Klaus Schäfer (82) geht in den Ruhestand

Fast 30 Jahre für den Flugplatz tätig

30.04.2021

ARNSBERG-VOSSWINKEL. Er kennt den Verkehrslandeplatz in Voßwinkel auf dem Westerberg wie seine Westentasche: Klaus Schäfer (82). Denn fast 30 Jahre war er hier in verschiedenen Funktionen tätig.

Bereits 1992 bewarb sich der gelernte Elektriker und begeisterte Hobby-Pilot beim Hochsauerlandkreis, der damals noch Träger des Flugplatzes war, erfolgreich um eine Anstellung. Seine Karriere begann der Hemeraner damals als Platzwart.

Als Beauftragter für Luftaufsicht auf dem Tower tätig

Nach entsprechenden Lehrgängen stieg er dann schnell zum Beauftragten für Luftaufsicht auf. Die Bezirksregierung in Münster als zuständige Aufsichtsbehörde hatte ihn dazu ernannt.

Neben dem verantwortungsvollen Job auf dem Tower und am Funkgerät war sich Klaus Schäfer aber auch weiterhin nie zu Schade dafür, handwerklich bei der Instandhaltung der wichtigen Infrastruktur-Einrichtung für den Luftverkehr am nördlichen Rande des Sauerlandes mit anzupacken. Als gelernter Elektriker reparierte er zudem alle entsprechenden Geräte vor Ort möglichst selbst.

Im Jahre 2008, nachdem der Verkehrslandeplatz in Voßwinkel inzwischen privatisiert war, wurde Klaus Schäfer von den neuen Eigentümern zum Betriebsleiter des Flugplatzes ernannt.

Bis 2019 als Betriebsleiter des Verkehrslandeplatzes verantwortlich

2019 schied der Hemeraner dann mit 80 Jahren als hauptamtlicher Mitarbeiter aus und war seitdem nur noch tageweise als Flugleiter im Tower beschäftigt.

Zum Monatswechsel endet nun sein Dienst auch in diesem Bereich und die Kollegen verabschiedeten Klaus Schäfer am Donnerstagabend zum Schichtende nach knapp 30 Jahren aktiver Tätigkeit am Verkehrslandeplatz in Voßwinkel in den wohlverdienten Ruhestand.

Künftig nur noch als Besucher am Flugplatz

Künftig wird er mehr Zeit mit seiner Ehefrau und seiner erwachsenen Tochter in seinem Wohnort Deilinghofen verbringen, der zur Gemeinde Hemer gehört.

Die rund 20 Kilometer zum Flugplatz wird er aber trotzdem ab und an noch fahren, um sich mit Flieger-Freunden und ehemaligen Kollegen am Rande der Start-und-Lande-Bahn zum Pläuschchen über alte Zeiten und aktuelle Entwicklungen zu treffen.

Seit 2019 ist Fabian Schnatmann neuer Betriebsleiter

Die Funktion des Betriebsleiters hat 2019 übrigens Fabian Schnatmann von Klaus Schäfer übernommen. Gleichzeitig ist Ingo Reinert als Bereichsleiter für den OBO Flugbetrieb und den Flugplatz Arnsberg-Menden eingesetzt worden. Zudem trägt Stefan Neuhaus als Geschäftsführer die Gesamtverantwortung für die FAM-Holding, die zur Unternehmensgruppe OBO Bettermann in Menden gehört.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“


IN EIGENER SACHE: Wir machen darauf aufmerksam, dass die Flugplatzgesellschaft und die Unternehmensgruppe OBO Bettermann auch Kunden der Werbeagentur ad medien GmbH sind, die das lokale Nachrichten-Portal „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ publiziert. Unsere redaktionelle Berichterstattung über Anzeigenkunden und Sponsoren bleibt trotzdem sachlich und neutral sowie – falls notwendig – auch kritisch.

ANZEIGE
Klaus Schäfer hat nach rund 30 Jahren seinen Dienst am Flugplatz Arnsberg-Menden (FAM) in Voßwinkel beendet. FOTO: ANDREAS DUNKER
Klaus Schäfer hat nach rund 30 Jahren seinen Dienst am Flugplatz Arnsberg-Menden (FAM) in Voßwinkel beendet. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON