ANZEIGE Soforthilfe-Kredit-Programm

Sparkasse will heimischer Wirtschaft in der Krise finanziell helfen

17.03.2020

KREIS SOEST. Die Sparkasse SoestWerl will auch während der „Corona-Krise“ die Bargeldversorgung in der Region und die Infrastruktur für den Zahlungsverkehr ihrer Kunden sicherstellen. Zudem will das kommunale Geldinstitut auch die heimische Wirtschaft finanziell mit einem Soforthilfe-Kredit-Programm unterstützen.

Da die Einschränkungen durch die Krise nicht nur für die Bevölkerung  sondern insbesondere für viele Unternehmen eine harte Belastung darstelle, habe sich die Sparkasse SoestWerl zu diesem Schritt entschlossen, erklärte Vorstandsvorsitzender Michael Supe. Wörtlich sagte er: „Wir stehen an der Seite der heimischen Wirtschaft und gehen mit den Unternehmen gemeinsam durch die Krise!“

Sparkasse SoestWerl will unabhängig von Hilfen des Bundes finanziell unterstützen

Unabhängig vom geplanten Programm der Bundesregierung für Liquiditäts- und Kredithilfen stelle die Sparkasse SoestWerl deshalb ein eigenes Soforthilfe-Kreditprogramm  für die mittelständischen Unternehmen und gewerbliche Betriebe sowie Freiberufler vor Ort bereit. Diese könnten schnell und unbürokratisch – abhängig von der Unternehmensgröße – bis zu 250.000 Euro als Betriebsmittelkredit beantragen.

„Der Coronavirus wird auch im heimischen Wirtschaftsraum starke Spuren hinterlassen.“

Carsten Eiber als Leiter des Firmenkunden-Centers erläuterte dazu: „Der Coronavirus wird auch im heimischen Wirtschaftsraum starke Spuren hinterlassen.“ Dies zeigten die vielen  Anfragen, die die Sparkasse SoestWerl bereits in den letzten Tagen erreicht hätten. „Daher möchten wir mit dem Soforthilfe-Kreditprogram m frühzeitig ein Zeichen setzen“, so Eiber.

Die Darlehen seien bonitätsabhängig zu folgenden Konditionen erhältlich: Laufzeit sechs Jahre, bis zu zwei Jahre tilgungsfrei, Zinssatz 1,99 Prozent per anno bei 100 Prozent Auszahlung. – Das Angebot sei mit  anderen Fördermaßnahmen kombinierbar und zunächst bis zum 30. Juni 2020 befristet, heißt es.

Für Anfragen und weitere Detailinformationen seien die Finanzexperten  des FirmenkundenCenters unter der Telefonnummer (0 29 21) 1 09-22 74 oder unter der E-Mail-Adresse firmenkundencenter@sparkasse-soestwerl.de erreichbar. Weitere Angaben Soforthilfe-Programm der Sparkasse SoestWerl seien unter der Internet-Adresse www.sparkasse-soestwerl.de/soforthilfe verfügbar.

Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Michael Supe: „Wir wollen die Krise gemeinsam bewältigen“

„Wir wollen die Krise gemeinsam bewältigen und alles tun, um in der schwierigen Situation für unsere Kunden ansprechbar und handlungsfähig zu bleiben“, macht Michael Supe nochmals deutlich. „Dazu werden wir die Situation laufend weiter beobachten, bewerten und besonnen darauf reagieren.“

ANZEIGE
Vorstandsvorsitzender Michael Supe von der Sparkasse SoestWerl ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Vorstandsvorsitzender Michael Supe von der Sparkasse SoestWerl ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON