Seltener Vogel ist weiterhin flüchtig

Fangprämie von 100 Euro ausgelobt

19.07.2020

ECHTHAUSEN. Einen „Sturm-Schaden“ der ganz besonderen Art hatte Dachdecker-Meister und Schloß-Besitzer Hans-Joachim Bente aus Echthausen nach dem Orkantief „Sabine“ (9./10. Februar 2020) zu beklagen (wir berichteten). Denn die Böen von „Sabine“ waren offenbar dafür verantwortlich, dass der Freigänger „Franz“ aus dem Park der Familie Bente einen Abflug machen konnte. Seitdem flattert der Pfau mit seinem imposanten blau-grünen Gefieder nämlich durchs Dorf. Immer wieder hat Tierhalter Hans-Joachim Bente bereits Hinweise zu den wechselnden Aufenthaltsorten des flüggen Vogelmännchens aus dem Ort bekommen. Zuletzt sei der zirka 28 Jahre alte Pfau mehrfach in dem kleinen Wäldchen am Echthausener Ortseingang zwischen der Landesstraße und den Ruhrwiesen beobachtet worden, erklärte Bente im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". Doch bislang habhaft sei er dem Flüchtigen noch nicht geworden. Deshalb setze er jetzt eine Fangprämie von 100 Euro für die Ergreifung und Rückgabe des Tieres an ihn als Besitzer aus.

Denn vor Beginn des Winterhalbjahres würde Hans-Joachim Bente seinen Pfau "Franz" gerne wieder in seinem angestammten Revier im Park am Echthausener Schloss sehen, wo auch ein halbes Dutzend weiterer Pfaue leben. Denn Bente hat Angst, dass der Pfau an der viel befahrenen Landesstraße unter die Räder geraten oder einen Herbst mit Stürmen oder Winter mit eisiger Kälte alleine in freier Wildbahn nicht überleben könnte.

Deshalb bittet Bente nochmals alle Bürger, die den fasanenartigen Vogel sehen ihn zu informieren und ihn bei der Ingewahrsamnahme des flüchtiger Vogels zu unterstützen. Mit Brotkrumen könne man den blauen Pfau beispielsweise in eine offene Garage oder einen anderen geschlossenen Raum locken, um ihn so an einer weiteren Flucht zu hindern.

Nach telefonischer Benachrichtigung würde er das Tier dann gerne umgehend abholen und wieder in sein Zuhause am Schlossteich transportieren, erklärte Hans-Joachim Bente.  Gerne würde er dann auch die erwähnte Prämie zahlen.

Bürger, die den Vogel sichten oder fangen, können sich alternativ auch in unserer Redaktion unter der Telefonnummer (0 23 77)  80 90 83-0 (24/7) melden. Wir leiten den Fundort dann gerne sofort an den Besitzer weiter.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Der blaue Pfau beim stolzen Radschlag vor den Enten im Echthausener Schlosspark FOTO: BENTE
Der blaue Pfau beim stolzen Radschlag vor den Enten im Echthausener Schlosspark FOTO: BENTE

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON