Frühlingshafte Farbimpressionen:

Bauhof sorgt für bunte Blütenpracht in Blumenbeeten

28.04.2021

WICKEDE (RUHR). Im Frühling ist Wickede am schönsten. Denn da entfaltet die Ruhrgemeinde in der Ortsmitte und an vielen anderen markanten Stellen ihre bunte Blütenpracht.

Insgesamt etwa 16.500 Blumenzwiebeln und andere Frühblüher entfalteten in den Beeten im öffentlichen Raum ihre farbige Pracht, so die Gemeinde Wickede (Ruhr). Hinzu kommt die Obstbaumblüte und auch manch privater Garten. Bei blauem Himmel und sonnigem Wetter hat unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" einige der wunderschönen Impressionen im Bild festgehalten.

16.500 Blumenzwiebeln in kommunalen Blumenbeeten

Rund 11.500 neu gekaufte Blumenzwiebeln sowie schätzungsweise etwa 5.000 gut überwinterte Zwiebeln aus dem Vorjahr hätten die Gärtnerinnen Corinna Vollmer und Susanne Wittmers dazu im Vorfeld wieder rechtzeitig im gesamten Gemeindegebiet in den kommunalen Beeten gesetzt, berichtete Bauhofleiter Reiner Kräenfeld im Gespräch mit "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". Darunter alleine mehr als 8.000 Tulpenzwiebeln, deren 17 Sorten aktuell farbige Tupfer im Ortsbild böten. Hinzu kämen mehr als 1.500 Narzissen in sieben Variationen.

Erstmals mit dabei: 1.700 farbenprächtige Hyazinthen

Das bekannte Blumen-Blüten-Bild in der Ortsmitte hätten die Damen in diesem Jahr erstmals auch mit 1.700 Hyazinthen aufgelockert, die im Beet auf der grünen Wiese unterhalb des Bürgerhauses einen bunten Fleck böten.

Außerdem hätte der Bauhof 50 Kaiserkronen als biologischen Pflanzenschutz eingestreut, um Wühlmäuse zu vergrämen, die ansonsten die Blumenzwiebeln an- oder gar auffressen würden. Hinzu kämen zahlreiche Stiefmütterchen.

Insgesamt habe die Gemeinde Wickede (Ruhr) in diesem Jahr knapp 2.000 Euro für den Neuerwerb von Pflanzzwiebeln investiert. Hinzu kämen die Personalkosten für die Pflege der schönen öffentlichen Beete, an denen sich viele Bürger und Gäste erfreuen.

Auch in den Ortsteilen markante Stellen mit Bepflanzungen

Neben der Wickeder Ortsmitte hätten die Gärtnerinnen des Bauhofes auch an den Dorfplätzen in Echthausen und Wiehagen, an der St.-Josef-Kapelle und dem Läutehäuschen in Schlückingen sowie an der Ecke Bundesstraße 7 und Feldweg in Wimbern wieder eine blühende Wechselbepflanzung angelegt.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE

ANZEIGE

Anzeige Helsti

FOTOS: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON