Exklusiv-Interview mit Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) von der Gemeinde Wi8ckede (Ruhr)

Die Auswirkungen der Corona-Krise auf das kommunale Leben

26.04.2020

WICKEDE (RUHR). Bundes- und Landesregierung haben am 15. April 2020 die Lockerungen der seit mehreren Wochen verhängten restriktiven Infektionsschutz-Maßnahmen in Folge der Corona-Pandemie verkündet. Welche Auswirkungen hat die langsame Lockerung des Lockdowns auf örtlicher Ebene? – Unser lokales Nachrichten-Portal „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ fragte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) als Vertreter der Gemeinde Wickede (Ruhr).

Kommunale Verwaltung und Bauhof

wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Seit dem 16. März 2020  hat die Gemeinde  Wickede  (Ruhr) den Publikumsverkehr im Rathaus erheblich eingeschränkt. Nur noch in wenigen Fällen, in denen ein persönlicher Besuch in der Verwaltung unumgänglich ist, werden in Einzelfällen noch Termine im Rathaus ermöglicht. Wann öffnen das Bürgerbüro und die anderen Dienststellen wieder ihre Pforten?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Bis zum 11. Mai  werden wir unsere aktuelle Arbeitsweise fortsetzen. In wichtigen Angelegenheiten bleiben dabei Termine und Gespräche jederzeit in allen Fachbereichen möglich. Nötig ist aber eine Terminvereinbarung. Das hat sich bewährt. Insofern ist die Tür zwar für spontane Besuche zu, aber der Service geht weiter.

Wie wir das schrittweise verantwortlich ändern können, prüfen wir gerade. Dazu gehören zum Beispiel: Plexiglasschutzwände und feste Bürger-Besprechungsräume.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE:  Trotz der Schließung des Rathauses war die Verwaltung in den letzten Wochen nicht untätig. Neben den Streifen des Ordnungsamtes mit der Polizei zur Kontrolle der Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen und Geschäftsschließungen sowie der Abstands- und Hygieneregeln im gewerblichen und öffentlichen Bereich wurden trotz der Corona-Krise mehrere geplante Baumaßnahmen zügig durchgeführt. Warum gab es dabei keinen Stillstand? 

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Nur ein kleiner Teil der ständig laufenden Verwaltungsaufgaben ist durch Corona-Einschränkungen direkt betroffen.

Straßenbau, Grünanlagen-Pflege und Reparaturen an Gebäuden können so organisiert werden, dass sie mit Corona-Auflagen vereinbar waren.

Außerdem hatten wir die Ausschreibungen und Verträge früh im Vorjahr gemacht und konnten so gute Preise und frühe Termine erreichen.

Die „Paket-Sanierung“ von Straßen mit einer neuen Decke bewährt sich. Sie sorgt zügig für den Wert-Erhalt unserer Straßen. Unsere Straßen-Inventur aus 2018/19 zeigt, dass wir damit auch an anderen Strecken gut vorankommen können.

Das möchte ich 2021 und 2022 so umsetzen – ich hoffe, dass es auch in Teilen für die Kapellen- und Antoniusstraße möglich ist. Das muss aber die Untersuchung im Detail noch zeigen.

Einen Kanal müssen wir 2021/22 in der Christian-Liebrecht-Straße neu machen. Daher wird es hier eine größere Baumaßnahme geben.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Warum wurde ein Teil der Mitarbeiter des kommunalen Bauhofes in der Gerkensport-Halle im Hövel „ausquartiert“? Und welche Baumaßnahmen gibt es aktuell am Bauhof an der Straße „In der Eike“, oberhalb der Nordstraße?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Die Teilung der Mannschaft mit zwei Standorten dient dem Infektionsschutz. Wäre ein Mitarbeiter von Corona betroffen, müsste so nur ein Teil der Belegschaft als Kontaktpersonen in Quarantäne. Dieses Modell bewährt sich in vielen Betrieben. 

Auf dem Bauhof selbst erweitern wir die Büro- und Sozialräume. Die Umkleiden, WC's und Duschräume müssen insgesamt deutlich verbessert werden.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Welche Auswirkungen haben die Kontrollen der Infektionsschutzmaßnahmen und der Einhaltung der Quarantäneanweisungen für das Ordnungsamt des Rathauses? Inzwischen gibt es unter anderem gemeinsame Patrouillen mit der Polizei im öffentlichen Raum und Hausbesuche bei den isolierten Corona-Fällen und -Verdachtsfällen. Zudem müssen die Einhaltungen der neuen Vorschriften auch in Geschäften sowie an Sport- und Spielstätten überwacht werden. Reicht hierzu die Zahl der Mitarbeiter des Fachbereichs von Ingo Regenhardt aus?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Die Überwachungsaufgabe ist in der Tat beachtlich. Das große Verantwortungsbewusstsein der Einzelhändler und die guten Kontakte zwischen Rathaus und Geschäftswelt helfen, das effizient zu lösen.

Die Personaldecke ist in diesem Bereich allerdings sehr angespannt.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Gab es in den vergangenen Wochen bemerkenswerte Verstöße gegen die Infektionsschutzbestimmungen? Mussten eventuell sogar Ordungswidrigkeits- oder Strafanzeigen gestellt werden? Oder haben sich die Bürger an die staatlichen Auflagen gehalten?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Schwerwiegende Verstöße gab es bislang nicht. Insofern konnten wir bisher einvernehmlich regeln, dass Mängel fix behoben wurden und keine Bußgelder oder Anzeigen nötig wurden.


Homeoffice und Homeschooling, schnelles Internet und Digitalisierung

wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Sind Sie als Bürgermeister stolz darauf, dass  Wickede  (Ruhr) als eine der ersten Gemeinden in Nordrhein-Westfalen in weiten Teilen durch die moderne Glasfaser-Infrastruktur schnelle Internet-Anschlüsse mit hoher Bandbreite im Up- und Download für digitale Daten hat? Ist Arbeitnehmern und Schülern dies bei Homeoffice und Homeschooling zugute gekommen? Gab es persönliche Rückmeldungen diesbezüglich an das Rathaus?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Es ist jetzt genau drei Jahre her, das mit den Bürgerversammlungen und Anmeldeverfahren die nötige Zahl von Wickederinnen und Wickedern gewonnen wurde, damit sich für ein Glasfaserunternehmen der Netzbau ohne öffentliche Förderung lohnt. Am  21. April wurde mit über 40 Prozent Kundenaufträgen in Echthausen die erste Stufe genommen. Das hat eröffnet, dass Echthausen, Wickede, Wiehagen und die Westerhaar sowie Schlückingen (hier sogar teilweise als Bürgeraktion) Glasfaseranschlüsse direkt ins Haus bekamen, auch überall da, wo staatliche Förderprogramme nie gegriffen hätten!

In Wimbern wollen wir das Ende 2020 / Anfang 2021 komplettieren. Die Feinplanung für die langen Anschlussleitungen nach Wimbern und das Netz im Ortsteil steht und ist sogar schon durch die Verwaltung mit einer sogenannten Aufbruch-Genehmigung für öffentliche Flächen genehmigt worden. Auf den konkreten Baustart-Termin seitens Innogy warten wir noch.

Ich bin auch überzeugt, dass ohne diese Glasfaser-Offensive auch Telekom und Unitymedia bei uns nicht so rasch nachgezogen hätten. Das macht  Wickede (Ruhr) als Wohn- und Wirtschaftsgemeinde noch attraktiver.

Niemand hat damals an Corona gedacht. Aber unser Weg zahlt sich gerade jetzt natürlich doppelt und dreifach aus. Das bestätigen mir Rückmeldungen von Bürgern und Betrieben. Daher bin ich damit sehr zufrieden.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Wie wirken sich digitaler Fernunterricht, Homeoffice-Lösungen und Online-Shopping während der Corona-Krise Ihrer Einschätzung nach auf unsere Gesellschaft und die örtliche Infrastruktur aus? Wird es noch einen stärkeren Rückgang im stationären inhabergeführten Einzelhandel geben und stirbt die Wickeder Ortsmitte dadurch in den nächsten Jahren aus?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Ich bin überzeugt, dass es ,,nach Corona“ eine Zeit geben wird, in der der persönliche Kontakt zunächst eine deutliche Aufwertung finden wird. Dann werden wir uns auf einem höheren Niveau für einen guten Mix von Online-Optionen und echten Begegnungen und auch Einkaufserlebnissen einpendeln.

Wickede macht beim Wandel der Handelswelten sicher keine Ausnahme. Aber unsere örtlichen Händler sind gut sortiert und können alle Wünsche auch schnell erfüllen. – Man muss also nicht auf das Internet ausweichen, sondern kann Einkaufsvielfalt mit einer lebendigen Geschäftswelt verbinden.

Wer Läden im Ort will, muss auch dahingehen. Ich mache damit gute Erfahrungen.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Wie gut oder schlecht sind die örtlichen Schulen mit Hard- und Software ausgestattet? Und wie gut oder schlecht sind die Lehrer bei Informationstechnologie-Anwendungen geschult? Sind durch die Corona-Krise hier Defizite oder positive Beispiele deutlicher in Erscheinung getreten? Wie ist der Stand bei der Ausstattung der Schulen für die elektronische Datenverarbeitung?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Mit dem Medienentwicklungsplan für Wickedes Schulen investieren wir aktuell fast 300.000 Euro in die digitale Netzverkabelung, Hard- und Software unserer drei Schulen.

Für die Sekundarschule haben wir zusätzlich schon beim Umbau einiges investiert.

Der Lern- und Praxisbedarf ist und bleibt aber bei Lehrkräften und Schülern noch hoch. Das ist ja bei allen Schulen so.

Und natürlich kann sich nicht jede Familie eine entsprechende Ausstattung für jedes Kind zu Hause leisten.

Gerade digitales Lernen braucht auch eine gute Begleitung zu Hause. Digitales Lernen bleibt für mich auch immer ein unterstützendes Lernen.

Lernen und Verstehen, Erziehung und Persönlichkeitsbildung braucht auch in Zukunft immer Nähe, Zuhören, Zuwendung und das Zusammenspiel in Gemeinschaften von Schülern, Lehrkräften und Eltern. Das lässt sich nicht alles via Bildschirm erledigen.


Gottesdienste und andere religiöse Veranstaltungen

wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Wie geht es mit Gottesdiensten und religiösen Veranstaltungen von christlichen Kirchen und Muslimen weiter? Wie wirken sich kommunale und staatliche Vorgaben auf den Fastenmonat „Ramadan“ der örtlichen Moslems vom  23. April  bis zum  23. Mai 2020 aus?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Das klärt die Landesregierung gerade mit den Vertretern der Religionsgemeinschaften. Die ökumenischen Online-Andachten haben die Gottesdienst-Lücke bei den christlichen Kirchengemeinden in  Wickede  (Ruhr) sehr ansprechend gefüllt. Ich bin der Auffassung, es ist an der Zeit, Gottesdienste wieder zuzulassen – unter vernünftigen, klaren Auflagen.

Die hohe Bedeutung des Ramadans für unsere muslimischen Mitbürger ist mir sehr bewusst. Ich war ja auch schon beim Fastenbrechen im Zentrum an der Hövelstraße dabei. Aber dieses Fest und die großen Zusammenkünfte von Familien und Freunden, die sich mit dem Ramadan nach Sonnenuntergang teilweise verbinden, kann es dieses Jahr auch als private Treffen nicht geben. Als Veranstaltungen sind sie ohnehin untersagt.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Welche Konsequenzen hat die Corona-Krise weiterhin für das Bestattungswesen? Bislang dürfen Beerdigungen nur unter freiem Himmel und im kleinsten Familienkreise auf den örtlichen Friedhöfen stattfinden. Ist dies älteren und schwächlichen Angehörigen bei zunehmender Hitze ohne Sonnenschutz oder bei Nässe und Kälte auf Dauer zuzumuten?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Ich gehe davon aus, dass es für Trauerfeiern demnächst leicht erweiterte Möglichkeiten geben wird wie für Gottesdienste.

Mich sorgt hier mehr noch, dass wir Wege organisieren, das Angehörige wieder zu Sterbenden in Krankenhäuser oder Heimen können – und Besuchsmöglichkeiten in Alters- und Pflegeheimen geschaffen werden können, die Nähe und Infektionsschutz vereinbar machen. Hier steht sicher die Beschaffung von Schutzkleidung im Vordergrund.


Veranstaltungen und Vereine

wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Mindestens bis zum  31. August 2020  soll es keine Großveranstaltungen in Nordrhein-Westfalen geben. Was ist darunter genau zu verstehen? Welche beliebten Traditionsveranstaltungen in  Wickede  (Ruhr) müssen demnach abgesagt werden?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Auf den Punkt gebracht: Alles, was als Veranstaltung für viele Menschen vorgesehen war. Geselligkeit und Unterhaltung müssen im Grunde warten, bis es Impfschutz gibt.

Mit der Absage der Feuerwehrfeste und des Wald-Trödelmarktes haben wir als Gemeinde da schon entsprechend reagiert. Die Absage der Schützenfeste ist folgerichtig.

Die Absage des Oktoberfestes in  München ist doch ein klares Signal, dass es wenig sinnvoll ist, für 2020 mit Großveranstaltungen zu rechnen.

Bis zu einem wirksamen Impfschutz ändert sich die Virus-Gefahr ja nicht.

Wie mit Mitgliederversammlungen von Vereinen verfahren wird, die ja satzungsmäßig vorgeschrieben sind, bleibt abzuwarten. Aktuell werden Fristüberschreitungen bis zu einem halben Jahr einfach akzeptiert.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE:  Wie sieht es mit kleineren Veranstaltungen wie beispielsweise Versammlungen von Vereinen oder Volkshochschul-Kursen aus? Und wo können diese ggf. stattfinden, wenn die Gastronimie vorerst geschlossen bleibt? Und wann öffnen Bürgerhaus, Gemeindehalle usw. wieder?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU): Alle außerschulischen Fortbildungsveranstaltungen bleiben weiterhin untersagt.

Ob Musikschulunterricht im Einzelunterricht wieder möglich sein kann, werden wir sehen. Ich fände das gut.

Aber wir müssen bei allem beachten: Das Risiko für einen Rückschlag bei den Infektionen ist mit jeder Lockerung größer.

Handel und Gewerbe haben jetzt Vorrang. Und die Auswirkungen, die die Öffnungsentscheidungen hier haben, können wir erst in zwei bis drei Wochen sehen. Daher muss in allen anderen Bereichen die Handbremse angezogen bleiben.


wickede.ruhr HEIMAT ONLINE: Gibt es kommunale oder andere Zuschüsse für Vereine, die durch die Folgen der Corona-Krise in finanzielle Schwierigkeiten geraten? Gibt es vielleicht sogar schon entsprechende Anfragen aus den Vorständen?

Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU):  Anfragen dazu gibt es keine.


Einen weiteren Teil des Interviews mit Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) von der Gemeinde Wickede (Ruhr) veröffentlichen wir als gesonderten Beitrag.


Die Fragen stellte ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". 

ANZEIGE
Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) von der Gemeinde Wickede (Ruhr) FOTO: ANDREAS DUNKER
Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) von der Gemeinde Wickede (Ruhr) FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON