Gemeinde Wickede (Ruhr)

6,4 Millionen Euro für Sanierung und Modernisierung des Bürgerhauses

20.09.2019

WICKEDE (RUHR). 6,4 Millionen Euro brutto möchte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) schätzungsweise in die Sanierung und Modernisierung des kommunalen Veranstaltungszentrums „Bürgerhaus“ an der Kirchstraße in Wickede investieren. Dies teilte der Verwaltungschef der Gemeinde Wickede (Ruhr) am gestrigen Donnerstag (19. September 2019) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mit.

Mit den 6,4 Millionen Euro soll eine Rund-um-Erneuerung des Bürgerhauses erfolgen. Rund zwei Drittel entfallen dabei – laut Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) – auf „unabdingbare Maßnahmen, um den Betrieb des kommunalen Veranstaltungszentrums langfristig zu sichern“. – So muss beispielsweise das alte marode Dach komplett runter und neu gemacht werden.

Für ein energieeffizienteres und kostengünstigeres Heizen des Gebäudes sollen zudem Fenster und Fassaden wärmegedämmt werden.

Hoffnung auf 90-prozentige Bezuschussung durch das Land

Damit die Investition in die dringend notwendige Substanzerhaltung der Immobilie den Finanzhaushalt vor Ort nicht zu sehr belastet, erhofft sich Michalzik dabei eine etwa 90-prozentige Bezuschussung aus dem NRW-Städtebau-Förderprogramm mit dem Namen „Soziale Integration im Quartier“.

Noch bis Ende des Monats möchte der Bürgermeister deshalb gerne einen entsprechenden Antrag an das zuständige Landesministerium in Düsseldorf beziehungsweise die Bezirksregierung in Arnsberg richten, sofern der politische Rat der Gemeinde Wickede (Ruhr) ihn dazu ermächtigt.

Baumaßnahmen für die zweite Jahreshälfte 2021 geplant

Realisiert werden solle die Großbaumaßnahme dann nach dem Wickeder Schützenfest in der zweiten Jahreshälfte 2021, erklärten Fachbereichsleiter Markus Kleindopp und der für Hochbau zuständige Diplom-Bauingenieur Stephan Magnus aus dem Rathaus dazu.

Bereits im Haushalt 2020 müsste demnach eine Verpflichtungsermächtigung für den Eigenanteil eingeplant werden, den die Gemeinde Wickede (Ruhr) selbst für das Projekt zu erbringen hätte, ergänzte Verwaltungsmitarbeiter David Schmeiser dazu im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

Schadhaftes Dach und teils undichte Fenster lassen Nässe in Gebäude eindringen

Auf Grund der durch das schadhafte Dach und die teilweise undichten Fenster eindringende Nässe seien die Baumaßnahmen am Bürgerhaus dringend erforderlich, waren sich Michalzik, Kleindopp und Magnus einig. Denn immer wieder hätten Wasserschäden in der Vergangenheit hohe Reparaturkosten in dem gemeindeeigenen Gebäude verursacht. So sei Silvester 2018 bekanntlich der elektrische Strom komplett ausgefallen und das Pächter-Team des Restaurants „Bürgerstuben“ habe Reservierungen von Gästen leider kurzfristig absagen müssen.

Schadstoffbelastete Baumaterialien sorgen für Zusatzkosten beim Rückbau

Das Trio aus dem Rathaus machte nachvollziehbar deutlich, warum die Kosten für das Projekt so hoch seien. Unter anderem müsse man davon ausgehen, dass viele der Mitte der 1970-er Jahre beim Bau der Halle in der Ortsmitte verwendeten Materialien leider schadstoffbelastet seien. Dies habe besondere Schutzvorkehrungen beim Rückbau sowie entsprechend höhere Kosten bei der Entsorgung des Sondermülls zur Folge.

Barrierefreiheit und bessere Belüfung sowie Brandschutz verursachen weitere erhebliche Kosten

Bei Umbauten müssten zudem die heute gültigen Brandschutz- und Energieeinsparverordnungen berücksichtigt werden. Hinzu kämen Barrierefreiheit und Behindertentoiletten, die inzwischen ebenfalls Standard für eine solche öffentliche Versammlungsstätte seien.

Angesichts der inzwischen sehr warmen Sommermonate müssten zudem erhebliche Investitionen in Lüftung und Kühlung mit entsprechenden Aggregaten sowie Sonnenschutz erfolgen.

Zudem sei die Bühnen- und Präsentationstechnik sowie die dazu notwendige Elektrik und EDV-Infrastruktur nach mehr als 40 Jahren seit der ersten Inbetriebnahme des Bürgerhauses leider völlig veraltet und nicht mehr zeitgemäß.

Eine große Baumaßnahme für die komplette Sanierung und Modernisierung

Dies alles aufzuschieben, sei wirtschaftlich auch nicht sinnvoll, wenn die Arbeiten am Dach, an Fenstern und Fassade erfolgen würden, betonte Bürgermeister Dr. Michalzik (CDU). Jahrelange Einzelbaumaßnahmen bezeichnete der Verwaltungschef als teures Flickwerk. Deshalb solle die Sanierung und Modernisierung des Bürgerhauses möglichst in einem Projekt erfolgen.

Schließung des kommunalen Veranstaltungszentrums in der zweiten Jahreshälfte 2021

Dazu müsse das kommunale Veranstaltungszentrum im zweiten Halbjahr 2021 voraussichtlich für ein halbes Jahr komplett geschlossen werden. Bereits jetzt lehne die Gemeindeverwaltung die Buchungen von Veranstaltungsräumen in diesem Zeitfenster ab.

Entscheidung über mögliche Landeszuschüsse sollen im kommenden Jahr fallen

„Wir hätten mit den Baumaßnahmen gerne schon im kommenden Jahr begonnen!“, berichtete Sachbearbeiter Stephan Magnus aus dem Rathaus.

Eine Ausschreibung sei aber vor der Entscheidung über die Förderung nicht möglich, ergänzte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU). Diese Entscheidung werde in Düsseldorf wohl erst im Frühjahr 2020 fallen. Dann brauche es viel Vorlauf, um mit keinen oder überzogenen Angeboten einiger gut ausgelasteter Firmen rechnen zu müssen.

Zudem müssten die Arbeiten der einzelnen Gewerke angesichts des kleinen Zeitfensters genau aufeinander abgestimmt werden, damit es nicht zu unerwünschten Verzögerungen bei dem Großprojekt komme, sagte Fachbereichsleiter Markus Kleindopp gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

Notwendige und sinnvolle Maßnahmen kosten zusammen 6,4 Millionen Euro

Die Zusammenfassung aller notwendigen und sinnvollen Maßnahmen führen zu den relativ hohen Kosten von schätzungsweise 6,4 Millionen Euro. Dabei seien die Kosten für alle Planer und Fachingenieure und ein zehnprozentiger „Sicherheitszuschlag“ allerdings schon eingepreist, betonte Wickedes Bürgermeister.

Kompletter Abriss und Neubau des Bürgerhauses ist zu teuer

Nach Begutachtung zusammen mit dem Architektur-Büro Rinsdorf-Ströcker aus Lippstadt seien die Verantwortlichen der Gemeindeverwaltung zu dem Schluss gekommen, dass ein kompletter Abriss und Neubau des kommunalen Veranstaltungszentrums noch deutlich teurer als die Modernisierung würde.

Da die Stahlbeton-Substanz des Gebäudes aus den 1970-er Jahren noch relativ gut sei, sei eine Grundsanierung und Modernisierung des Bestandsbaus preiswerter. Zumal die Rathaus-Mitarbeiter erst einmal auf eine 90-prozentige finanzielle Förderung durch das Land hoffen. – Dann wäre das Projekt für die Gemeinde sogar ein Gewinn.

Ohne finanzielle Förderung für die Gemeinde Wickede (Ruhr) problematisch

Ohne Förderung sei eine Umsetzung der Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen eine ganz schwierige finanzielle Herausforderung für die Gemeinde, betonte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU).

Und andererseits könne ein Aufschieben einiger Renovierungsmaßnahmen zu erheblichen Störugnen beim Betrieb des Bürgerhauses führen, so der Verwaltungschef. Zumal die Aufteilung der Maßnahmen aus finanziellen Gründen auf einen längeren Zeitraum alles technisch komplizierter und teurer mache und über Jahre immer wieder zu erheblichen Einschränkungen für die Nutzer des kommunalen Veranstaltungszentrums führen würde.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Stellten im Rathaus die 6,4 Millionen Euro teuren Pläne für Sanierung und Modernisierung des Bürgerhauses vor (von links): Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Fachbereichsleiter Markus Kleindopp, Hochbau-Ingenieur Stephan Magnus und Verwaltungsmitarbeiter David Schmeiser FOTO: ANDREAS DUNKER
Stellten im Rathaus die 6,4 Millionen Euro teuren Pläne für Sanierung und Modernisierung des Bürgerhauses vor (von links): Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Fachbereichsleiter Markus Kleindopp, Hochbau-Ingenieur Stephan Magnus und Verwaltungsmitarbeiter David Schmeiser FOTO: ANDREAS DUNKER
Das Bürgerhaus an der Kirchstraße in Wickede ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Das Bürgerhaus an der Kirchstraße in Wickede ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • „Der etwas andere Gottesdienst“ mit der KFD

    So, 27.10.2019

    „Der etwas andere Gottesdienst“ – vorbereitet von der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) – am Sonntag, 27. Oktober 2019, um 10 Uhr in der St.-Antonius-Kirche in Wickede („Der etwas andere Gottesdienst“ findet jeweils am letzten Sonntag im Monat statt und wird als besondere Messe von einer Gruppe aus der Gemeinde gestaltet.)

  • Halloween

    Do, 31.10.2019

    Halloween am Donnerstag, 31. Oktober 2019

  • Reformationstag

    Do, 31.10.2019

    Reformationstag (Evangelischer Festtag) am Donnerstag, 31. Oktober 2019

  • Reformationsgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde

    Do, 31.10.2019

    Reformationsgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde am Donnerstag, 31. Oktober 2019, um 18 Uhr in der evangelischen Christus-Kirche in Wickede – Dazu spricht jeweils ein prominenten Gastprediger. Das Motto dabei lautet: „Mein Gott – das muss anders werden“. Anschließend lädt die evangelische Gemeinde zum „Kirchen-Café“ ein.

  • Allerheiligen

    Fr, 01.11.2019

    Allerheiligen (Gesetzlicher Feiertag) am Freitag, 1. November 2019

  • Allerheiligen-Andacht

    Fr, 01.11.2019

    Allerheiligen-Andacht am Freitag, 1. November 2019, um 16 Uhr in der katholischen St.-Johannes-Baptist-Kirche in Barge mit anschließender Gräbersegnung auf dem angrenzenden Friedhof der Kirchengemeinde

  • Allerseelen

    Sa, 02.11.2019

    Allerseelen (Evangelischer Festtag) am Samstag, 2. November 2019

  • Winter-Schützenfest der St.-Johannes-Bruderschaft Wimbern

    Sa, 02.11.2019

    Winter-Schützenfest der St.-Johannes-Bruderschaft Wimbern am Samstag, 2. November 2019, um 20 Uhr in und an der Schützenhalle an der Wiesenstraße

  • „Herbst-Fest der Schützen''

    Sa, 09.11.2019

    „Herbst-Fest“ der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede und Wiehagen am Samstag, 9. November 2019, um 20 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Martinstag

    Mo, 11.11.2019

    Martinstag (Patronatstag des Heiligen Martin von Tours) am Montag, 11. November 2019

  • „Fahnehissen“ des Karnevalsvereins „WiKaVau Helau“

    Mo, 11.11.2019

    „Fahnehissen“ des Karnevalsvereins „WiKaVau Helau“ finden am Montag, 11. November 2019, am ,,Elfter im Elften'' um 11.11 Uhr auf dem Marktplatz in Wickede (Beginn der Karnevalssession 2019/2020)

  • Senioren-Forum: „Reparatur Café“ im Bürgerhaus

    Mo, 11.11.2019

    „Reparatur Café“ des Senioren-Forums der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Montag, 11. November 2019, zwischen 16 und 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede (Hintereingang vom nördlichen Parkplatz) – Das „Reparatur Café“ öffnet in der Regel jeden zweiten Montag im Monat für zwei Stunden und versteht sich als Alternative zum Wegwerfen defekter Gegenstände und Geräte sowie als Hilfe zur Selbsthilfe bei kleineren handwerklichen Reparaturen. Neben Rat und Tat pensionierter Handwerker und pfiffiger Bastler gibt es dabei auch ein kleines Café, welches heißen Kaffee und frische Waffeln zum kleinen Preis im Angebot hat. Auskunft bei konkreten Fragen zum Projekt gibt Koordinatorin Angelika Bechheim-Kanthak vom Senioren-Büro der Gemeinde Wickede (Ruhr), Telefon (0 23 77) 9 15-1 17, a.bechheim-kanthak@wickede.de.

  • Sankt-Martins-Umzug des kommunalen Regenbogen-Kindergartens

    Mo, 11.11.2019

    Sankt-Martins-Umzug des kommunalen Regenbogen-Kindergartens am Montag, 11. November 2019, durch Wiehagen – Die Veranstaltung beginnt traditionell mit der Aufführung des Sankt-Martins-Spiels um 17.45 Uhr auf dem Gelände der Kindertagesstätte an der Wickeder Straße

  • Sankt-Martins-Umzug

    Di, 12.11.2019

    Sankt-Martins-Umzug mit den Jungen und Mädchen aus der Kindertagesstätte (KiTa) „Mini-Max“ und dem Kindergarten der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge am Dienstag, 12. November 2019, um 17.30 Uhr in Wimbern.

  • Blutspende in Wickede

    Mi, 13.11.2019

    Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch, 13. November 2019, zwischen 16 und 20 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • WIR-Ausbildungsmesse in der Sekundarschule

    Mi, 13.11.2019

    Ausbildungsmesse des Wirtschaftsverbandes Wickede (Ruhr) (WIR) am Mittwoch, 13. November 2019, zwischen 17 und 21 Uhr in der Sekundarschule im Hövel in Wickede. 

  • Wertungsvorspiel der Musikschule Werl, Wickede (Ruhr) und Ense

    Sa, 16.11.2019

    Wertungsvorspiel der Musikschule Werl, Wickede (Ruhr) und Ense für den Förderpreis der Volksbanken Hellweg und Wickede (Ruhr) am Samstag, 16. November 2019, zwischen 9.30 und 17.00 Uhr in Werl im Musikschulgebäude, im VHS-Haus und im Kapellen-Raum

  • Volkstrauertag

    So, 17.11.2019

    Volkstrauertag am Sonntag, 17. November 2019:

  • Volkstrauertag: Wortgottesdienst

    So, 17.11.2019

    Volkstrauertag: Wortgottesdienst am Sonntag, 17. November 2019, um 9 Uhr in der katholischen St.-Johannes-Baptist-Kirche in Barge mit anschließender Ansprache eines Vertreters der Stadt Menden und Kranzniederlegung am Ehrenmal. Danach sind alle Teilnehmer zum gemeinsamen Frühstück in das benachbarte Adolph-Sauer-Haus eingeladen.

  • Adventsbasar der Häuser St. Raphael

    So, 17.11.2019

    Adventsbasar des Senioren-Zentrums „Häuser St. Raphael“ am Sonntag, 17. November 2019, um 13 Uhr in Wimbern (Der Adventsbasar des Senioren-Zentrums „Häuser St. Raphael“ findet jährlich am zweiten Sonntag vor dem Ersten Advent statt.)

BUTTON