Polizei · Verkehrsunfall

Rettungshubschrauber im Einsatz: Pedelec-Fahrer bei Kollision mit Pkw schwer verletzt

11.09.2019

ENSE / WICKEDE. Ein 58-jähriger Autofahrer aus Wickede befuhr am heutigen Mittwoch (11. September 2019) gegen 5.40 Uhr in der Früh in Ense-Bremen die Hauptstraße in Richtung Parsit, um dann nach links in die Straße „An der Windmühle“ abzubiegen. Hierbei bemerkte er zu spät einen ihm entgegenkommenden 21-jährigen Pedelec-Fahrer aus Ense.

Obwohl sowohl der Auto- als auch der E-Bike-Fahrer ihre Geschwindigkeit im letzten Augenblick noch abbremsten, kam es zu einer Kollision der beiden Verkehrsteilnehmer.

Der Pedelec-Fahrer ohne Fahrradhelm stürzte in Folge des Aufpralls so stark, dass er mit schweren Kopfverletzungen von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der polizeilichen Unfallaufnahme wurde die Hauptstraße zwischen Bremen und Parsit gesperrt.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Der ADAC-Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Der ADAC-Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON