Infektion in der Massenunterkunft für Flüchtlinge

Corona-Fall in der ZUE in Wimbern

08.06.2020

WIMBERN. Einen bestätigten Corona-Fall gibt es seit dem Wochenende auch in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge in Wimbern. Auf Anfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" bestätigte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) am heutigen Montagnachmittag (8. Juni 2020) die Infektion.

Die infizierte Person sei in der Quarantäne-Station des Gebäudekomplexes isoliert. Weitere Kontaktpersonen würden recherchiert, kontaktiert und auf eine mögliche Ansteckung mit COVID-19 untersucht.

Trotz des ersten öffentlich bekannt gewordenen Infektionsfalles in der Massenunterkunft für Migranten habe er "keine größeren Sorgen als bei einem der anderen fünf Wickeder, die infiziert waren", betonte Wickedes Bürgermeister.

Die Bezirksregierung Arnsberg als Träger der Einrichtung und der Kreis Soest als Gesundheitsbehörde haben sich bislang nicht zu der Coronavirus-Infektion in der Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge in Wimbern geäußert.

Zentrale Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge (ZUE) in Wimbern

Die ZUE ist bekanntlich eine Einrichtung des Landes Nordrhein-Westfalen mit bis zu 400 regulären Plätzen sowie zusätzlichen 250 Notfall-Betten. Die Verwaltung obliegt der Bezirksregierung Arnsberg. Die Versorgung und Betreuung der Bewohner während des laufenden Asylverfahrens hat diese an die MW Maltester Werke gemeinnützige GmbH delegiert.

Seit dem 1. November 2016 ist die ZUE in Wimbern eine spezialisierte Massenunterkunft für besonders schutzbedürftige Geflüchtete. Das Klientel umfasst alleinreisende Frauen mit und ohne Kinder, Gehbehinderte ohne Pflegebedarf sowie Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Transgender und Intersexuelle.

Neben den Wohn- und Schlafstätten gibt es mehrere Gemeinschaftseinrichtungen wie eine pädagogische Freizeit-Betreuung, einen Kindergarten, einen Mutter-Kind-Treff, einen Frauentreff, Schulungsräume für den Deutsch-Unterricht, eine Kantine und eine Sanitäts-Station.

Die Malteser übernehmen zudem auch Haustechnik und Reinigung für den Gebäudekomplex.

Neben den fest angestellten Mitarbeitern der Malteser-Werke sind zusätzlich teilweise bis zu 50 ehrenamtliche Helfer regelmäßig in der ZUE aktiv. Deren Angebote reichen von sportlichen und religiösen Veranstaltungen bis hin zu Informationen für Schwangere.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Die Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge in Wimbern ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Die Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge in Wimbern ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON