Kriminalität

Der Polizei den Mittelfinger gezeigt und Passanten mit Schere bedroht

10.09.2019

SOEST / WICKEDE. Den Beamten der Polizei-Wache in Soest zeigte ein 45-jähriger Mann aus Wickede am gestrigen Montag (10. September 2019) den berüchtigten Mittelfinger, nachdem er im Vorraum des Dienstgebäudes auf Grund eines hohen Besucheraufkommens offenbar zu lange warten musste. – Doch damit noch nicht genug …

Zwei Stunden später wurde der psychisch kranke und wegen Drogenkonsums bekannte Wickeder dann erneut auffällig: Im „City-Center“ am Soester Bahnhof lief er mit freiem Oberkörper und einer Schere bewaffnet herum und pöbelte aggressiv Passanten an. Die Besatzung eines zu Hilfe gerufenen Streifenwagens beleidigte und bedrohte er zudem. Die Beamten nahmen den „alten Bekannten“ schließlich in Gewahrsam. Die Nacht endete für den 45-Jährigen in einer Arrestzelle der Polizei-Wache in Soest.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON