Gemeinde Wickede (Ruhr)

Bilanz des Silvesterabends und der Neujahrsnacht

01.01.2021

WICKEDE /RUHR) / KREIS SOEST. In der Neujahrsnacht (1. Januar 2021) durchzogen nur wenige Pulverdampfwolken das Ruhrtal. Von der Haarhöhe (Arndt's Kreuz) aus war gegen Mitternacht zu beobachten, dass es nur einige "Hotspots" in Echthausen, Wickede und Wiehagen gab, wo Silvester-Raketen batterieweise in den nächtlichen Himmel abgeschossen wurden, wo sie laut und bunt explodierten. Und auf der Haarhöhe selbst waren nur wenige Leute, um das Schauspiel im Tal und im gegenüberliegenden Mittelgebirge des Sauerlandes zu beobachten und selbst einige wenige Feuerwerkskörper zu entzünden.

Die Leitstellen von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst sowie das Ordnungsamt der Gemeinde Wickede (Ruhr) meldeten auf Anfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" eine "extrem ruhige Nacht".

Entlaufener Hund in der Neujahrsnacht vom Ordnungsamt wieder an Besitzerin übergeben

In Wickede (Ruhr) gab es nach Auskunft der Behörden keine Einsätze, bis auf die Inobhutnahme eines entlaufenen Hundes, der durch ein Loch in einem Zaun ausgebüchst war.

Durch Veröffentlichung eines Fotos von dem Tier auf unseren Facebook-Kanälen meldete sich die Hundehalterin allerdings gegen 2 Uhr nachts bei unserer Redaktion und durch einen telefonischen Kontakt zu Ordnungsamtsmitarbeiter Daniel Luig, der Bereitschaftsdienst hatte, konnte der Streuner schnell wieder an sein Frauchen übergeben und nach Hause gebracht werden.

Wenig Papier- und Papphülsen von abgefeuerten Böllern und Raketen auf Gemeindestraßen

Auf den großen Gemeindestraßen lagen nach Mitternacht kaum Papier- oder Papphülsen, die auf das Abfeuern von Böllern und Raketen hindeuteten. – Die Straßenreinigung dürfte hier wenig Arbeit haben.

Auch aus mehreren Siedlungen berichteten Bewohner, dass der Silvesterabend und die Neujahrsnacht so ruhig wie noch nie in den mehr als 50 Jahren seit Bestehen der Gemeinde Wickede (Ruhr) war.

Private Feiern wohl vornehmlich in kleineren Kreisen

Dass die Taxi-Unternehmen teilweise bis spät in die Nacht ausgebucht waren, deutet darauf hin, dass manch Wickeder doch im privaten Kreis zusammen mit anderen den Jahreswechsel gefeiert hat, allerdings wohl im kleineren familiären Rahmen oder engem Bekanntenkreis. Auch auf den Straßen waren gegen Mitternacht kaum Bürger unterwegs – weder mit Autos noch mit Zweirädern oder zu Fuß.

Mehrere Ansammlungen von jungen Leuten trotz Coronaschutzverordnung

Lediglich am Bahnhof trafen sich in der Nacht zirka zwei Dutzend junge Leute, die sich offenbar nicht an die Coronaschutzverordnung zu halten schienen. Und auch auf dem Parkplatz nördlich des Bürgerhauses und rund um eine Parkbank zwischen Gewerbegebiet Westerhaar und der Feldflur des Haarstrangs gab es kleinere Ansammlungen junger Männer, die scheinbar die Silvester-Party ins Freie verlegt hatten.

Da es keine Streifen von Polizei oder Ordnungsamt gab, blieben diese wohl illegalen Treffen aber ohne Konsequenzen.

Einige Hotspots erleuchteten nächtlichen Himmel mit Feuerwerksraketen

Schön anzuschauen von der Haar waren übrigens die bunten Raketen-Explosionen rund um den beleuchteten Turm der katholischen St.-Antonius-Kirche, wo die Strahler und die Feuerwerkskörper allerdings nach etwa 15 Minuten erloschen. Auch andernorts dauerten die Raketen-Salven nicht sehr lange. Im weiteren Verlauf der Nacht und am heutigen Neujahrstag blieb es – anders als in den Vorjahren – völlig ruhig.

Mancher Haus- und Nutztierbesitzer sowie Bauern mit schnell brennbaren Strohmieten mögen die Einschränkungen des privaten Feuerwerks in dieser Corona-Krise genossen haben, mancher Bürger mag das Böllern und den durch Silvester-Raketen bunt erleuchteten Nachthimmel aber auch vermisst haben.

Fakt ist: Es war ein Jahreswechsel wie nie zuvor.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Feuerwerk zum Jubiläum der Gemeinde Wickede (Ruhr) über dem Bürgerhaus in der Ortsmitte ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Feuerwerk zum Jubiläum der Gemeinde Wickede (Ruhr) über dem Bürgerhaus in der Ortsmitte ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON