Katholische Kirchengemeinde St. Antonius von Padua

Ausgerechnet das Läuten der Totenglocke ließ Pfarrer und Kirchenvorstand lebendig werden

07.07.2020

WICKEDE (RUHR). Ausgerechnet die "Totenglocke" der katholischen Pfarrkirche St. Antonius in Wickede ließ Pastor Thomas Metten und weitere Kirchenvorstandsmitglieder am heutigen Dienstagabend (7. Juli 2020) schnell lebendig werden. Denn während der Geistliche gerade in aller Ruhe mit dem Kirchenvorstand im benachbarten "Franziskus-Forum" an der Friedhofstraße tagte, fing die besagte Glocke des Gotteshauses nebenan plötzlich und dauerhaft an zu läuten. Der Grund für den ungewollten Glockenklang gegen 20.20 Uhr seien vermutlich routinemäßige Wartungsarbeiten einer Herforde Elektromotoren-Firma an dem Geläut am heutigen Vormittag gewesen, vermutete Metten auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". Wahrscheinlich habe man etwas falsch eingestellt oder einen technischen Defekt verursacht.

Schätzungsweise eine halbe Stunde habe die Totenglocke mit ihrem nachhaltigen Klang den Ort beschallt, so der katholische Pfarrer. Auch mit Hilfe weiterer Kirchenvorstandsmitglieder habe er am großen Schaltkasten keine Möglichkeit gefunden das elektrisch gesteuerte Geläut wieder zum Stillstand zu bringen. Erst ein aus Echthausen zur Hilfe herbeigerufener Elektriker habe Rat gewusst und mittels einer Sicherung schließlich das ungewollte Läuten abgestellt.

Der Schall der Glocke war übrigens weit über's Ruhrtal bis nach Voßwinkel zu hören.

Zum Hintergrund: Die katholische Pfarrkirche St. Antonius von Padua in Wickede wurde in den Jahren 1861 und 1862 im neuromanischen Stil erbaut. Der mächtige Turm kam allerdings erst 1908 hinzu und das Kirchenschiff wurde 1939 auch noch verbreitert.

Seit dem Jahre 1920 trägt der weithin sichtbare Turm ein vierstimmiges Gussstahlgeläut der Glockengießerei Buderus und Humpert aus Wetzlar, welches auf das Salve-Regina-Motiv h°-dis‘-fis‘-gis‘ gestimmt ist.

"Das Geläut fällt durch einen besonders kräftigen und fülligen Klang auf", heißt es dazu im Internet. Und weiter: "Die große Glocke läutet nur zu den (kirchlichen) Hochfesten." 

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Katholische St.-Antonius-Kirche mit ihrem mächtigen Turm – dem "Zeigefinger Gottes" an der Haar – in Wickede ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Katholische St.-Antonius-Kirche mit ihrem mächtigen Turm – dem "Zeigefinger Gottes" an der Haar – in Wickede ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON