussbedarf zwischen etwa 270.000 und  290.000 Euro. Tendenz steigend, da Energie- und Personal-Kosten nach oben gehen. Wir haben rund 135 Öffnungstage pro Saison: Also kommen wir auf einen täglichen Zuschuss je Badetag in Höhe von 2.000 bis zirka 2.150 Euro. Auf Besucher verteilt heißt dass: Bei 70.000 gezählten Besuchen gibt die Gemeinde Wickede (Ruhr) im Jahre 2019 für jedes Mal Schwimmen vier Euro dazu. Damit können sich Jahres- und Familienkarteninhaber anhand ihrer Besuche gut ausrechnen, welchen Wert eine Jahreskarte tatsächlich darstellt. Denn diese kostet sie ja nur 85 Euro für die ganze Familie.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: In anderen Städten und Gemeinden werden vielfach kommunale Freibäder geschlossen oder in die Trägerschaft privater Betreiber-Vereine übergeben. Haben Politik und Verwaltung vor Ort angesichts der hohen Kosten im kommunalen Finanzhaushalt auch schon einmal mit solchen Gedanken gespielt? Warum „gönnt“ sich eine kleine Gemeinde wie Wickede (Ruhr) überhaupt diesen „Luxus“? Was spricht für den Erhalt des Bades in kommunaler Trägerschaft?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik: Ein Freibad ist ohne Zweifel eine kostspielige Angelegenheit für eine kleine Gemeinde. Viele Orte vergleichbarer Größe haben keine Freibäder mehr. In Wickede (Ruhr) gibt es bislang politische Übereinstimmung, dass wir unser Freibad aus mindestens vier guten Gründen besonders schätzen:
1. Als Ort, um Vitalität in jedem Lebensalter zu erhalten.
2. Um eine attraktive und preisgünstige Freizeitstätte für Familien anzubieten.
3. Um eine örtliche Sommer-Erlebniswelt für alle Generationen anzubieten.
4. Um eine über die Gemeinde hinaus attraktive Sport- und Freizeitstätte zu haben, die für Wickede (Ruhr) ein „Aushängeschild“ ist.
Ich selbst gehe gerne hier schwimmen. Mir liegt am Herzen, unser Bad aus diesen guten Gründen zu erhalten.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Der Freibad-Förderverein wünscht sich Investitionen der Gemeinde Wickede (Ruhr) in das kommunale Freibad, um die alte Gebäudesubstanz zu erhalten und ein modernes Ambiente für die Gäste zu schaffen. Denn die Umkleideräume und der Sanitärbereich mit Duschen und Toiletten sind zwar funktionsfähig, benötigen aber – aus Sicht des Fördervereins – schon ein paar Schönheitsreparaturen. Zudem bemängelt man die fehlende Barrierefreiheit. An welchen Stellen und in welchem Umfang sind Ihrer Meinung nach finanzielle Investitionen und Sanierungsarbeiten dringend notwendig? Und wann wollen Sie diese konkret realisieren?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik: Die Wünsche sind dem Freibad-Team, dem Rat und mir bekannt. Zum Beispiel – gerade im Damen-Bereich – wenn es um schönere Duschen geht. Ich erlebe im Freibad-Förderverein und bei Bad-Besuchern aber auch viel Verständnis dafür, dass das auf der Liste für Investitionen nicht ganz oben steht. Sanitäranlagen sind teuer. Duschen geht schnell. Eine Finanzierung dauert lange. Dennoch fällt das Thema bei mir nicht „hintenrüber“.
Ich finde sinnvoll, die Dinge zusammen zu sehen: Modernisierung von Duschen ja, aber zugleich barrierefreie Zugänge ohne Stufen, ein Blick auf die Umwelt-Effizienz für das Freibad insgesamt und auf die Frei- und Spielflächen. Wir wollen herausfinden, ob wir eine solche Planung unter den Stichworten „Barrierefreiheit“, „Inklusion“ und „Klimaschutz“ mit Fördergeldern erstellen und umsetzen lassen könnten.
Mein Fazit: Mittelfristig soll was passieren, ganz fix wird es aber nicht gehen.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Der Bundesverband Deutscher Schwimmmeister weist aktuell auf einen zunehmenden Fachkräftemangel im Bereich des Aufsichtspersonals hin. Welche Erfahrungen hat die Gemeinde Wickede (Ruhr) hier in dieser Saison und in den letzten Jahren gemacht? Ist es schwierig, Saison-Kräfte zu gewinnen?

Schwimmmeister Michael Scheffler: Ja, das ist ein großes Thema im Austausch mit den Kollegen aus anderen Bädern. Bisher haben wir es in Wickede (Ruhr) aber immer geschafft , erfahrene Kräfte zu gewinnen, die mit dem Bad und unseren Besuchern vertraut sind. Hinzu kommen engagierte Schüler und Studenten als wertvolle Saisonkräfte. – Ich glaube, für uns spricht dabei, dass wir ein schönes Bad mit guter Atmosphäre sind.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Der Bundesverband Deutscher Schwimmmeister beklagt eine zunehmende Respektlosigkeit und Aggression gegenüber dem Aufsichtspersonal in Bädern? Gibt es im Wickeder Freibad auch solche Probleme?

Schwimmmeister Michael Scheffler: In der Saison 2019 gab es bislang nur einen Vorfall . Den haben wir mit einer Strafanzeige und einem Hausverbot geahndet. Ansonsten gab es keine weiteren Delikte.
Schwimmmeister und andere Aufsichtskräfte gehen respektvoll mit den Besuchern um und umgekehrt. Das ist uns und mir persönlich sehr wichtig.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Laut einer repräsentativen Umfrage von „Forsa“, der Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen, im Auftrage der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) können inzwischen fast 60 Prozent der 10-jährigen Kinder gar nicht oder zumindest nicht mehr sicher schwimmen. Hat die Gemeinde schon mal nachgefragt, wie viele Kinder und Jugendlichen in den örtlichen Schulen aktuell Nichtschwimmer sind? Und warum wird im kommunalen Freibad kein Schwimmunterricht angeboten?

Schwimmmeister Michael Scheffler: In unserem Freibad gibt es schon immer unterschiedliche Angebote an privatem Schwimmunterricht. Auch die heimischen Schulen integrieren Schwimmstunden in den Sportunterricht.
Angaben zur Zahl von Nichtschwimmern haben wir jedoch nicht.
Viele Familien nutzen die wetterunabhängigen Schwimmkurse im Frei- und Hallenbad unserer Nachbarstadt Werl, wo ganzjährig Unterrichtsmöglichkeiten bestehen.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Immer wieder gibt es öffentlich Kritik an den Betreibern des Freibad-Kiosks, dessen Öffnungszeiten vielen Kunden zu willkürlich und nicht plausibel erscheinen. Wie ist ihre Meinung als Verpächter dazu? Und sehen Sie eine Lösung des Problems, um die Gastronomie und den Verkauf während der nur etwa dreimonatigen jährlichen Betriebsdauer des Bades für Betreiber und Kunden attraktiv zu gestalten?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik: Mit der Familie Teipel als Kiosk-Pächter haben die Gemeinde und die Freibad-Besucher über viele Jahre das große Privileg gehabt, da sich hier zwei Senioren leidenschaftlich für die kleine Gastronomie und den Verkauf engagiert haben. Zudem war unser kommunales Freibad dabei auch ihre persönliche „Sommer-Residenz“.
Wirtschaftlich ist der kleine Freibad-Kiosk als Saison-Betrieb nicht einfach zu führen. Er hat ja nur etwa drei Monate pro Jahr geöffnet. Und Umsatz und Gewinn hängen ganz stark vom Wetter ab.
Daher waren wir froh, nach dem Weggang der Familie Teipel mit dem Ehepaar Strade vom örtlichen Eis-Café „Cortina“ rasch eine Nachfolgelösung gefunden zu haben.
Die Wünsche vieler Besucher nach längeren und wetter-unabhängigen Öffnungszeiten kennen wir ebenso wie das derzeitige Pächter-Paar. Darüber sind wir auch stets im Gespräch.
Auf der anderen Seite sehen wir auch, dass es für die Betreiber oft schwierig sein kann, kurzfristig Personal für Küche und Verkauf zu bekommen.
Wie es 2020 besser gelingen kann als 2019, werden wir in der Saison-Bilanz mit Pächter-Paar, Freibad-Team und Vertretern des Freibad-Fördervereins noch besprechen.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Herzlichen Dank für die aufschlussreichen und informativen Antworten.


Die Fragen stellte ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

ANZEIGE
Schwimmmeister Michael Scheffler und Bürgermeister Dr. Martin Michael (CDU) im Freibad der Gemeinde Wickede (Ruhr) ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Schwimmmeister Michael Scheffler und Bürgermeister Dr. Martin Michael (CDU) im Freibad der Gemeinde Wickede (Ruhr) ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • TuS Wickede: Sparkassen-Ruhrtal-Cup

    So, 15.09.2019

    16. Sparkassen-Ruhrtal-Cup für U-12 Teams (Fußball-Turnier) der Turn- und Sportgemeinschaft (TuS) Wickede (Ruhr) am Sonntag, 15. September 2019, zwischen 9.30 Uhr und zirka 17 Uhr auf der Sportanlage „Im Ohl“ an der Fröndenberger Straße 77 in Wickede

  • Herbstsingen: „Bunt sind schon die Wälder …“

    Mi, 18.09.2019

    „Bunt sind schon die Wälder …“ – unter diesem Motto lädt die Gemeinde Wickede (Ruhr) am Mittwoch, 18. September 2019, ab 15 Uhr zum Herbstsingen ins Bürgerhaus ein. Bei dem herbstlichen Senioren-Nachmittag mit dem ehemaligen Wickeder Bürgermeister Hermann Arndt sowie den Musikern Harald Potier (Akkordeon) und Helmut Rohrbach (Gitarre) geht es vor allem um das gemeinsame Singen bekannter Herbstlieder sowie um Anekdoten, Gedichte und Geschichten rund um den Herbst. – Eintrittskarten zum Preis von zwei Euro können nur im Vorverkauf im Rathaus erworben werden.

  • Weltkindertag

    Fr, 20.09.2019

    Weltkindertag am Freitag, 20. September 2019

  • „Volksbank LIVE“

    Sa, 21.09.2019

    „Volksbank LIVE“ – Party der Volksbank Wickede (Ruhr) eG am Samstag, 21. September 2019, ab 19 Uhr im Bürgerhaus (Öffentliche Veranstaltung am Vorabend des „Lanfer-Festes“)

  • „Lanfer-Fest“ mit großem „Holland-Markt“

    So, 22.09.2019

    „Lanferfest“ des Wirtschaftsverbandes Wickede (Ruhr) (WIR) am Sonntag, 22. September 2019, mit „Holland-Markt“ zwischen 11 und 18 Uhr auf der Haupt- und der Kirchstraße sowie „Verkaufsoffenem Sonntag“ einiger Geschäftsleute zwischen 13 und 18 Uhr in der Wickeder Ortsmitte

  • Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Planung, Bau- und Umweltangelegenheiten

    Di, 24.09.2019

    Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Planung, Bau- und Umweltangelegenheiten des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Dienstag, 24. September 2019, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur, Soziales und Sport

    Mi, 25.09.2019

    Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur, Soziales und Sport des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Mittwoch, 25. September 2019, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

    Do, 26.09.2019

    Öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Donnerstag, 26. September 2019, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Erntedank-Fest

    Sa, 28.09.2019

    Erntedank-Fest: Heilige Messe am Samstag, 28. September 2019, um 18 Uhr in der katholischen St.-Johannes-Baptist-Kirche in Barge – Anschließend Feier im Adolph-Sauer-Haus

  • Bauernmarkt der Häuser St. Raphael

    So, 29.09.2019

    Bauernmarkt des Senioren-Zentrums „Häuser St. Raphael“ am Sonntag, 29. Sep 2019, zwischen 10 und 17 Uhr in Wimbern (Der Bauernmarkt des Senioren-Zentrums „Häuser St. Raphael“ findet alle zwei Jahre an einem Sonntag im September statt.)

  • Öffentliche Sitzung des Gemeinderates

    Di, 01.10.2019

    Öffentliche Sitzung des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Dienstag, 1. Oktober 2019, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Tag der Deutschen Einheit

    Do, 03.10.2019

    Tag der Deutschen Einheit (Gesetzlicher Feiertag) am Donnerstag, 3. Oktober 2019

  • Internationales Drachenfest der Luftsportgruppe (LSG) Menden

    Sa, 05.10.2019

    Internationales Drachenfest der Luftsportgruppe (LSG) Menden am 5. und 6. Oktober 2019 auf dem Segelflugplatz Barge, Am Flugplatz 55, in Menden-Barge. Am Samstag findet das Fest zwischen 10 und 21 Uhr und am Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr statt. Am ersten Veranstaltungstag gibt es auch einen Nachtflug.

  • Erntedank

    So, 06.10.2019

    Erntedank am Sonntag, 6. Oktober 2019

  • Dressur- und Springreitturnier des Reitvereins „Birkenbaum“

    Fr, 11.10.2019

    Dressur- und Springreitturnier des Reitvereins „Birkenbaum“ zwischen Freitag und Sonntag, vom 11. bis zum 13. Oktober 2019, auf dem Reiterhof Arndt an der Wickeder Straße in Wiehagen – Neben den Reitsportlern sind dabei auch Zuschauer herzlich willkommen, die für ihr leibliches Wohl im „Reiterstübchen“ hausgemachte Kuchen, Torten und Waffeln sowie Leckereien vom Grill bekommen können. Zudem bieten Jutta und Theo Arndt sowie ihre Helfer auch kühle Getränke und heißen Kaffee an. Am Freitag beginnt das Turnier um 10.00 Uhr. Am Samstag und Sonntag startet die Veranstaltung schon jeweils um 9.30 Uhr. Nikolaus-Feier des Reitvereins „Birkenbaum“

  • Herbstferien

    Mo, 14.10.2019

    Herbstferien in den Nordrhein-Westfälischen Schulen vom 14. Oktober 2019 bis zum 26. Oktober 2019

  • Senioren-Forum: „Reparatur Café“ im Bürgerhaus

    Mo, 14.10.2019

    „Reparatur Café“ des Senioren-Forums der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Montag, 14. Oktober 2019, zwischen 16 und 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede (Hintereingang vom nördlichen Parkplatz) – Das „Reparatur Café“ öffnet in der Regel jeden zweiten Montag im Monat für zwei Stunden und versteht sich als Alternative zum Wegwerfen defekter Gegenstände und Geräte sowie als Hilfe zur Selbsthilfe bei kleineren handwerklichen Reparaturen. Neben Rat und Tat pensionierter Handwerker und pfiffiger Bastler gibt es dabei auch ein kleines Café, welches heißen Kaffee und frische Waffeln zum kleinen Preis im Angebot hat. Auskunft bei konkreten Fragen zum Projekt gibt Koordinatorin Angelika Bechheim-Kanthak vom Senioren-Büro der Gemeinde Wickede (Ruhr), Telefon (0 23 77) 9 15-1 17, a.bechheim-kanthak@wickede.de.

  • „Der etwas andere Gottesdienst“ mit der KFD

    So, 27.10.2019

    „Der etwas andere Gottesdienst“ – vorbereitet von der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) – am Sonntag, 27. Oktober 2019, um 10 Uhr in der St.-Antonius-Kirche in Wickede („Der etwas andere Gottesdienst“ findet jeweils am letzten Sonntag im Monat statt und wird als besondere Messe von einer Gruppe aus der Gemeinde gestaltet.)

  • Halloween

    Do, 31.10.2019

    Halloween am Donnerstag, 31. Oktober 2019

  • Reformationstag

    Do, 31.10.2019

    Reformationstag (Evangelischer Festtag) am Donnerstag, 31. Oktober 2019

BUTTON