Hoberg's Bäckereien GmbH

Ist der Ofen jetzt endgültig aus?

14.03.2021

WICKEDE. Der vorläufige Insolvenzverwalter Marco Kuhlmann will sich am Montagnachmittag zur Zukunft der insolventen Großbäckerei Hoberg äußern. Die Nachrichten für das Traditionsunternehmen mit seinem Produktionsstandort im Gewerbegebiet Westerhaar und seinen etwa ein Dutzend Filialen zwischen Aachen und Wickede dürften voraussichtlich aber nicht gut sein. Dass Hoberg's Bäckereien GmbH bei der neuerlichen Insolvenz nochmals mit einem "blauen Auge" davon kommt, ist eher unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher ist es, dass der Ofen für die Bäckerei nun endgültig aus ist. – Gegenüber Geschäftspartnern soll Bäckermeister Heinrich Hoberg (72) in der vergangenen Woche dies jedenfalls bereits angedeutet haben.

Fakt ist: Der EDEKA-Markt Pelzer in Dortmund-Oespel und der REWE-Markt Paßgang in Soest, wo Hoberg bislang im Vorkassen-Bereich jeweils Verkaufsstellen betrieb, haben bereits ab dem morgigen Montag neue Geschäftspartner.

EDEKA-Tochter übernimmt Verkaufsstelle im Supermarkt von Christian Pelzer

Im EDEKA-Markt in Oespel werde die Bäckerei Büsch aus Kamp-Lintfort, eine Tochtergesellschaft der EDEKA Rhein-Ruhr, den bisherigen Bereich von Hoberg übernehmen, erklärte Inhaber Christian Pelzer am gestrigen Samstag (13. März 2021) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE".

Der selbstständige Kaufmann aus Dortmund bedauerte, dass Hoberg von Donnerstag auf Freitag plötzlich seine Produktion eingestellt habe. Die Backwaren des Wickeder Betriebes seien von hervorragender Qualität gewesen, betonte Pelzer.

In der Vergangenheit seien auch Miete und Mitarbeiter pünktlich bezahlt worden, wusste der Dortmunder zu berichten. Während des Lockdowns im Rahmen der Corona-Virus-Pandemie wären aber bei fast allen Bäckern und Konditoren erhebliche Umsätze beispielsweise beim Verkauf von Snacks weggebrochen. Mangels fehlender staatlicher Beihilfen während dieser Krise, sei Hoberg nach der überstandenen Insolvenz 2016 deshalb scheinbar erneut in unüberbrückbare wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten.

Bäckerei aus Welver-Borgeln übernimmt Hoberg-Filiale in Soester REWE-Markt

Ein Nachfolger für die Hoberg-Filiale im Vorkassen-Bereich hat auch schon der REWE-Markt Paßgang in Soest gefunden. Dort hatte man bereits seit längerer Zeit zum bevorstehenden Monatswechsel die Übernahme der Verkaufsstelle durch die Bäckerei Steinhoff mit Sitz in Welver-Borgeln geplant. Dies bestätigte Geschäftsführer Berthold Giepen von der Bäckerei Steinhoff am Freitagnachmittag im Gespräch mit unserer Redaktion. Mit dem Stammsitz in Borgeln habe Steinhoff dann acht Verkaufsstellen. Eine Übernahme weiterer Filialen sei vorerst nicht geplant, so Giepen.

Mehrere Vermieter berichteten im Gespräch mit "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass eine bereits angedachte Übernahme der Hoberg's Bäckereien GmbH durch einen interessierten Investor offenbar gescheitert sei.

Vermieter überrascht von plätzlicher Produktionseinstellung und erneuter Insolvenzanmeldung

Nach der erfolgreichen Sanierung der Großbäckerei im Rahmen des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung im Jahre 2016 zeigten sich der REWE-Markt Böning in Werl und Hausbesitzer Guido Quante in Wickede mehr als überrascht von der plötzlichen Einstellung der Produktion. Quante würde sich sein Ladenlokal übrigens weiterhin gerne als Verkaufsstelle eine Bäckerei mit qualitativ guten Produkten wünschen.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Die Bäckerei Hoberg wird bei der neuerlichen Insolvenz vermutlich nicht mehr mit einem "blauen Auge" davon kommen. Am dritten Tag in Folge blieb auch die Wickeder Filiale der Großbäckerei geschlossen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Bäckerei Hoberg wird bei der neuerlichen Insolvenz vermutlich nicht mehr mit einem "blauen Auge" davon kommen. Am dritten Tag in Folge blieb auch die Wickeder Filiale der Großbäckerei geschlossen. FOTO: ANDREAS DUNKER
In der Theke und in den Regalen der Bäckerei-Filiale Hoberg an der Hauptstraße in Wickede liegen noch Brote und andere Backwaren von Donnerstag. Seitdem hat die Verkaufsstelle geschlossen. FOTO: ANDREAS DUNKER
In der Theke und in den Regalen der Bäckerei-Filiale Hoberg an der Hauptstraße in Wickede liegen noch Brote und andere Backwaren von Donnerstag. Seitdem hat die Verkaufsstelle geschlossen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Das Bistro-Café der Bäckerei-Filiale Hoberg an der Hauptstraße in Wickede musste während des Lockdowns im Rahmen der Corona-Virus-Pandemie geschlossen bleiben. FOTO: ANDREAS DUNKER
Das Bistro-Café der Bäckerei-Filiale Hoberg an der Hauptstraße in Wickede musste während des Lockdowns im Rahmen der Corona-Virus-Pandemie geschlossen bleiben. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON