Umwidmung von Wegbezeichnungen

Grüne wollen Straßennamen ändern

12.01.2021

WICKEDE (RUHR). Die Umbenennung von vier Straßen in Wickede fordert die Fraktion von "Bündnis 90 / Die Grünen" im politischen Rat der Gemeinde Wickede (Ruhr). Eine neue Widmung sollen nach Ansicht der "Grünen" der Christine-Koch-Weg, der Heinrich-Luhmann-Weg, der Georg-Nellius-Weg und der Maria-Kahle-Weg bekommen.

Zur Begründung sagt Fraktions- und Parteivorsitzender Lothar Kemmerzell: "Die Personen hinter diesen Straßennamen sind schillernde Vertreter der NS-Kultur und somit eine Schande und dürfen nicht weiterhin damit geehrt werden, dass Straßen in Wickede ihren Namen tragen."

In einem schriftlichen Antrag an Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) führt die Grünen-Fraktion weitere Beweise für die völkisch-nationalsozialistische Ideologie der vier Westfalen an. Dabei berufen die Kommunalpolitiker sich auf historische Einordnungen der Biografien im Online-Lexikon "Wikipedia"

 Für die durch eine Straßennamensänderung notwendigen Adressänderungen und damit verbundene Umschreibungen offizieller Dokumente wie Personalausweis, Führerschein, Jagd- und Waffenscheine oder Fahrzeugpapiere solle die Gemeindeverwaltung den betroffenen Anwohnern die anfallenden Gebühren erlassen beziehungsweise ersetzen, schlagen die Grünen vor (wir berichten noch ausführlich).

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Fraktions- und Parteivorsitzender Lothar Kemmerzell von "Bündnis 90 / Die Grünen" ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Fraktions- und Parteivorsitzender Lothar Kemmerzell von "Bündnis 90 / Die Grünen" ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON