682. Soester Allerheiligenkirmes

Europas größte Altstadtkirmes lockt wieder mit Nostalgie- und Hightech-Fahrgeschäften

05.11.2019

SOEST. Neun Neuheiten gibt es bei der diesjährigen 682. Allerheiligenkirmes vom 6. bis zum 10. November 2019 in der Altstadt von Soest – darunter das höchste transportable Hochhaus der Welt sowie Deutschlands erstes transportables „Dark Ride“, ein interaktives Themen-Fahrgeschäft. Dabei bilden die mittelalterlichen Grünsandstein- und Fachwerkgebäude des historischen Stadtkerns der Kreis- und Kirmesstadt Soest einmal mehr die einzigartige Kulisse für Europas größte Altstadtkirmes. In den engen Gassen und Straßen sowie auf den großen Plätzen gibt es dann traditionsgemäß wieder ein Wechselspiel zwischen Nostalgie-Karussels und Hightech-Fahrgeschäften.

Mit dabei auf der Soester Allerheiligenkirmes ist in diesem Jahr erstmals „The Tower Event Center“ – das „höchste transportable Hochhaus der Welt“,welches die markante Soester Stadtsilhuette mit den mittelalterlichen Kirch- und Wehrtürmen um ein herausragendes Element reicher macht. Und der High-Tech-Turm hat es in sich: Über eine Höhe von rund 30 Metern und auf neun Etagen verteilt, gibt es auf zirka 1.000 Quadratmetern in zwölf Aktionsräumen einiges mit speziellen LED-Brillen zu entdecken.

Unterwegs durch die Welt des Surrealisten Salvador Dalí gilt es im Inneren des Towers unter anderem ein Erdbeben zu überstehen, den Weg durch ein dreidimensionales Labyrinth zu finden, kippenden Säulen auszuweichen und einen Spinnentunnel zu durchqueren. Der Außenbereich lockt mit Spielgeräten, einer Aussichtsplattform und einer Cocktailbar, die mittels eines Aufzuges auch barrierefrei zu erreichen ist – ohne die Themenräume begehen zu müssen.

Im sogenannten Sky-Drive im Außenbereich des Tower-Event-Centers gilt es außerdem in spektakulärer Art und Weise mit einem elektrisch angetriebenen Einpersonen-Fahrzeug, das einem Segway ähnelt, hoch über den Köpfen der Kirmesbesucher einen Parcours zu bewältigen.

Der Höhepunkt der neuen Kirmes-Attraktion wartet aber im neunten Stock: Der sogenannte Sky-Loop verspricht den ultimativen Kick bei einer Looping-Fahrt an einem ausfahrbaren Arm in 25 Metern Höhe.

In der Dark-Ride-Bahn „Laser Pix“ kann man sein eigener Videospiel-Held werden

Ebenfalls fast ein bisschen wie „Zukunftsmusik“ klingt, was  „Laser Pix“ als zweite Hightech-Neuheit verspricht: In Deutschlands erstem transportablem interaktivem Fahrgeschäft kann man nämlich sein eigener Videospiel-Held werden.

In dieser Dark-Ride-Bahn, wie sie bereits aus dem Europapark oder Disneyland bekannt ist, taucht man in ein eigens thematisiertes Videospiel ein und vergisst dabei schnell die Außenwelt. Hier sind die Fahrgäste nicht nur passive Zuschauer, sondern werden mit Laserboostern ausgestattet und somit zur aktiven Figur in ihrer eigenen Geschichte.

Dabei gilt es, während der Fahrt so viele Zielscheiben wie möglich zu treffen und in die Kirmes-Highscore-Liste einzuziehen oder sich im Duell gegen seinen Mitfahrer durchzusetzen.

Mit einer Geschwindigkeit von mehr als hundert Stundenkilometern und „4,5 G“ im „Jetlag“

Eine der Neuheiten auf den Kirmes-Festplätzen 2019 ist auch das „Jetlag“, das auf dem sogenannten „Schweinemarkt“ vor dem Eingang zum Theodor-Heuss-Park seinen Platz finden wird.

Bei einer Geschwindigkeit von mehr als hundert Stundenkilometern und „4,5 G“ (Gleichmäßige geradlinige Beschleunigung) kann es bei den „Fluggästen“ dieses Highspeed-Fahrgeschäftes in den bis zu 130 Grad neigbaren Gondeln kurzfristig zu heftigem Bauch-Kribbeln und einem erhöhten Adrenalinpegel kommen.

„Monster“-Schaukel mit 24 Metern Flughöhe

Zum ersten Mal in Soest dabei ist auch „The Beast“. Diese „Monster“-Schaukel zeigt sich mit seinen 24 Metern Flughöhe abwechselnd eher zahm und dann wieder ziemlich ungestüm. Ob familienfreundliche Schaukelfahrt oder nervenaufreibende 360-Grad-Überschläge entscheidet der Fahrgast hier selber: Wählt man nach dem Lösen des Tickets den linken Aufgang, erlebt man das „Biest“ sanft auf bis zu 120 Grad Radius schaukelnd. Wer den rechten Aufgang wählt, hat mit ungezähmten Rund-um-Loopings zu rechnen. So kann dieses Fahrgeschäft sowohl das Familien-Publikum als auch Freunde von Thrill-Rides bedienen.

Im Fahrgeschäft „Hurricane“ werden die Gäste zeitgleich in zwei Richtungen gedreht

„Stürmische Zeiten“ kommen auf Soest mit der fünften Neuheit zu: dem familienfreundlichen Fahrgeschäft „Hurricane“. Hier dreht sich nicht nur die große Scheibe, sondern auch die Gondeln darauf. Dazu kommt noch eine wellenartige Bewegung, die für Begeisterung und Bauchgrummeln bei den Mitfahrern sorgen dürfte.

Geschwindigkeits- und Fahrtrichtungswechsel sowie der Jojo-Effekt im „Highspeed-Mini-Freifallturm“

Der „T-Rex-Tower“, der ebenfalls zum ersten Mal in Soest dabei ist, gehört zwar nicht zu den größten Exemplaren seiner Art, auf die Höhe allein setzt dieser „Highspeed-Mini-Freifallturm“ aber auch gar nicht. Vielmehr sind es hier die überraschenden Geschwindigkeits- und Fahrtrichtungswechsel sowie der Jojo-Effekt, die Herzklopfen und Schweißausbrüche sowie jede Menge Spaß bei den Kirmesfans garantieren.

Laufgeschäft „Rio“ versetzt Besucher geradewegs an die Copacabana

Die sechste Neuheit: Das Laufgeschäft „Rio“, versetzt seine Gäste geradewegs an die Copacabana. Auf der Zuckerhut-Steige, dem rollenden Teppich, im Regenwald-Parcours, auf der Hängebrücke und in der acht Meter hohen Spiralrutsche gibt es einiges zu erleben.

Bayern mitten in Westfalen mit der Almhütte „Mega Hütt'n Gaudi“

Wen es thementechnisch eher in deutschen Gefilden hält, für den ist das Laufgeschäft „Mega Hütt'n Gaudi“ vielleicht genau das Richtige. Die Almhütte verspricht jede Menge Spaß und Action und ein kleines Stückchen Bayern mitten in Westfalen.

50 Meter hohes Riesenrad neben der Soester Petri-Kirche

Ein Hauch Nostalgie umweht das rund 50 Meter hohe Jupiter-Riesenrad, welches zum ersten Mal auf der Soester Allerheiligenkirmes neben der evangelischen Petri-Kirche aufgebaut wird. Rund 35.000 Beleuchtungselemente mit energiesparender LED-Technik bilden vor den jahrhundertealten Grünsandsteinmauern der ältesten Kirchengründung Westfalens einen stimmungsvollen Kontrast und setzen der Veranstaltung im wahrsten Sinne des Wortes ein weiteres „Glanzlicht“ auf.

Während der Fahrt hat man das Gefühl, man könnte fast schon nach der Turmspitze der benachbarten Kirche greifen, so nahe schweben die Gondeln am historischen Gebäude vorbei.

Viele spektakuläre Kirmesklassiker: Aufregende Karussells und Fahrgeschäfte

Nostalgische Gefühle dürften bei vielen Kirmesbesuchern auch bei einer Fahrt im „Happ y Sailor“, im Musik-Express, dem Super-Hupferl, im Big-Monster, im „Shake & Roll“, auf dem antiken Pferdekarussell, in einem der beiden Autoscooter, im Wellenflieger, auf der Go-Cart-Bahn „Rallye Monte Carlo“ oder beim Anblick der Käfigschaukel „Looping the Loop“ aufkommen. – Diese beliebten Kirmesklassiker dürfen auf der Allerheiligenkirmes natürlich nicht fehlen und sind auch in diesem Jahr wieder an gewohnter Stelle dabei.

Zudem gibt es den 80 Meter hohen „Jules-Verne-Tower“, einen der höchsten mobilen Kettenflieger, auf dem Hansaplatz und der ebenfalls so hohe „Sky-Fall“ bietet wagemutigen Kirmesbesuchern einen „freien Fall“ auf den Parkplatz am Großen Teich in der Wiesenstraße. Von dort gibt es auch einen Ausblick aus der Vogelperspektive auf das 50.000 Quadratmeter große Soester Kirmesgelände.

Siebzehn Karussells nur für Kinder

Neben Neuheiten und Superlativen sowie Bekanntem und Beliebtem für Erwachsene warten auf der aktuellen Soester Allerheiligenkirmes auch wieder 17 Fahrgeschäfte speziell für Kinder, darunter ein kleiner Kettenflieger.

Party im Bördezelt auf dem Kohlbrink und in den Soester Altstadtkneipen

Außerdem wird im Bördezelt auf dem Kohlbrink ausgelassen gefeiert und bei Live-Musik und DJ auch mal das Tanzbein geschwungen. Insgesamt geben sich in diesem Jahr wieder rund 400 Schausteller in Soest ein Stelldichein. Und wem die vielen Karussells und Belustigungsgeschäfte immer noch nicht reichen, der kann sich am späten Abend bis in die frühen Morgenstunden hinein auf einer der zahllosen Partys in den Soester Kneipenvierteln vergnügen.

Mittelalterlicher Jahrmarkt auf dem Platz hinter der Ressource

Und auch auf der 682. Soester Allerheiligenkirmes wird Potts historischer Jahrmarkt auf dem Platz hinter der Ressource einmal mehr eine kleine Ruhe-Insel inmitten des Kirmes-Trubels bilden und die Besucher ins Mittelalter zurückversetzen.

Insgesamt erwartet die Stadt Soest auch in diesem Jahr an den fünf Kirmestagen übrigens wieder rund eine Million Besucher.


Weitere Besonderheiten an den fünf Veranstaltungstagen:

Mittwoch, 6. November 2019, um 14 Uhr: Offizielle Eröffnung der 682. Soester Allerheiligenkirmes im Bördezelt auf dem Kohlbrink)

Donnerstag, 7. November 2019, zwischen 8 und 14 Uhr: Traditioneller Pferdemarkt vom Osthofentor bis zum Thomätor und dem dazugehörigen Gräftenabschnitt

Freitag, 8. November 2019, um 19 Uhr: Brilliantes Höhenfeuerwerk am Soester Abendhimmel

ANZEIGE
Die Soester Allerheiligenkirmes in der Altstadtkulisse mit Grünsandsteinkirchen und Fachwerkbauten ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Die Soester Allerheiligenkirmes in der Altstadtkulisse mit Grünsandsteinkirchen und Fachwerkbauten ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
In den engen Gassen und Straßen sowie auf den großen Plätzen drängen sich bei der jährlichen Soester Allerheiligenkirmes die Karussells, Fahrgeschäfte und Buden der Schausteller. Hier ein Blick aus der Vogelperspektive auf das rote Rathaus und die Patrokli- und Petri-Grünsandsteinkirchen in der historischen Innenstadt LUFTBILD: ANDREAS DUNKER
In den engen Gassen und Straßen sowie auf den großen Plätzen drängen sich bei der jährlichen Soester Allerheiligenkirmes die Karussells, Fahrgeschäfte und Buden der Schausteller. Hier ein Blick aus der Vogelperspektive auf das rote Rathaus und die Patrokli- und Petri-Grünsandsteinkirchen in der historischen Innenstadt LUFTBILD: ANDREAS DUNKER
Hoch hinaus mit dem Kettenflieger auf der Soester Allerheiligenkirmes ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Hoch hinaus mit dem Kettenflieger auf der Soester Allerheiligenkirmes ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Der traditionelle Pferdemarkt der Soester Allerheiligenkirmes am Donnerstag ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Der traditionelle Pferdemarkt der Soester Allerheiligenkirmes am Donnerstag ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Gedränge auf dem Pferdemarkt am Soester Osthofentor LUFTBILD: ANDREAS DUNKER
Gedränge auf dem Pferdemarkt am Soester Osthofentor LUFTBILD: ANDREAS DUNKER
Malerische Kirmeskulisse am Großen Teich in Soest ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Malerische Kirmeskulisse am Großen Teich in Soest ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

 
 

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

  • Totensonntag

    So, 24.11.2019

    Totensonntag am Sonntag, 24. November 2019

  • „Der etwas andere Gottesdienst“ mit der KFD St. Antonius

    So, 24.11.2019

    „Der etwas andere Gottesdienst“ – vorbereitet vom katholischen Missionskreis – am Sonntag, 24. November 2019, um 10 Uhr in der St.-Antonius-Kirche in Wickede („Der etwas andere Gottesdienst“ findet jeweils am letzten Sonntag im Monat statt und wird als besondere Messe von einer Gruppe aus der Gemeinde gestaltet.)

  • Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Planung, Bau- und Umweltangelegenheiten

    Di, 26.11.2019

    Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Planung, Bau- und Umweltangelegenheiten des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Dienstag, 26. November 2019, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur, Soziales und Sport

    Mi, 27.11.2019

    Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur, Soziales und Sport des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Mittwoch, 27. November 2019, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

    Do, 28.11.2019

    Öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Donnerstag, 28. November 2019, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Jahreshauptversammlung des Vereins „Dorf Wimbern“

    Fr, 29.11.2019

    Jahreshauptversammlung des Vereins „Dorf Wimbern“ am Freitag, 29. November 2019, um 19 Uhr im Anbau der Schützenhalle an der Wiesenstraße – anschließend ab 20 Uhr „Klön-Abend“ (Der Termin kann sich noch ändern! Stand: 27. Januar 2019)

  • Musikschule: Preisträgerkonzert

    Sa, 30.11.2019

    „Preisträgerkonzert“der Musikschule Werl, Wickede (Ruhr) und Ense am Samstag, 30. November 2019, um 15 Uhr, im Bürgerhaus in Wickede

  • Preisträgerkonzert des Förderpreises der Volksbanken Hellweg und Wickede (Ruhr)

    Sa, 30.11.2019

    Preisträgerkonzert des Förderpreises der Volksbanken Hellweg und Wickede (Ruhr) der Musikschule Werl, Wickede (Ruhr) und Ense am Samstag, 30. November 2019, um 17 Uhr im Bürgerhaus an der Kirchstraße 4 in Wickede

  • Adventskonzert mit Weihnachtsliedern des Jugendchores „Cantalino“ Wickede (Ruhr)

    So, 01.12.2019

    Adventskonzert mit Weihnachtsliedern des Jugendchores „Cantalino“ Wickede (Ruhr) am Sonntag, 1. Dezember 2019, um … Uhr in der evangelischen Christus-Kirche in Wickede

  • Erster Advent

    So, 01.12.2019

    Erster Advent am Sonntag, 1. Dezember 2019

  • Adventskonzert der evangelischen Kirchengemeinde

    So, 01.12.2019

    Adventskonzert der evangelischen Kirchengemeinde am Sonntag, 1. Dezember 2019, um 19 Uhr in der Christus-Kirche an der Jahnstraße in Wickede.

  • Öffentliche Sitzung des Gemeinderates

    Di, 03.12.2019

    Öffentliche Sitzung des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Dienstag, 3. Dezember 2019, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede

  • Barbara

    Mi, 04.12.2019

    Barbara am Mittwoch, 4. Dezember 2019 (Der Gedenktag der heiligen Barbara)

  • Nikolaus-Feier in Wiehagen

    Do, 05.12.2019

    Nikolaus-Feier am Donnerstag, 5. Dezember 2019 auf dem Dorfplatz in Wiehagen: Beginn ist um 16.30. Während des Wartens auf den Nikolaus gibt es dort ein Programm mit Gedichten und Liedern. Mitgestaltet wird dieses von den Erzieherinnen und Kindern des kommunalen Regenbogen-Kindergartens. Zudem sorgen der Kinderchor „Cantalino“ und die „Blue Stars“, die Nachwuchsabteilung des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr), für einen stimmungsvollen musikalischen Rahmen. Gegen 17.00 Uhr soll dann der „Heilige Mann“ hoch zu Ross auf dem Wiehagener Dorfplatz erscheinen. – Eltem, die mit ihren Kindern an der Nikolaus-Feier auf dem Dorfplatz in Wiehagen teilnehmen möchten, sollten sich bis spätestens zum 30. November dazu anmelden. Telefonisch möglich ist dies nachmittags zwischen 14.00 und 16.00 Uhr im Regenbogen-Kindergarten unter der Rufnummer 22 54. – Veranstalter der Nikolaus-Feier sind die katholische Pfarrgemeinde und der Förderverein „Dorf Wiehagen“.

  • Nikolaus-Feier in Wickede

    Do, 05.12.2019

    Nikolaus-Feier am Donnerstag, 5. Dezember 2019, auf dem Marktplatz in Wickede: Der berittene Nikolaus wird dort gegen 17.30 Uhr erwartet. – Veranstalter ist die katholische Kirchengemeinde.

  • Nikolaustag

    Fr, 06.12.2019

    Nikolaustag (Patronatstag des Heiligen Nikolaus von Myra) am Freitag, 6. Dezember 2019

  • Zweiter Advent

    So, 08.12.2019

    Zweiter Advent am Sonntag, 8. Dezember 2019

  • Adventskonzert der Musikschule Werl, Wickede (Ruhr) und Ense

    So, 08.12.2019

    Adventskonzert der Musikschule Werl, Wickede (Ruhr) und Ense zum Zweiten Advent am Sonntag, 8. Dezember 2019, um 16 Uhr in der Propsteikirche St. Walburga in Werl,

  • Senioren-Forum: „Reparatur Café“ im Bürgerhaus

    Mo, 09.12.2019

    „Reparatur Café“ des Senioren-Forums der Gemeinde Wickede (Ruhr) am Montag, 9. Dezember 2019, zwischen 16 und 18 Uhr im Bürgerhaus in Wickede (Hintereingang vom nördlichen Parkplatz) – Das „Reparatur Café“ öffnet in der Regel jeden zweiten Montag im Monat für zwei Stunden und versteht sich als Alternative zum Wegwerfen defekter Gegenstände und Geräte sowie als Hilfe zur Selbsthilfe bei kleineren handwerklichen Reparaturen. Neben Rat und Tat pensionierter Handwerker und pfiffiger Bastler gibt es dabei auch ein kleines Café, welches heißen Kaffee und frische Waffeln zum kleinen Preis im Angebot hat. Auskunft bei konkreten Fragen zum Projekt gibt Koordinatorin Angelika Bechheim-Kanthak vom Senioren-Büro der Gemeinde Wickede (Ruhr), Telefon (0 23 77) 9 15-1 17, a.bechheim-kanthak@wickede.de.

  • Dritter Advent

    So, 15.12.2019

    Dritter Advent am Sonntag, 15. Dezember 2019

BUTTON