Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn A 445

Lkw kippt um: Mehrere Tonnen des Ladegutes auf Fahrbahn

12.07.2021

WERL. Zu einem Verkehrsunfall mit einem Muldenkipper ist es am heutigen Montag (12. Juli 2021) gegen 16.15 Uhr auf der Autobahn 445 gekommen.

In Höhe des Autobahnkreuzes Werl krachte der schwer beladene Schottertransporter – angeblich nach einem Reifenplatzer – in die Leitplanke und kippte um. Dabei verlor der Lastkraftwagen schätzungsweise zwanzig Tonnen Schotter, die sich quer über die Fahrbahn in Fahrtrichtung Hamm verteilten.

Autobahn 445 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt

Zudem liefen knapp 300 Liter Dieseltreibstoff aus, der auch auf die Gegenfahrbahn floss, sodass die A 445 kurzzeitig komplett in beide Richtungen gesperrt werden musste.

Der Fahrer wurde bei dem Alleinunfall leicht verletzt.

Neben der Dortmunder Autobahnpolizei, der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Werl und dem Rettungsdienst des Kreises Soest sind ein Lkw-Bergungsunternehmen sowie ein Radlader zur Bergung des Fahrzeugs und zur Beseitigung des Schotterbergs im Einsatz. Die Feuerwehr unter Leitung von Stadtbrandmeister Karsten Korte ist mit zirka zwei Dutzend ehrenamtlichen Helfern sowie sechs Fahrzeugen vor Ort.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Der umbekippte Muldenkipper auf der Autobahn A 445 am Autobahnkreuz Werl FOTO: FEUERWEHR WERL
Der umbekippte Muldenkipper auf der Autobahn A 445 am Autobahnkreuz Werl FOTO: FEUERWEHR WERL

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON