Textileinzelhandel

Darum wurde die Wickeder Filiale von "Ernsting's family" leer geräumt

20.01.2021

WICKEDE (RUHR) / COESFELD-LETTE. Was ist denn da los? Warum wird die Filiale von "Ernsting‘s family" an der Kirchstraße komplett ausgeräumt? Schließt das große Textileinzelhandelsunternehmen aus Coesfeld-Lette eventuell in Folge der Corona-Krise seine kleine Filiale in Wickede? – Diese und ähnliche Fragen stellten sich Kunden und Passanten in dieser Woche, nachdem die ganze Ware und das Mobiliar aus dem Geschäft geräumt wurden und das Ladenlokal schließlich leer da stand. – Eine Anfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" bei der Firma brachte am heutigen Mittwoch (20. Januar 2021) eine unerwartete Antwort.

"Der Grund dafür ist, dass die Filiale derzeit planmäßig renoviert wird", teilte Unternehmenssprecher Gunnar van Geldern von der Ernsting's family GmbH & Co. KG aus Lette gegenüber "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit. Eine dauerhafte Schließung sei nicht vorgesehen. Vielmehr wolle das Unternehmen seine Wickeder Filiale voraussichtlich am 15. Februar dieses Jahres in renovierten Räumlichkeiten neu eröffnen, sofern die Corona-Maßnahmen dies zuließen. Und weiter berichtete van Geldern: "Unsere Filiale in Wickede wurde 1988 eröffnet und verfügt über eine Verkaufsfläche von 124 Quadratmetern. Wir beschäftigen dort insgesamt vier Mitarbeiterinnen in Teilzeit."

Verkauf von Damen- und Kinderbekleidung sowie Wäsche

Ernsting’s family sei mit rund 1.900 stationären Filialen in Deutschland und Österreich sowie seinem Online-Handel einer der größten Cross-Channel-Anbieter im Textileinzelhandel im deutschsprachigen Raum, teilte die Pressestelle des Unternehmens gegenüber "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit. Im Geschäftsjahr 2019/2020 habe Ernsting’s family einen Umsatz von rund 1,08 Milliarden Euro mit Mode und Accessoires gemacht. Schwerpunkte seien dabei Damen- und Kinderbekleidung sowie Wäsche.

Unternehmen ist sicher, gestärkt aus Krise hervorzugehen

Zur aktuellen Situation während der Corona-Krise ergänzte Unternehmenssprecher Marcello Concilio: "Ernsting's family gehört zu dem seit dem 16. Dezember 2020 zwangsgeschlossenen Textileinzelhandel. Auch bei uns ist ein Großteil der rund 12.000 Mitarbeiter in Kurzarbeit oder im Homeoffice – eine herausfordernde Zeit für jeden Einzelnen, für jede Familie, aber auch für uns als Unternehmen. Zumal wir auf keinerlei staatliche Unterstützung vertrauen können, da wir zu groß sind. Wir bleiben dennoch zuversichtlich, hoffen auf den 15. Februar 2021 und sind uns sicher, dass wir ,#alsgroßefamilie‘ gestärkt aus dieser Krise hervorgehen werden."

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Die Wickeder Filiale des Coesfelder Textileinzelhändlers "Ernsting's family" an der Kirchstraße soll nach umfangreicher Renovierung voraussichtlich Mitte Februar diesen Jahres wieder eröffnet werden. Aktuell sind Bauhandwerker in dem Ladenlokal tätig. Davor steht ein großer Müllcontainer. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Wickeder Filiale des Coesfelder Textileinzelhändlers "Ernsting's family" an der Kirchstraße soll nach umfangreicher Renovierung voraussichtlich Mitte Februar diesen Jahres wieder eröffnet werden. Aktuell sind Bauhandwerker in dem Ladenlokal tätig. Davor steht ein großer Müllcontainer. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON