Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz

Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

12.10.2020

[UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.

In Folge der Explosion entstand ein Brand, der von der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) mit rund 50 ehrenamtlichen Einsatzkräften unter Leitung von Gemeindebrandmeister Marcel Horn gelöscht wurde. An dem Gebäude entstand erheblicher Sachschaden.

Nach ersten Erkenntnissen habe der 29-Jährige mit sogenannten "Polenböllern" hantiert. Dabei sei mindestens ein Böller in seiner Hand explodiert, teilte die Leitstelle der Kreispolizeibehörde Soest mit.

Bei den Löscharbeiten sei zudem ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden, berichtete die Polizei.

Die Löscharbeiten zogen sich über mehrere Stunden hin, da Brandnester nochmals aufloderten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"


ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Polizei hat die Altersangaben der Verletzten am 13. Oktober 2020 korrigiert. Zuvor hatte die Behörde von einem 29-Jährigem und seiner 26-jährigen Lebensgefährtin gesprochen!

ANZEIGE
Die Feuerwehr am Wohnhaus an der Marienstraße in Echthausen FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Feuerwehr am Wohnhaus an der Marienstraße in Echthausen FOTO: ANDREAS DUNKER
Mit einer Steckleiter verschaffte sich die Feuerwehr den notwendigen Zugang zur oberen Etage. FOTO: ANDREAS DUNKER
Mit einer Steckleiter verschaffte sich die Feuerwehr den notwendigen Zugang zur oberen Etage. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Feuerwehr am Wohnhaus an der Marienstraße in Echthausen FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Polizei beschlagnahmte die Brandstätte. Die Kriminalpolizei ermittelt zur genauen Ursache der Explosion und des Brandes in dem Wohnhaus an der Marienstraße in Echthausen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Polizei beschlagnahmte die Brandstätte. Die Kriminalpolizei ermittelt zur genauen Ursache der Explosion und des Brandes in dem Wohnhaus an der Marienstraße in Echthausen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" wurde der schwer verletzte 29--jährige Mann in die Spezialklinik "Bergmannsheil" nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" wurde der schwer verletzte 29--jährige Mann in die Spezialklinik "Bergmannsheil" nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON