Polizei

Ein Verletzter bei Verkehrsunfall an Ampelkreuzung in Wimbern

18.10.2019

WIMBERN. Zu einem Straßenverkehrsunfall kam es am heutigen Freitag (18. Oktober 2019) gegen 20.30 Uhr auf der Ampelkreuzung der Bundesstraßen 7 und 63 (Arnsberger Straße und Mendener Straße) in Wimbern. Dabei wurde eine Person verletzt und vom Rettungsdienst ins Soester Marien-Krankenhaus gebracht. Während der Rettungsmaßnahmen, der Unfallaufnahme und der Bergung der zwei nicht mehr fahrtüchtigen Personenkraftwagen (Pkw) durch Abschleppunternehmen aus Voßwinkel und Werl waren die beiden Bundesstraßen komplett für den Autoverkehr gesperrt.

Wie es zu der Karambolage auf der Kreuzung kam und wie viele Personen welchen Alters und woher an dem Autounfall beteiligt waren, teilten die Streifenwagenbesatzung vor Ort und die Leitstelle der Kreispolizeibehörde Soest bislang noch nicht mit.

Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Löschgruppe Wimbern unter Leitung von Julian Kirch im Einsatz, um den Unfallort abzusichern und auszuleuchten sowie die auslaufenden Betriebsstoffe mit Auffangwannen und Bindemitteln gegen den Eintritt ins Erdreich und die Straßenkanalisation zu sichern.

Nach zirka eineinhalb Stunden war die Kreuzung wieder geräumt und der Verkehrsfluss wieder möglich.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Verkehrsunfall auf der Ampelkreuzung der Bundesstraßen 7 und 63 in Wimbern FOTO: ANDREAS DUNKER
Verkehrsunfall auf der Ampelkreuzung der Bundesstraßen 7 und 63 in Wimbern FOTO: ANDREAS DUNKER
Bergung eines zerstörten Fahrzeugs durch die Wimberner Feuerwehr FOTO: ANDREAS DUNKER
Bergung eines zerstörten Fahrzeugs durch die Wimberner Feuerwehr FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr-Löschgruppe Wimbern abgesichert und ausgeleuchtet. Die nicht mehr fahrtüchtigen Pkw wurden durch Abschleppfahrzeuge abtransportiert. Hier Kfz-Meister Stefan Kühle aus Voßwinkel bei der Bergung eines der havarierten Autos. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr-Löschgruppe Wimbern abgesichert und ausgeleuchtet. Die nicht mehr fahrtüchtigen Pkw wurden durch Abschleppfahrzeuge abtransportiert. Hier Kfz-Meister Stefan Kühle aus Voßwinkel bei der Bergung eines der havarierten Autos. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON