Polizei · Straßenverkehr

Verkehrsunfall am Vollenberg: Aus dem Auto kam Alkoholgeruch

26.10.2019

WICKEDE-WIEHAGEN / HEMMERDE-DREIHAUSEN. Ein schwerer Verkehrsunfall am gestrigen Freitag (25. Oktober 2019) gegen 16.15 Uhr auf dem Vollenberg in Wiehagen erforderte den Einsatz von Notarzt, Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei. Bei dem Alleinunfall wurde der 53-jährige Fahrer eines Jeeps verletzt. Nach einer medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde der Mann aus Hemmerde-Dreihausen mit einem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

Der Geländewagen aus dem Kreis Unna – aus Richtung Dorf Wiehagen kommend – rammte die steinerne Einfriedungsmauer und den darauf befindlichen Metallzaun eines Anwesens neben dem Hühnerhof Luig und wurde dadurch mit seinem Fahrzeug auf die Seite geschleudert.

Autofahrer bei Alleinunfall verletzt

Der Fahrer wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Der Jeep erlitt wirtschaftlichen Totalschaden und wurde von einem Abschleppunternehmen aus Arnsberg-Voßwinkel geborgen.

Ersthelfer nahmen Alkoholgeruch wahr

Ersthelfer aus der Nachbarschaft, die durch den Aufprall des schweren Pkw aufgeschreckt und auf den Unfall aufmerksam geworden waren, sowie der Fahrer eines Folgefahrzeugs mit Dortmunder Kennzeichen zogen den Fahrer noch vor Eintreffen der ehrenamtlichen und professionellen Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst aus dem Auto. Dabei schlug ihnen – nach Angaben mehrerer Zeugen – erheblicher Alkoholgeruch entgegen.

Bereits zuvor erhebliche Ausfallerscheinungen

Bereits zuvor habe der 53-Jährige angeblich bereits merkwürdige Ausfallerscheinungen bei seinem Fahrverhalten gezeigt, hieß es seitens eines Beobachters. Unter anderem sei der Unfallverursacher auch Schlangenlinien gefahren. Als ihn der Zeuge darauf ansprach, sei er mit Vollgas davon gefahren. Kurze Zeit später passierte der Unfall. – Deshalb ging der Zeuge bei seiner Vernehmung durch die Polizei von einer Trunkenheitsfahrt aus.

Die Polizei bestätigte den möglichen Alkoholkonsum des Autofahrers als Ursache für den Unfall auf Anfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" bislang allerdings noch nicht. Ob ein Atemalkoholtest oder eine Blutprobe bei dem Mann gemacht wurden, ist nicht bekannt.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr waren mit Blaulicht zum Verkehrsunfall am Vollenberg in Wiehagen geeilt. FOTO: ANDREAS DUNKER
Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr waren mit Blaulicht zum Verkehrsunfall am Vollenberg in Wiehagen geeilt. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der verunglückte Jeep lag auf der Seite und der Fahrer musste von Notarzt und Rettungsdienst medizinisch versorgt werden. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der verunglückte Jeep lag auf der Seite und der Fahrer musste von Notarzt und Rettungsdienst medizinisch versorgt werden. FOTO: ANDREAS DUNKER
Ein Feuerwehrmann vor dem auf der Seite liegenden schweren Jeep FOTO: ANDREAS DUNKER
Ein Feuerwehrmann vor dem auf der Seite liegenden schweren Jeep FOTO: ANDREAS DUNKER
Die in Trümmern liegende Einfriedungsmauer mit dem Metallzaun darauf FOTO: ANDREAS DUNKER
Die in Trümmern liegende Einfriedungsmauer mit dem Metallzaun darauf FOTO: ANDREAS DUNKER
Feuerwehrleute in Wartestellung FOTO: ANDREAS DUNKER
Feuerwehrleute in Wartestellung FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON