Gemeinde Wickede (Ruhr)

Heftig: Rathaus, Bürgerhaus, Gemeindehalle, Bücherei und Turnhallen sowie Kitas und Schulen bleiben geschlossen

15.03.2020

WICKEDE (RUHR). Die Gemeinde Wickede (Ruhr) schränkt auf Grund der Coronavirus-Pandemie den Publikumsverkehr im Rathaus vorsorglich ab dem morgigen Montag, 16. März 2020, bis auf weiteres deutlich ein. – Nur noch in wenigen Fällen, in denen ein persönlicher Besuch in der Verwaltung unumgänglich sei, würden im Einzelfall noch Termine im Rathaus ermöglicht, teilte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) am heutigen Sonntag (15. März 2020) gegenüber unserem lokalen Nachrichten-Portal „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ auf Anfrage mit.

Der Besuch im Rathaus müsse zudem vorab telefonisch oder per E-Mail mit einem der Sachbearbeiter des zuständigen Fachbereichs vereinbart werden.  Ansonsten sei die Verwaltung natürlich für alle Anliegen und Fragen der Bürger weiterhin per Telefon, Fax oder E-Mail zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar.

Kommunale Verwaltung und Bauhof sollen nicht durch Virus lahmgelegt werden

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) erklärte wörtlich: „Zum einen wollen wir so unseren Beitrag leisten,  um die Verbreitung des Coronavirus’ zu verlangsamen.  Andererseits soll so die Gesundheit der Verwaltungsmitarbeiter  geschützt und zugleich unsere Arbeitsfähigkeit und unsere Dienstleistungen aufrechterhalten werden.“ Die Entwicklungen in den europäischen Nachbarländern ließen diese Vorsichts- und Vorsorgemaßnahmen als sinnvoll erscheinen.

Bürgerhaus, Gemeindehallen, Bücherei und Turnhallen geschlossen

Neben dem Rathaus würden auch die kommunalen Veranstaltungshallen, sprich: das Bürgerhaus in Wickede und die Gemeindehalle in Echthausen, im Laufe des Montags geschlossen. Die Turn- und Sporthallen in Echthausen und Wickede seien dies bereits. – Das Restaurant „Bürgerstuben“ bliebe weiterhin geöffnet, betonte Michalzik.

Zudem solle auch der Betrieb der Bücherei im Bahnhof („BiB“) spätestens im Laufe der Woche eingestellt werden. Allerdings überlege die Kommune, ob den vom Schulunterricht befreiten Kindern und Jugendlichen vorab noch einmal die Möglichkeit geboten werden solle, sich am Mittwoch mit „Lesestoff“ zu versorgen, um ihre zusätzliche Freizeit damit sinnvoll zu verbringen.

Instandhaltung der kritischen Infrastruktur vor Ort soll gewährleistet werden

Mit seinem stellvertretenden Verwaltungsleiter Markus Kleindopp vom Fachbereich Bauen, Planen und Umwelt sowie Bauhof-Leiter Rainer Kräenfeld habe er bereits abgeklärt, dass man bestmöglich absichern möge, „dass stets Mitarbeiter für kritische Bereiche da sind“. Dies beträfe vor allem die Pumpstationen für das örtliche Abwassernetz, die im Störungsfall schnell erreicht und wieder in Gang gesetzt werden müssten.

Vorkehrungen für Ordnung und Sicherheit, falls sich die Lage noch verschärft

Michalzik weiter: „Mit den zuständigen Fachbereichsleitern  Ingo Regenhardt und Meinolf Stromberg habe ich für die Bereiche Ordnung und Sicherheit bereits vergangene Woche einige Vorkehrungen für den Fall einer weiteren Verschärfung der Lage besprochen.“

Klärungen bezüglich weiterer Betreuung von Jungen und Mädchen in Kindergärten und Schulen

Mit den Leitungen der sechs Kindergärten in Echthausen, Wickede, Wiehagen und Wimbern sowie der drei kommunalen Schulen im Zentralort und Fachbereichsleiterin Susanne Modler werde er am Montag konferieren, um insbesondere Klarheit über die notwendige Notfall-Betreuung in des Bildungseinrichtungen und Tagesstätten zu schaffen. Michalzik: „Wir hoffen, dass bis dahin auch Handreichungen des Landes vorliegen, welche uns Regeln dafür an die Hand geben!“

Ob fällige Kindergartengebühren im Nachhinein zurückerstattet würden, sei noch nicht klar. Hier werde es in den nächsten Wochen sicherlich eine abgestimmte Regelung geben.

Gemeinde Wickede (Ruhr) will Bürgern und Unternehmen helfen, die in finanzielle Probleme geraten

Kämmerer Christian Wiese werde mit seinem Fachbereich und seinen Kollegen im Kreis Soest zudem überlegen, wie die Gemeinde Wickede (Ruhr) die Bürgern und Unternehmen unterstützen könne, die im Falle einer langen Coronavirus-Krise in finanzielle Schwierigkeiten gerieten. Unter anderem sei eine zinsfreie Stundung von Zahlungen denkbar, so Michalzik.

Bürgermeister der 14 Städte und Gemeinden im Kreis Soest konferieren am Montag miteinander

Die Bürgermeister der 14 Städte und Gemeinden im Kreis Soest wollten ihre kommunalen Maßnahmen im Rahmen einer Telefon-Konferenz am Montagvormittag miteinander abstimmen. Dabei gehe es unter anderem um Amtshilfen zwischen den Kommunen und maximal flexiblen Arbeitszeitregelungen, die den Angestellten und Beamten im Öffentlichen Dienst entgegen kommen würden, damit diese ihre Kinder betreuen könnten.

Stand 13 Uhr: Noch kein bestätigter Coronavirus-Infizierter in Wickede (Ruhr)

Laut seinen aktuellen Informationen gäbe es in Wickede (Ruhr) per Stand vom heutigen Sonntag um 13 Uhr noch keinen Fall einer Coronavirus-Erkrankung. Allerdings gäbe es durchaus einige Verdachtsfälle und Bewohner, die nach der Rückkehr aus dem Urlaub in Risikogebieten unter einer 14-tägigen Quarantäne stünden, berichtete der Bürgermeister auf Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.

Ob es in unserem Land auch zu Ausgangssperren wie in Spanien käme, sei fraglich. Ausschließen könne man dies nicht, betonte Michalzik.

Angemessen solidarisch und rücksichtsvoll auf unsichtbare Gefahr durch das Coronavirus reagieren

Wichtig sei es angemessen auf die dynamische Lage der unsichtbaren Gefahr durch das Coronavirus zu reagieren. Er appeliere an die Solidarität aller Wickeder und gegenseitige Rücksichtnahme, um die eigene Gesundheit und die von Dritten – insbesondere von älteren Mitbürgern und Menschen mit geschwächtem Immunsystem und Vorerkrankungen – durch die gefährliche neue Atemwegserkrankung gefährden, gegen die es noch keinen Impfstoff und keine Medikamente gebe.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Bürgermeister Dr. Martin Michalzik von der Gemeinde Wickede (Ruhr) ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Bürgermeister Dr. Martin Michalzik von der Gemeinde Wickede (Ruhr) ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON