Fröndenberg

Noch vor der Fusion: Neuen Geschäftsführer für die Stadtwerke bestellt

18.06.2020

FRÖNDENBERG / WICKEDE (RUHR) / MENDEN. Wenngleich das neue Schiff noch nicht vom Stapel gelaufen ist, steht der künftige Kapitän, der es ab dem kommenden Jahr steuern soll, seit dem heutigen Donnerstag (18. Juni 2020) bereits fest: Alexander Loipfinger (52). Als erfahrene Mannschaft mit an Bord hat der studierte Diplom-Ökonom demnächst rund 100 Leute, die bislang unter dem Kommando von Bernd Heitmann als Geschäftsführer der Stadtwerke Fröndenberg GmbH stehen, sowie den verbliebenen kleinen Personalstamm der Gemeindewerke Wickede (Ruhr) GmbH mit Geschäftsführer Michael Lorke. – Denn bekanntlich sollen die beiden kommunalen Versorgungsunternehmen noch in diesem Sommer verschmelzen (wir berichteten bereits). Die Aufsichtsräte beider Gesellschaften haben bereits jeweils einstimmig ihr Votum für diese Fusion gegeben. In der nächsten Woche müssen nun nur noch die politischen Räte der Gemeinde Wickede (Ruhr) und der Stadt Fröndenberg als Gesellschafter über diesen Schritt entscheiden. Dass sie sich mehrheitlich oder sogar einstimmig für die Verschmelzung aussprechen werden, scheint allerdings sehr wahrscheinlich.

Vorab hat der Aufsichtsrat der Stadtwerke Fröndenberg n seiner heutigen Sitzung einen neuen Geschäftsführer für die Stadtwerke gewählt. Vor dem Hintergrund der geplanten Fusion mit den Gemeindewerken Wickede (Ruhr) war dabei auch deren Aufsichtsratsvorsitzender Hans Regenhardt (CDU) und Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) beteiligt.

Der derzeitige Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Heitmann ist seit 1998 im Amt und wird Ende Februar 2021 in den altersbedingten Ruhestand gehen. – Der kleine Mann hinterlässt große Fußstapfen. Denn seine bescheidene, freundliche, kompetente und verbindliche Art verschaffte ihm eine besondere Autorität.

Sein Nachfolger Diplom-Ökonom Alexander Loipfinger (52) tritt seinen Dienst ab dem 1. Januar 2021 an. Einen Monat lang etwa wird ihn Bernd Heitmann dabei noch in seine neue Position einführen, um einen fließenden Übergang zu schaffen.

Zwischen Mitte 2013 bis Mitte 2019 war Alexander Loipfinger zweiter Geschäftsführer des städtischen Energieversorgers "Hamburg Energie". Ihm oblag die Leitung der kaufmännischen Aufgaben.

Umfangreiche Berufserfahrung erwarb Loipfinger zuvor bei der RWE Energie. Nach Station als Projektcontroller im Industrieanlagenbau, arbeitete er in verschiedenen verantwortlichen Positionen bei der ELE Emscher Lippe Energie GmbH – zuletzt als Leiter Kundenservice und Abrechnung. Seit 2009 wirkte Alexander Loipfinger zudem als Prokurist und kaufmännischer Leiter am Aufbau von "Hamburg Energie" mit.

Alexander Loipfinger stammt gebürtig aus Essen und lebt seit rund 50 Jahren in Bottrop-Kirchhellen. Zehn Jahre lang pendelte er von dort in den hohen Norden, wo er zirka zehn Jahre als Prokurist und danach als zweiter Geschäftsführer in der Unternehmensleitung von "Hamburg Energie" arbeitet.

Im Rahmen einer vereinbarten Residenzpflicht wird er in Kürze privat in den Raum Fröndenberg/Menden/Wickede ziehen.

Als neuer Geschäftsführer werde es seine Aufgabe sein, das voraussichtlich frisch fusionierte Unternehmen "Stadtwerke Fröndenberg Wickede GmbH" (Arbeitstitel, Anm. d. Red.) als Infrastruktur- und Dienstleistungsunternehmen für beide Kommunen weiter zu entwickeln und dabei auch die Kooperationen im Bereich der Trinkwasseraufbereitung und der Netzleitzentrale zusammen mit den Stadtwerken Menden im Blick zu behalten, heißt es in einer Mitteilung der Stadtwerke Fröndenberg.

Alexander Loipfinger setzte sich zuletzt gegenüber zwei Mitbewerbern und einer Mitbewerberin für die Spitzenführungsposition der Stadtwerke Fröndenberg durch. Zu den Hobbys des Vaters erwachsener Kinder zählen Tennis, Golf und Snowboarden.

Mit in der Auswahljury saß übrigens auch Arbeitnehmervertreter Olaf Brontz.

Am morgigen Freitag, 19. Juni 2020, steht das Service-Center der Stadtwerke Fröndenberg auf Grund einer Betriebsversammlung nur bis 9.30 Uhr für den Kundenverkehr zur Verfügung.

Der Bereitschaftsdienst für Störungen und Notfälle ist unter der telefonischen Hotline (0 23 73) 7 59 7 59 allerdings weiterhin erreichbar.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Der neue Stadtwerke-Geschäftsführer ab 1. Januar 2021: Alexander Loipfinger (3. von links) und der langjährige bisherige Geschäftsführer Bernd Heitmann (3. von rechts), der Anfang des Jahres 2021 die Führung an seinen Nachfolger weitergibt und in den Ruhestand geht. –  Mit auf dem Bild (von links): Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Greczka (CDU) von den Stadtwerken Fröndenberg, Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Fröndenbergs Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe (SPD), Herbert Ziegenbein (SPD) als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Fröndenberg sowie Hans Regenhardt als Aufsichtsratsvorsitzender der Gemeindewerke Wickede (Ruhr) FOTO: STADTWERKE FRÖNDENBERG
Der neue Stadtwerke-Geschäftsführer ab 1. Januar 2021: Alexander Loipfinger (3. von links) und der langjährige bisherige Geschäftsführer Bernd Heitmann (3. von rechts), der Anfang des Jahres 2021 die Führung an seinen Nachfolger weitergibt und in den Ruhestand geht. – Mit auf dem Bild (von links): Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Greczka (CDU) von den Stadtwerken Fröndenberg, Wickedes Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU), Fröndenbergs Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe (SPD), Herbert Ziegenbein (SPD) als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Fröndenberg sowie Hans Regenhardt als Aufsichtsratsvorsitzender der Gemeindewerke Wickede (Ruhr) FOTO: STADTWERKE FRÖNDENBERG

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON